Aktuelle Zeit: Mo 5. Dez 2016, 11:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 504

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: E-Autos und alternative Energiequellen
#11Ungelesener BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2010, 18:28 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Zitat:
Kohlenstoff dürfte in der Erdkruste allerdings nicht sehr üppig vorhanden sein....


Hallo Alex, hab mal nachgeschaut. Laut Wiki kommt Kohlenstoff schon in Mengen in der Erdkruste vor:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoff

Auszug:
Mengenmäßig ist der überwiegende Teil des Kohlenstoffs in der Gesteinshülle (Lithosphäre) gespeichert. Alle anderen Vorkommen machen mengenmäßig nur etwa 1/1000 des Gesamt-Kohlenstoffs aus.


Gruß Peter


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Autos und alternative Energiequellen
#12Ungelesener BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2010, 18:32 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Neuerdings muß zum Diesel wohl 10% Biokraftstoff hinzugefügt werden was zu Folge hat das Bioöl mit der Nahrungsmittel erzeugenden Agrarfläche konkurriert. Dafür werden dann die letzten Reste von Urwald in Malaysien gerodet um Palmöl zu erzeugen, Nahrungsmittel werden teurer, schlimm vor allem für jene die eh schon am Existenzminimum existieren. Warum nachfolgende effizientere Methoden nicht angewandt werden erschließt sich mir nicht. Ich habe schon mitte der 90 er ich glaube auf 3Sat einen Bericht gesehen wo ein amerikanischer Erinder Benzin mit Wasser vermischte im Verhältnis 50/50 ohne nennenswerte Leistungsverluste. Zusätzlich war der Vorteil das das Gemisch wesentlich kälter verbrannte, was die Lebensdauer des Motors erhöhen würde. Einen Weiteren Ansatz bietet das nachfolgende Konzept.

Auszug:
Wasserauto - Auto fahren mit Wasser. Durch Elektrolyse entsteht Wasserstoff , dieser wird dem Motor zugeführt.

Kraftstoffersparnis von bis zu 30%. Die Abgase reduzieren sich auf ein Minimum. Weniger Abgase - weniger

Umweltbelastung.

http://www.youtube.com/watch?v=8ewQ4jwtsOo

Hier die Zelle die im Auto verwendet wird und ständig weiter optimiert wird:

http://www.youtube.com/watch?v=p9n91oCeSfI




Gruß Peter


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Autos und alternative Energiequellen
#13Ungelesener BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2010, 18:54 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Das mit dem Kohlenstoff wusste ich nicht, ich dachte, das meiste wäre in organische Materalien eingebunden...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Autos und alternative Energiequellen
#14Ungelesener BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2010, 20:04 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Aber vielleicht stellt sich die Frage ob Erdöl in ausreichender Menge vorhanden ist bald gar nicht mehr. Dr. Peter Plichta hat einen Treibstoff erfunden der als Basis Silizium und Silan benutzt, er nennt es Silanbenzin, das mit dem Stickstoff in der Luft reagiert(verbrennt), also nicht mal entzündet werden muß. Sein Diskuss(UFO)-förmiges Flugzeug fliegt in 50 km Höhe mit 20 000 Stundenkilometer. Dabei ist der Treibstoff vollkommen umweltfreundlich und erzeugt ein ungefährliches Edelgas als Abfallprodukt.


Nano-3Sat:
http://www.youtube.com/watch?v=e1smQMXcPmc&feature=related

N24:
http://www.youtube.com/watch?v=GtFRinvqf7Y&feature=related

Das Magazin:
http://www.youtube.com/watch?v=Xn1Y305OfCM&feature=related


Aber vielleicht geht's auch noch besser und damit begebe ich mich in den Bereich der Mystik. Ich möcht jetzt keine Ufo-Diskussion anfachen, sondern einfach Möglichkeiten aufzeigen. Ich meine das an den folgenden Beiträgen einiges dran sein könnte, aber jeder soll sich seine Meinung selber bilden, rumstreiten werd ich mich nicht. Es geht um Robert Lazar der in sogenannten Black Projekts auf Area 51 mitgearbeitet hat. Es geht um extraterrestrischen Technologietransfer, die USA befindet sich anscheinend im Besitz mehrerer außerirdischer Flugscheiben. Bob Lazar arbeitete auf der S-4 Station die südlich von Groomlake liegt, dem Hauptstützpunkt von Area 51. Energietechnisch interessant wird's im 3ten Teil des unten aufgeführten Videos. Dort beschreibt Lazar die Funktionsweise der Flugscheiben. Mittlerweile hat die Realität das Video eingeholt, das von Lazar erwähnte Element 115 wurde inzwischen auf atomarer Ebene künstlich im Labor hergestellt.

http://www.rea51.de/wiki/Element115


Hier der sehenswerte, gänsehauterzeugende 13 - teiler über Bob Lazar und Area 51(deutsch):

Teil 1
http://www.youtube.com/watch?v=BqwR3aVAJ2g&feature=related

Teil 2
http://www.youtube.com/watch?v=ABEWwAKqP1Y&feature=related

Teil 3
http://www.youtube.com/watch?v=2dm66RC0is8&feature=related

Teil 4
http://www.youtube.com/watch?v=XXYBxUW_Eq0&feature=related

Teil 5
http://www.youtube.com/watch?v=6i8XDK_6U_4&feature=related

Teil 6
http://www.youtube.com/watch?v=AzPbcIldr08&feature=related

Teil 7
http://www.youtube.com/watch?v=qCcmZjr7Rgg&feature=related

Teil 8
http://www.youtube.com/watch?v=9HkoeZRdKXo&feature=related

Teil 9
http://www.youtube.com/watch?v=xJW1y9Ll_v0&feature=related

Teil 10
http://www.youtube.com/watch?v=CevbqlBU7Sg&feature=related

Teil 11
http://www.youtube.com/watch?v=ZmJYnrSXv0U&feature=related

Teil 12
http://www.youtube.com/watch?v=6K5LG3V1qVo&feature=related

Teil 13
http://www.youtube.com/watch?v=cmEK3Q7SnYU&feature=related




Gruß Peter


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Autos und alternative Energiequellen
#15Ungelesener BeitragVerfasst: So 25. Jul 2010, 15:23 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Also das mit dem abiotischen Öl hat mir keine Ruhe gelassen, desshalb hab ich mich jetzt von den leichtverdaulich, informativen UTube-Filmchen verabschiedet und mich in die ursprüngliche Welt des www begeben. Dort wo Sätze noch aus Wörtern und Buchstaben gebildet werden, liebevoll umgarnt von html-Tags die man nur im Quellcode zu erkennen vermag und mit Formatierungsanweisungen, die mal farbig mal klein, mal Arial mal Verdana dem Auge zu gefallen suchen. Dort wo "br" nicht für "draußen is saukalt" sondern für Zeilenumbruch steht.

Zum Thema. Scheint so zu sein das Erdöl nicht aus fossilen Ablagerungen entstanden ist sondern abiotisch, d.h. sich durch Druck und Hitzte im Erdmantel bildet, die Kontinentalplatten schwimmen förmlich auf Erdöl und es läßt sich am besten fördern wo sich die Kontinentalplatten treffen, weil es dort am weitesten nach oben dringt:


http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/01/wissenschaftler-bestatigen-erdol-ist.html

ein Interview mit Professor Kutcherov:

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/01/interview-mit-professor-vladimir.html


Da ich mich aber nicht auf eine Quelle verlassen wollte hier noch ein paar Links die dasselbe behaupten, falls sich jemand in die Materie einlesen will:

http://www.wahrheitssuche.org/erdoel.html

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ia-erdoel.html


In dem Zusammenhang noch ein Link zum Teibhausschwindel, wurde auch hier irgendwo im Forum vorgerechnet das das mit dem CO2 nicht stimmen kann, da die vom Menschen produzierte Menge gar nicht ausreicht um da wirklich maßgeblichen Einfluß auszuüben, der zu einer Klimaerwärmung führt:

http://www.wahrheitssuche.org/treibhaus.html


Am Anfang meiner Recherchen war ich eigentlich noch der Meinung das Erdöl bald zuneige geht und das Klima sich tatsächlich erwärmt, wenn auch unter nicht so eindeutigen Vorgaben wie gemeinhin behauptet, da die meteorologischen Zusammenhänge doch komplizierter sind als von Medien dargestellt. Mittlerweile hab ich da arge Zweifel, bzw. eine andere Überzeugung gewonnen. Ich muß immer noch an den Satz von Merkel in Kopenhagen denken der da hieß: "Wir wollen die Erderwärmung auf 2 Grad begrenzen". Das kam mir damals schon spanisch vor, heute denke ich der Satz ist irgendwie an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Als ob man nur am CO2 Schräubchen drehen müßte um die Temperatur global einzustellen. Ist die eigentlich wirklich so dämlich? Als Physikerin sollte sie das eigentlich besser wissen, oder meint die, die Deutschen sind so dämlich? Wenn ich Merkel zuhöre denk ich immer: "Das ist eine Ansprache die auch im Kindergarten stattfinden könnte".

Mir kommt immer mehr der Verdacht das da gewisse Grüppchen(Bilderberger, Bruderschaften, Illuminati ?) ihr Süppchen kochen im Kampf um globale Kontrollen und Machtbestrebungen die dazu dienen den eigenen Reichtum zu mehren und das Volk zu versklaven um sich als Übermensch zu produzieren. Außerdem fällt mir auf das wenn's um globale Schweinereien geht, man immer wieder über die selben Namen stolpert die da heißen Rothschild, Rockefeller, Morgan, irgendwelche -stein's usw. Kann auch sein das das nur meine subjektive Wahrnehmung ist.

Ich bin durchaus für's sparen in Energiefragen, eine Auto das mehr als 10 Liter schluckt muß wirklich nicht sein und etwas mehr Bescheidenheit tut Not. Energie- und Ressourcenverschwendung um sich Statussymbole zu gönnen ist nicht mein Ding und ich bin gegen sowas. Allerdings fände ich besser wenn solches Verhalten aufgrund von etischer Erkenntniss erfolgt und nicht indem man die Bevölkerung systematisch mit Lügen und Falschinformationen zu manipulieren versucht.



Gruß Peter


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Autos und alternative Energiequellen
#16Ungelesener BeitragVerfasst: So 1. Aug 2010, 13:07 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Sodalla hat geschrieben:
Mir kommt immer mehr der Verdacht das da gewisse Grüppchen(Bilderberger, Bruderschaften, Illuminati ?) ihr Süppchen kochen im Kampf um globale Kontrollen und Machtbestrebungen die dazu dienen den eigenen Reichtum zu mehren und das Volk zu versklaven um sich als Übermensch zu produzieren. Außerdem fällt mir auf das wenn's um globale Schweinereien geht, man immer wieder über die selben Namen stolpert die da heißen Rothschild, Rockefeller, Morgan, irgendwelche -stein's usw. Kann auch sein das das nur meine subjektive Wahrnehmung ist.



Kann natürlich auch sein, dass diese Wahrnehmung vom Internetsurfen kommt. Die Vertreter solcher Theorien sind nämlich im Verhältnis zu ihrer tatsächlichen Anzahl und Bedeutung im Internet weit überrepräsentiert.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: E-Autos und alternative Energiequellen
#17Ungelesener BeitragVerfasst: So 6. Feb 2011, 20:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Bereits 265 Milliarden Kilowattstunden Ökoenergie
Der Ausbau der erneuerbaren Energien geht in Deutschland mit hohem Tempo weiter. 2010 stieg die Energieproduktion aus Wind, Sonne oder Biomasse nach aktuellen Berechnungen des Bundesverbands Erneuerbare Energien (BEE) im Vergleich zum Vorjahr um 16 Milliarden Kilowattstunden.

Im vergangenen Jahr stieg die Energieproduktion aus Wind, Sonne oder Biomasse nach Berechnungen des Bundesverbands Erneuerbare Energien auf insgesamt 265 Milliarden Kilowattstunden.
Das ist ein Zuwachs um 6,4 Prozent auf insgesamt 265 Milliarden Kilowattstunden, heißt es in dem Papier, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Dies entspreche einem Anteil von 10,5 Prozent erneuerbarer Energien am gesamten Energieverbrauch bei Strom, Wärme und im Verkehr in Deutschland.

Quelle ...

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker