Aktuelle Zeit: Sa 10. Dez 2016, 19:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 154

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Gourmet - Festival in China: 15.000 Hunde geschlachtet
#1Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 29. Jun 2011, 15:06 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Das Thema hat auf vielen Foren zu sehr kontroversen Diskussionen geführt. Ich habe auf gmx einen Beitrag dazu geschrieben und benutze ihn hier als thread - Eröffnung:

Zitat:
Ich finde, dass die hier ständig gezogenen Vergleiche mit intelligenten Schweinen und heiligen Kühen verfehlt sind.

Schweine und Kühe sind als NUTZTIERE aus Wildschweinen und Urrindern durch eine von menschlichen Züchtern gesteuerte letzte Evolutionsphase entstanden. Hunde sind auf demselben Wege aus Wölfen entstanden, allerdings nicht als Nutztiere im Sinne von Schlachttieren, sondern als Freund, Beschützer von Höfen und Schafherden und als Verbündeter bei der Jagd und im Kampf gegen die Widrigkeiten der Natur.

Diese dem natürlichen Verhältnis von Mensch und Hund widersprechende Nutzung als Schlachttier hat also einen üblen Beigeschmack von Verrat an einem befreundeten Mitgeschöpf.

Das sollte man nicht außer Acht lassen, bevor man alle empörten Hundefreunde als naiv hinstellt.


http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post ... p=147#jump


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
Antworten Seite 2 von 2:
 Betreff des Beitrags: Re: Gourmet - Festival in China: 15.000 Hunde geschlachtet
#11Ungelesener BeitragVerfasst: So 26. Aug 2012, 08:18 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Angua hat geschrieben:
Die wenigsten Menschen wollen wissen, wen sie genau essen, schon gar nicht wollen sie "jemanden" essen - und ein Tier mit einem Namen ist halt ein "Jemand". Lieber anonymes Fleisch, dem man nicht mehr ansieht, daß es mal über eine Weide oder durch einen Schweinestall gelaufen ist.

In einem Restaurant, das in einem Becken lebende Fische hielt, die direkt vor dem Verzehr geschlachte wurden, bestellte mal eine Frau eine Forelle. Der Kellner bat sie, sich eine aus dem Becken auszusuchen.

Die Dame entschied sich für ein anderes Essen. Sie wollte nicht, daß die Forelle "extra für sie" sterben mußte.

Na ja, das Fleisch, das wir Menschen essen, stammt in den allermeisten Fällen von Tieren, die "extra dafür" geschlachtet wurden.


Und ein Tier ist es, ob es einen Namen hat oder nicht. In meiner Jugend hatten alle Kühe Namen. Sie wurden allerdings als Milchkühe gehalten und dann verkauft. So umging man wohl, dass "Lisa" in den Bratentopf mußte.
Irgendwie ist das alles Heuchelei.
Ich finde, im 9. Schuljahr muß Ernährung Lernfach sein und der Besuch eines "Hähnchenknastes" mit 30.000 Insassen wäre Pflicht.
Ebenso eine Woche Truthahn stopfen.

Ich denke gerade an den armen Lehrer, den die im letzten Jahr niedergemacht haben, weil er auf dem Schulfest (Thema: Leben in früherer Zeit oder ähnlich) ein Tier schlachten ließ, um es zu essen.


Zuletzt als neu markiert von Anonymous am So 26. Aug 2012, 08:18.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

gmx china gesperrt

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker