Aktuelle Zeit: Mo 5. Dez 2016, 21:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 220 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4863

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hartz4 News!!
#181Ungelesener BeitragVerfasst: So 17. Jun 2012, 16:43 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Angua hat geschrieben:
Wie lange darf ein Besuch bleiben, um "Besuch" zu sein?

Ich hatte auch schon Besuch für ca. 3 Monate, ich bin allerdings nicht auf die Idee gekommen, von ihm Miete zu verlangen.

Ich würde sagen: Besuch ist es dann, wenn der Betreffende einen eigenen Wohnsitz hat. Ansonsten ist er eingezogen.
Und natürlich ist es immer auch eine Difinitionssache für einen selber, das ist klar.
Das kann aber nicht Sichtweise einer Behörde sein. Da gilt nur eine rechtliche Difinition. Und die ist eben, dass der Steuerzahler nicht Miete übernimmt für jemanden, der Einkommen hat.
Ist diese Sichtweise falsch ?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartz4 News!!
#182Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 18. Jun 2012, 14:05 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Apropos "Hand":

Zitat:
Eine Hartz-IV-Bezieherin aus dem Kreis Karlsruhe konnte aus gesundheitlichen Gründen keine Bewerbungen schreiben. Der Betroffenen wurde aufgrund einer schwerwiegenden Erkrankung der linke Unterarm amputiert. Auch der zweite verbliebene Arm erkrankte und machte somit das Schreiben von Bewerbungen unmöglich. Dennoch beharrte das zuständige Jobcenter auf eine getroffene Eingliederungsvereinbarung und kürzte trotz ärztlichen Gutachten die gesamten Hartz IV-Leistungen erst um 30, dann um 60 und zum Schluss um 100 Prozent. Lediglich Lebensmittelgutscheine verblieben am Ende der nachgewiesenermaßen schwerbehinderten Arbeitslosengeld II-Empfängerin.

Auch ein daraufhin eingelegter Widerspruch brachte keine Einsicht bei der Behörde, weshalb die Betroffene mit Hilfe eines Anwalts das Sozialgericht Karlsruhe einschaltete. Das Gericht zeigte Erbarmen und urteilte, dass eine einarmige Leistungsbezieherin nach dem SGB II aufgrund einer Verletzung des verbliebenen Armes keine Bewerbungen schreiben kann, weshalb das Jobcenter trotz der unterschriebenen Eingliederungsvereinbarung die ALG-II-Leistungen nicht sanktionieren darf. Schließlich habe die Klägerin „einen gewichtigen Grund“, die Auflagen des Jobcenters nicht einzuhalten, wie die Richter mit dem Urteil Aktenzeichen: S 4 AS 2005/11 entschieden.

[url=Quelle]http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-ohne-arme-bewerbungen-schreiben-900978.php[/url]


Die Gerichtskosten darf wieder der Steuerzahler blechen, das Jobcenter/der Sachbearbeiter hat keine Konsequenzen aus solchen unglaublichen Fehlentscheidungen zu tragen.


Doch, ich werde sarkastisch. Und zynisch. Anders sind diese unglaublichen Geschichten über die menschenverachtenden Handlungen der JobCenter gar nicht auszuhalten.

Ich bin verdammt froh, denen nicht ausgeliefert zu sein, und ich hoffe und bete (ohne gläubig zu sein), daß das bis zu meiner Rente so bleiben wird.

In diesem Sinne - ab an die Arbeit, Angua!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartz4 News!!
#183Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 18. Jun 2012, 21:12 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 22376
Barvermögen: 9.536,00 Realis

Bank: 1.674.057,50 Realis
Danke gegeben: 187
Danke bekommen: 2354x in 1907 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1070
Ich meine, sarkastisch bin ich schon lange, wenn ich so etwas lese fällt mir nur noch das hier ein: :kotz: :evil:
Da hat die Klägerin ja noch "Glück" gehabt, die ARGE hätte ja auch argumentieren können, sie hätte die Bewerbungen jemand anderes diktieren und schreiben lassen können. Nur wo soll man sich mit dieser Behinderung bewerben? Als einarmiger Bandit in einer Spielhalle vielleicht??? Das mag sarkastisch oder schwarz sein, aber dennoch..hast Recht Angua, anders kann man das nicht aus halten bzw. kann man dem weiter zu sehen. Das ist dieses typische Beharren auf: Die Vereinbarung gilt, also sanktionieren wir, ohne Rücksicht auf die behinderte Frau und ihr Leiden. Einfach nur widerlich.

_________________
Schwarze Klamotten trage ich nur, bis die etwas noch dunkleres erfunden haben. Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartz4 News!!
#184Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 25. Jun 2012, 20:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Berechnungen des DGB
Mehr Arbeitslose werden direkt Hartz-IV-Empfänger

Hartz IV Großansicht des Bildes Mehr Arbeitslose mussten direkt Hartz IV beantragen. Immer mehr Arbeitnehmer, die ihren Job verlieren, fallen nach Berechnungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) sofort in die Grundsicherung von Hartz IV. Um 18,7 Prozent sei zwischen 2008 und 2011 die Zahl derjenigen gestiegen, die nach einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit direkt in das Hartz-IV-System rutschten.

Grund für diese Entwicklung: Die Betroffenen waren innerhalb der letzten zwei Jahre nicht zwölf Monate lang beschäftigt gewesen. Während 2008 noch 621.000 Menschen diese Anforderung nicht erfüllten, waren es 2011 bereits 736.800. Jeder vierte neue Arbeitslose wurde demnach 2011 sofort Hartz-IV-Empfänger, vier Jahre zuvor war es nur jeder fünfte.

Quelle


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartz4 News!!
#185Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 25. Jun 2012, 20:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Zahlen der Bundesagentur
Immer mehr Hartz-IV-Empfänger brauchen Kredit

Immer mehr Hartz-IV-Empfänger beantragen bei ihrem Jobcenter ein zinsloses Darlehen. Hatten 2007 noch durchschnittlich pro Monat 9800 sogenannte Bedarfsgemeinschaften bei ihrem Jobcenter einen solchen Kredit beantragt, um unvorhergesehene Sonderausgaben bezahlen zu können, waren es 2010 bereits 15.300 und ein Jahr später 18.400, wie Behördensprecherin Anja Huth sagte. Bis Ende Februar 2012 hatten bereits 17.600 Haushalte im Monatsdurchschnitt zinslose Kredite beantragt.

Rückzahlung in kleinen Raten
Im Schnitt erhalte jede Familie rund 250 Euro, die sie dann in kleinen Raten zurückzahlen müsse, erläuterte eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg. "Die Darlehen werden dann gewährt, wenn plötzlich ein Bedarf da ist, den ich aus meinem Ersparten nicht decken kann", erklärte die Sprecherin. Häufig seien Stromnachzahlungen der Grund für einen Antrag, aber auch eine kaputte Waschmaschine oder die nötige Reparatur eines Autos brächten Empfänger von Arbeitslosengeld II leicht in finanzielle Bedrängnis.

Quelle


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartz4 News!!
#186Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 25. Jun 2012, 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Jeder Fünfte nimmt Anspruch nicht wahr
Der Staat spart, weil Arme verzichten

In Deutschland leben einer Studie zufolge mehr Menschen in Armut als bislang angenommen. Millionen von Bedürftigen in Deutschland verzichten laut einer Studie der Frankfurter Verteilungsforscherin Irene Becker für die Hans-Böckler-Stiftung auf ihren Anspruch auf staatliche Hilfen. Darunter sind knapp zwei Millionen Erwerbstätige, die ihren geringen Verdienst nicht aufstocken lassen, obwohl das möglich wäre.
Statistik verrät nur "halbe Wahrheit"

Nach Angaben der gewerkschaftsnahen Stiftung erhalten nur 7,4 Millionen von mehr als 10 Millionen Menschen mit Anspruch auf Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld tatsächlich Hartz-IV-Leistungen. Die Statistik der Bundesagentur für Arbeit verrate deshalb nur "die halbe Wahrheit über Hilfebedürftige in Deutschland", sagte Becker: "Sie leben in verdeckter Armut - und mit ihnen etwa eine Million Kinder". Die Frankfurter Verteilungsforscherin hatte für die Untersuchung das Ausmaß der Bedürftigkeit 2004 - also kurz vor der Hartz-IV-Reform - geschätzt und mit aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) verglichen.

Quelle


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartz4 News!!
#187Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 18. Aug 2012, 12:27 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Die Regierungskoalition plant nach Presseberichten, den Zugang zu Prozesskostenhilfe zu erschweren. Ziel: weniger Klagen im Hartz IV-Umfeld. Die armen Sozialgerichte sid nämlich völlig überlastet. Daß mehr als die Hälfte der klagenden Leistungsbezieher Recht bekommen - ganz oder zumindest teilweise - ist dabei irrelevant. Und ich gehe davon aus, daß die vielen Verfahren, in denen es nicht zu einem Urteil, sondern zu einem Vergleich gekommen ist, in dieser Statistik gar nicht vorkommen - obwohl auch ein Vergleich i. d. R. ein Teilerfolg für den Kläger ist.

Die Politiker wollen es also den sozial Schwachen erschweren, um ihr Recht zu kämpfen. :cherrysmilies146:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartz4 News!!
#188Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 18. Aug 2012, 12:40 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 22376
Barvermögen: 9.536,00 Realis

Bank: 1.674.057,50 Realis
Danke gegeben: 187
Danke bekommen: 2354x in 1907 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1070
Angua hat geschrieben:
Die Regierungskoalition plant nach Presseberichten, den Zugang zu Prozesskostenhilfe zu erschweren. Ziel: weniger Klagen im Hartz IV-Umfeld. Die armen Sozialgerichte sid nämlich völlig überlastet. Daß mehr als die Hälfte der klagenden Leistungsbezieher Recht bekommen - ganz oder zumindest teilweise - ist dabei irrelevant. Und ich gehe davon aus, daß die vielen Verfahren, in denen es nicht zu einem Urteil, sondern zu einem Vergleich gekommen ist, in dieser Statistik gar nicht vorkommen - obwohl auch ein Vergleich i. d. R. ein Teilerfolg für den Kläger ist.

Die Politiker wollen es also den sozial Schwachen erschweren, um ihr Recht zu kämpfen. :cherrysmilies146:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Das ist doch wieder typisch! :dr:
Nicht die Hartz4-Empfänger sind schuld an der Überlastung der Sozialgerichte, sondern die Argen/Jobcenter mit falschen Entscheidungen/Bescheiden und ihren ständigen Drangsalierungs- und Einschüchterungsversuchen, die eben meist nicht rechtens sind. Dagegen muss man sich wehren. Wenn die also weniger Klagen wollen, sollen die ihre Arbeit vernünftig machen.... :evil:

_________________
Schwarze Klamotten trage ich nur, bis die etwas noch dunkleres erfunden haben. Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartz4 News!!
#189Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 18. Aug 2012, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
RegE: Gesetz zur Änderung des Prozesskostenhilfe- und Beratungshilferechts

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hartz4 News!!
#190Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 18. Aug 2012, 12:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
http://img.userboard.org/uploads/german ... 539423.pdf

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 220 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

bezüglich der arbeitsgelegenheit das referat iib7 des bundesministeriums für arbeit- und soziales im zeitraum von oktober 2009 bis januar 2010 bundesweit eingliederungsvereinbarungen überprüft. keine der eingliederungsvereinbarungen hielt der prüfung stand so dass alle (!) egvs sich als rechtswidrig erwiesen. insbesondere zu arbeitsgelegenheiten mit mehraufwandentschädigungen wurde aufgezeigt welche anforderungen an arbeitsgelegenheiten und deren aufnahme in einer eingliederungsvereinbarung zu stellen sind.

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker