Aktuelle Zeit: Sa 10. Dez 2016, 19:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 820

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Schlecker ist insolvent
#1Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 20. Jan 2012, 19:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
BildQuelle
Zitat:
Unternehmen steckt in den roten Zahlen
Der Drogeriekonzern Schlecker ist insolvent

Deutschlands größte Drogeriekette Schlecker will Insolvenz anmelden. So solle die Sanierung des angeschlagenen Konzerns erreicht werden, teilte das Unternehmen mit. Ziel sei der Erhalt eines großen Teils des Filialnetzes und damit auch der Arbeitsplätze. Schlecker beschäftigte 2011 mehr als 30.000 Menschen in Deutschland.



Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Antworten Seite 2 von 3:
 Betreff des Beitrags: Re: Schlecker ist insolvent
#11Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 24. Mär 2012, 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Letzter Arbeitstag für 11 000 Schlecker-Beschäftigte

Ehingen (dpa) - Es ist der letzte Arbeitstag für 11 000 Schlecker-Beschäftigte: Heute (Samstag) werden 2200 Filialen der Drogeriekette endgültig geschlossen. Doch die Hängepartie für die Betroffenen geht weiter.


Quelle


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlecker ist insolvent
#12Ungelesener BeitragVerfasst: Do 29. Mär 2012, 16:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Bild
Zitat:
29.03.2012

Gescheiterte Verhandlungen
FDP will sich mit Schlecker-Pleite profilieren


Zitat:
Die Verhandlungen über finanzielle Hilfen für 11.000 Schlecker-Mitarbeiter sind endgültig gescheitert - weil drei FDP-Minister sich querstellten. Liberalen-Chef Rösler lobt die harte Haltung seiner Partei und hofft auf Zustimmung beim Wähler. Die politische Konkurrenz ist entsetzt.


Quelle


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlecker ist insolvent
#13Ungelesener BeitragVerfasst: Do 29. Mär 2012, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Bayerns Blockade der Schlecker-Hilfen Finanzminister Söder drischt auf FDP ein

Zoff in Bayerns Regierung: Finanzminister Markus Söder (CSU) ätzt gegen die FDP. Er wirft dem Koalitionspartner vor, die Hilfen für Schlecker-Mitarbeiter aus politischen Gründen blockiert zu haben.


Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) hat der FDP vorgeworfen, eine Schlecker-Transfergesellschaft zuletzt nur aus politischen Grünen blockiert zu haben. "Das sind wohl mehr politische statt fachlich nachprüfbare Motive", sagte Söder am Donnerstag in München. Denn aus finanzpolitischer Sicht wäre die von Bayern geforderte Bürgschaft seiner Ansicht nach vertretbar gewesen. Der bayerische Anteil wäre - obwohl nicht alle Länder mitziehen wollten - nicht erhöht worden, die Zahlungen wären abgesichert gewesen, und die bayerischen Steuerzahler hätten das Geld sicher zurückbekommen.

"Ich bedaure, dass Bayern an der Stelle nicht helfen kann", sagte Söder mit Blick auf den Widerstand der FDP. "Ich bedaure, dass die Schlecker-Mitarbeiterinnen jetzt eine schlechte Nachricht bekommen."


Quelle


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlecker ist insolvent
#14Ungelesener BeitragVerfasst: Do 29. Mär 2012, 16:24 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Koalition beenden, Neuwahlen anberaumen - dann ist die FDP auch in Bayern bald kein Problem mehr. 8-)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlecker ist insolvent
#15Ungelesener BeitragVerfasst: Do 29. Mär 2012, 21:24 
Benutzeravatar

Highscores: 3
CoolCheffe hat geschrieben:
Zitat:
Bayerns Blockade der Schlecker-Hilfen Finanzminister Söder drischt auf FDP ein

Zoff in Bayerns Regierung: Finanzminister Markus Söder (CSU) ätzt gegen die FDP. Er wirft dem Koalitionspartner vor, die Hilfen für Schlecker-Mitarbeiter aus politischen Gründen blockiert zu haben.


Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) hat der FDP vorgeworfen, eine Schlecker-Transfergesellschaft zuletzt nur aus politischen Grünen blockiert zu haben. "Das sind wohl mehr politische statt fachlich nachprüfbare Motive", sagte Söder am Donnerstag in München. Denn aus finanzpolitischer Sicht wäre die von Bayern geforderte Bürgschaft seiner Ansicht nach vertretbar gewesen. Der bayerische Anteil wäre - obwohl nicht alle Länder mitziehen wollten - nicht erhöht worden, die Zahlungen wären abgesichert gewesen, und die bayerischen Steuerzahler hätten das Geld sicher zurückbekommen.

"Ich bedaure, dass Bayern an der Stelle nicht helfen kann", sagte Söder mit Blick auf den Widerstand der FDP. "Ich bedaure, dass die Schlecker-Mitarbeiterinnen jetzt eine schlechte Nachricht bekommen."


Quelle


Richtig so. Ich bin zwar kein FDP Fan, aber dieses mal bin ich auf ihrer Seite.
Diese Schlecker-Transfergesellschaft ist doch nur Alibi, etwas getan zu haben.
Wollte eine Mitarbeiterin davon provitieren, müßte sie zuvor schriftlich auf sämtliche Ansprüche gegen Schlecker verzichten.
Das ist eine Sauerei. Außerdem wird so eine Transfergesellschaft gegründet, damit Investoren nicht durch offene Personalfragen abgeschreckt werden. Alles nur Verarsche auf Kosten des Steuerzahlers. Womit und vor allen Dingen wo will die Gesellschaft denn die 11.000 Leutchen weiterbilden? Dafür ist keine Infrastruktur vorhanden. Und die kann so schnell auch nicht aufgebaut werden.
Also wird auf das Arbeitsamt zurückgegriffen. Dann kann man das auch gleich so machen. Alles andere ist nur Sand in die Augen streuen. Die Leute brauchen einen Job, nichts anderes.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlecker ist insolvent
#16Ungelesener BeitragVerfasst: Do 29. Mär 2012, 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Wie funktioniert eine Transfergesellschaft?

Rund 11 000 Schlecker-Mitarbeiter stehen nun zum 1. April auf der Straße. 1000 von ihnen hatten schon vorher gekündigt, die anderen erhalten jetzt die Kündigungsschreiben. Mit einer Transfergesellschaft hätte sich das zumindest hinauszögern lassen. Dort können zahlungsunfähige Unternehmen Mitarbeiter für maximal ein Jahr parken, solange sie keinen neuen Job haben. In dieser Zeit erhalten sie von der Bundesagentur für Arbeit (BA) ein Transfer-Kurzarbeitergeld, das etwa 60 Prozent ihres bisherigen Nettogehalts entspricht. Der bisherige Arbeitgeber kann es bis zu 100 Prozent aufstocken. Ausgehandelt wird eine Transfergesellschaft zwischen Betriebsrat und Unternehmensleitung oder Insolvenzverwalter. Die Mitarbeiter wechseln freiwillig in eine solche Gesellschaft. Das kann sich für sie lohnen: Zum einen rutschen sie nicht gleich in die Arbeitslosigkeit und müssen ihren Anspruch auf Arbeitslosengeld nicht antasten. Zum anderen ist der Betreuungsschlüssel durch die BA oft höher als bei „normalen“ Arbeitslosen. Sie können sich weiterbilden oder eine Umschulung beginnen.


Zitat:
Wie geht es für die betroffenen Mitarbeiter weiter?

Die Bundesagentur für Arbeit sieht gute Chancen für die gekündigten Mitarbeiter, auch ohne Transfergesellschaft einen neuen Job zu bekommen. „Derzeit gibt es bundesweit 25 000 offene Stellen für Verkäuferinnen“, sagte Vorstandsmitglied Raimund Becker in Nürnberg. „Der Markt ist also aufnahmefähig.“ Ein Vorteil könnte sein, dass die Betroffenen über ganz Deutschland verteilt sind, sodass nicht an einem Ort 11 000 Menschen zu vermitteln sind. An größeren Schlecker-Standorten könnten Teams der Arbeitsagenturen direkt in das Unternehmen gehen, um die meist weiblichen Beschäftigten zu beraten, ergänzte Becker. Auch die Branche ist optimistisch. In vielen Regionen würden erfahrene und qualifizierte Arbeitskräfte gesucht, sagte der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland (HDE), Stefan Genth.


Quelle


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlecker ist insolvent
#17Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 30. Mär 2012, 19:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Schlecker-Pleite Mitfühlender Raubtierkapitalismus

30.03.2012 · Die FDP hat sich einer Bürgschaft für Schlecker verweigert - und wird darin von der Kanzlerin unterstützt. Angela Merkel wollte einen weiteren Konflikt mit dem Koalitionspartner um jeden Preis vermeiden.

Quelle:


Die Bundeskanzlerin möchte dazu nichts in der Öffentlichkeit sagen, schickt also Ihren Sprecher Seibert vor.

Rund 10 000 Menschen verlieren Ihren Job und die Frau Bundeskanzlerin möchte keinen weiter Konflikt mit einer Partei, durch welche sie erpresst wurde, und dessen Vorsitzender sie als Kröte bezeichnet hat. (oder war es ein Frosch der lebend gekocht wird, und es nicht mitbekommt ?)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlecker ist insolvent
#18Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 30. Mär 2012, 22:34 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Wie wäre die Finanzierung gelaufen?

Bei Schlecker sollte ein Kredit der staatlichen KfW-Bank die Finanzierung der Transfergesellschaft sichern. Sicherheiten kann das Unternehmen in seiner derzeitigen Verfassung jedoch nicht bieten. Da der Bund sich nicht zuständig fühlte, sollten die Länder sich über eine Bürgschaft in Höhe von gut 70 Millionen Euro für das insolvente Unternehmen einigen.


Was bedeutet das Scheitern der Finanzierung für Schlecker?

Für das Unternehmen, das Gründer Anton Schlecker zur Nummer eins im Segment der Drogeriemärkte machte, könnte die verweigerte Bürgschaft schwerwiegende Folgen haben. Viele der Mitarbeiter könnten nun gegen ihre Kündigung klagen, um so eine Abfindung oder Weiterbeschäftigung zu erreichen. Unabhängig von deren Erfolg – potenzielle Investoren, die ein Interesse an einer Fortführung des Geschäfts haben, dürfte die Aussicht auf langwierige und teure Rechtsstreitigkeiten eher abschrecken. Bis Ende der Woche müssen Interessenten ein schriftliches Angebot beim Insolvenzverwalter abgeben. Der will dann mit einer Handvoll von ihnen verhandeln.


Quelle


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlecker ist insolvent
#19Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 05:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Schlecker Ab heute wird gekündigt

Die Schlecker-Transfergesellschaft ist vor allem an der FDP gescheitert. Ihre Blockade macht auch die Suche nach einem neuen Investor schwieriger.



Zitat:
Sanierung wird schwieriger

Auch für die verbleibenden Angestellten hat diese unterlassene Hilfe des Staates große Bedeutung. Beim Wechsel in eine Transfergesellschaft hätten die Betroffenen auf ihr Recht verzichtet, eine Kündigungsschutzklage einzureichen. Die dadurch gewonnene Rechtssicherheit wäre bei der Suche nach einem neuen Investor von großem Vorteil gewesen.


Zitat:
Ablehnung kam vor allem aus den FDP-geführten Wirtschaftsministerien in Niedersachsen, Sachsen und Bayern. ......
Staatliche Hilfen entsprächen nicht der marktwirtschaftlichen Ordnung, so ihr Credo. Der Wettbewerb brächte es eben mit sich, dass Firmen scheiterten, hieß es lapidar in der Bundestagsfraktion der Freien Demokraten.


Quelle


Es ist schon seltsam, bei den Millarden für marode Banken hatte die FDP kein Problem mit ja zu stimmen, ebensowenig für die hunderte von Millarden für den EU - Rettungsschirm.

Es wird Zeit dass sich diese Hotelpartei aus der deutschen Parteienlandschaft verabschiedet.
Diese Lobbypartei braucht Deutschland nicht.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlecker ist insolvent
#20Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 09:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Nobody hat geschrieben:
Zitat:
.....

Es ist schon seltsam, bei den Millarden für marode Banken hatte die FDP kein Problem mit ja zu stimmen, ebensowenig für die hunderte von Millarden für den EU - Rettungsschirm.

Es wird Zeit dass sich diese Hotelpartei aus der deutschen Parteienlandschaft verabschiedet.
Diese Lobbypartei braucht Deutschland nicht.


Genau das gleiche habe ich gestern einem Bekannten gesagt, das mit den Banken unterstützen.
Und die Aussage von Rössler dazu, was die Entlassenen jetzt tun sollen, war ja wohl eine Unverschämtheit, als wenn die Verkäuferinnen es nicht selber versuchen würden, aber man muss es ihnen ja noch mal sagen: Sucht euch selber einen Job.



Daran sieht man was das für eine Partei ist. Auch die Bemerkung "Der Wettbewerb brächte es eben mit sich, dass Firmen scheiterten, hieß es lapidar in der Bundestagsfraktion der Freien Demokraten. " ist an unverschämtheit und heuchelei kaum zu überbieten. Den hätten sie mal den Hotelbesitzer zurufen sollen, anstatt ihnen ein millionenschwere Steuergeschenk zu überreichen. Also liebe Familie Schlecker, überweisen sie einfach eine Spende an die FDP, dann funktioniert das auch mit der Bürgschaft.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

bohnerwachs schlecker

aussage von rossler zu schlecker vorurteile der arbeitgebern gegenüber teenagermüttern lkw von schlecker fahren mit niederländischem kennzeichen

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker