Aktuelle Zeit: So 4. Dez 2016, 04:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1473

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bibelsprüche....Kritische Betrachtung
#21Ungelesener BeitragVerfasst: So 7. Nov 2010, 16:21 
Benutzeravatar

Highscores: 3
supi55 hat geschrieben:
Nezahualpili hat geschrieben:
und woher weiß ich dann, ob ich Gott erfahren habe (Mystik) oder ob es nur eine chemische Reaktion meines Gehirns darstellt?


Du weißt es, wenn nicht nur dein Gehirn, sondern dein gesamter Körper (samt Geist) davon betroffen ist. :)


Soweit ich das überblicken kann, ist das Gehirn in der Lage den ganzen Körper miteinzubeziehen.
Will meinen, ein scheinbar geistiges Erleben erfasst auch den gesamten Körper.
Z. B. bei schweren Traumata ist das der Fall.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bibelsprüche....Kritische Betrachtung
#22Ungelesener BeitragVerfasst: Di 9. Nov 2010, 00:10 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Nezahualpili hat geschrieben:
supi55 hat geschrieben:
Nezahualpili hat geschrieben:
und woher weiß ich dann, ob ich Gott erfahren habe (Mystik) oder ob es nur eine chemische Reaktion meines Gehirns darstellt?


Du weißt es, wenn nicht nur dein Gehirn, sondern dein gesamter Körper (samt Geist) davon betroffen ist. :)


Soweit ich das überblicken kann, ist das Gehirn in der Lage den ganzen Körper miteinzubeziehen.
Will meinen, ein scheinbar geistiges Erleben erfasst auch den gesamten Körper.
Z. B. bei schweren Traumata ist das der Fall.


Ich kenne Traumata jedoch ist das nicht das, was ich meine. Das Gehirn ist meiner Meinung nach nicht dazu in der Lage. Nicht das, was ich meine. Da ist das Gehirn eher dagegen die Kontrolle abzugeben. ;)

Die Wissenschaftler tappen ja auch ganz schön im Dunkeln, wenn sie das Gehirn als Mittelpunkt und Ausgangspunkt des Menschseins betrachten. :roll: Das ist aber natürlich ganz typisch für unsere materialistische Zeit.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bibelsprüche....Kritische Betrachtung
#23Ungelesener BeitragVerfasst: Di 9. Nov 2010, 00:12 
Benutzeravatar

Highscores: 3
It´s not me hat geschrieben:
naja, die welt ist maja... nix neues... weder die sensorik noch das hirn von homo sapiens rechtfertigt irgend einen absolutheitsanspruch... aber mensch kann das beste draus machen... so er sich seiner mängel bewusst ist... dazu bedient er sich der philosophie... zb...


Die meiner Meinung nach genau so wenig zum Ziel führt wie die Bibel. Alles Wissen, das theoretisch ist, ist letztlich nicht viel wert.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bibelsprüche....Kritische Betrachtung
#24Ungelesener BeitragVerfasst: Di 9. Nov 2010, 00:18 
Benutzeravatar

Highscores: 3
supi55 hat geschrieben:
It´s not me hat geschrieben:
naja, die welt ist maja... nix neues... weder die sensorik noch das hirn von homo sapiens rechtfertigt irgend einen absolutheitsanspruch... aber mensch kann das beste draus machen... so er sich seiner mängel bewusst ist... dazu bedient er sich der philosophie... zb...


Die meiner Meinung nach genau so wenig zum Ziel führt wie die Bibel. Alles Wissen, das theoretisch ist, ist letztlich nicht viel wert.


Jedem Menschen sind nur bedingt die Möglichkeiten gegeben Wissen praktisch zu erfahren , wäre ja oftmals auch letal! Und das fast alles vom Gehirn gesteuert wird halte ich für eine Tatsache ohne es belegen zu können, was ist z.B. eine Psychose ? Ein Kurzschluss im Gehirn der sich natürlich auch körperlich manifestiert! Und bei einer Psychose glauben manche auch Gott zu hören, der zu ihnen spricht wenn sie denn religiös geprägt, sektiert wurden !


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bibelsprüche....Kritische Betrachtung
#25Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 10. Nov 2010, 09:27 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Ist nicht schlecht, hab ich als Kind mal in die Finger gekriegt. Ich empfehle dir bei Interesse Karlheinz Deschner - Die Kriminalgeschichte des Christentums.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bibelsprüche....Kritische Betrachtung
#26Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 12. Nov 2010, 17:24 
Offline
Globale Moderatoren
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 5495
Barvermögen: 7.751,00 Realis

Bank: 149.952,00 Realis
Wohnort: niederrhein
Danke gegeben: 642
Danke bekommen: 1311x in 880 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 91
Friedans hat geschrieben:
It´s not me hat geschrieben:
würde ich das thema noch moderieren wäre der beitrag jetzt weg.

wenn du witzeln möchtest mach das bitte nicht in einem thread, wo über religion diskutiert wird. das ist nicht nur respektlos, das verhindert auch die teilnahme von usern, die sich wegen ihres glaubens nicht verspotten lassen wollen.

einige bereiche in diesem forum darf man ruhig ernsthaft angehen. versuch's mal.


Ich möchte Dir nicht auf die Füße treten aber Deine triviale Erkenntniss über Glaube und Massenverdummung in einer Zeit wo Menschen anfangen ihren Verstand zu benutzen derer eine Ambivalente alternative Analyse verfolgen kann, entspricht der heutigen Bilateralen Psychoanalyse der derzeitigen Erkentniss aller stabilisierten Multi diskusionen.


friedans, wir treten uns hier nach möglichkeit alle nich auf die füße wie du vllt. festgestellt hast, sondern versuchen uns hier mit achtung + respekt gegenüber zu treten, auch wenn man nicht immer konform geht mit anderen meinungen.
manchmal braucht es auch ein wenig feingefühl um zu sehen wo man was schreiben kann...
it`s + ich (per PN) haben dich lediglich freundlich gebeten in diesem thread keine witze zu reissen, das ist hier nicht angebracht + nicht erwünscht, wir haben einen witze-thread, da kannst du dich herrlich austoben, oder in der hängematte + quasselstube......danke!

_________________
Bild

----------

dem traue ich nie, der einmal treue brach.
william shakespeare


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bibelsprüche....Kritische Betrachtung
#27Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 6. Dez 2010, 15:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1994
Barvermögen: 2.055,35 Realis

Bank: 13,00 Realis
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 750x in 592 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
It´s not me hat geschrieben:
vaderli, ich stell dir das mal hier rein und stoss dich mit der nase drauf...

wegen der beiden schöpfungsberichte in der bibel... das haben wir dann nicht mehr geklärt... na ois denn...

Code:
Zwei Schöpfungserzählungen, die aus unterschiedlichen Epochen der Geschichte Israels stammen. Die eine, jüngere (1. Mose 1,1–2,4a) beginnt mit dem Abschnitt:

Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde.
Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe;
und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.
Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht.
Und Gott sah, dass das Licht gut war.
Da schied Gott das Licht von der Finsternis
und nannte das Licht Tag und die Finsternis Nacht.
Da ward aus Abend und Morgen der erste Tag.


Die Schöpfungsgeschichte entstand in einer Epoche, in der über Israel Zeiten chaotischer Zerstörung und Entwurzelung hereingebrochen waren. Viele Menschen sahen sich fremden Naturgottheiten ausgeliefert. Weise, priesterliche Schriftsteller erinnerten in dieser Zeit daran, dass der Gott Israels die Welt selbst geordnet und sich damit als Herr der chaotischen Naturmächte erwiesen hatte.

Die zweite, ältere Schöpfungsgeschichte ist ganz anders angelegt (1. Mose 2,4b–3,24). Sie beginnt so:



Es war zu der Zeit, da Gott der HERR Erde und Himmel machte. Und alle die Sträucher auf dem Felde waren noch nicht auf Erden, und all das Kraut auf dem Felde war noch nicht gewachsen; denn Gott der HERR hatte noch nicht regnen lassen auf Erden, und kein Mensch war da, der das Land bebaute; aber ein Nebel stieg auf von der Erde und feuchtete alles Land. Da machte Gott der HERR den Menschen aus Erde vom Acker und blies ihm den Odem des Lebens in seine Nase. Und so ward der Mensch ein lebendiges Wesen.



im ersten mose 1 wird erst die welt geschaffen, dann der mensch. in 2 wird die welt zwar hingestellt, aber ohne irgendwas, dann kommt der mensch, dann der rest.

der grund sind 600 jahre differenz, in der babylonischen gefangenschaft haben die priester einen neuen schöpfungsmythos installiert, weil sich der bisherige nicht wirklich vom babylonischen unterschied. es wird vermutet, dass so die identität und integrität des volkes gewährleistet werden sollte.

wie auch immer, beide "berichte" wurden in den biblischen kanon aufgenommen. qed :mrgreen:

[url=http://www.die-bibel.de/?id=391&tx_dbgbibelmodul_pi1[scripture]=1.Mose1,1-2,4a&tx_dbgbibelmodul_pi1[btDisplayMode]=context&no_cache=1#iv]1. Mose 1,1–2,4a[/url]

[url=http://www.die-bibel.de/?id=391&tx_dbgbibelmodul_pi1[scripture]=1.Mose2,4b-3,24&tx_dbgbibelmodul_pi1[btDisplayMode]=context&no_cache=1#iv]1. Mose 2,4b–3,24[/url]


jau, ist mir auch mal aufgefallen, hihihihihihihi, und ansatzweise hatten wir uns darüber mal unterhalten, wenn ich mich recht erinnere........

vielleicht hat das einfach was mit dem unterschiedlichen verständnis der damaligen intellektuellen zu tun?

obwohl, wenn man da genau nachliest, ist der text zwar etwas anders, aber ich kann keine unterschiede in der aussage erkenne, es ist für mich nur eine etwas andere formulierung..........

das ist ja genau so, wie das mit dem ersten menschen...., und wenn man mal genau nachliest, . und odem bedeutet auch geist, was wiederum, dass es schon menschen gab, wie es auch nach dem sündenfall von kain und abel erklärt wird..., 1.mose 4, 17....., da erkannte er sein weib......

es sind aber soviel unterschiedliche meinungen zu all dem, da ist meine wohl eher unqualifiziert, weil ich kein bibelforscher oder theologe bin, ich geh da einfach mal mit meinem verständnis an die sache......, hihihihihihihihi......

_________________
heute gehöre ich zu den leuten, vor denen meine mutter mich immer gewarnt hatte..................

http://www.myspace.com/vadersorchestra

https://www.youtube.com/user/VadersOrchestra/videos?sort=dd&view=0&shelf_id=0

https://soundcloud.com/vaders-orchestra

http://fandalism.com/vadersorchestra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bibelsprüche....Kritische Betrachtung
#28Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 6. Dez 2010, 16:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1994
Barvermögen: 2.055,35 Realis

Bank: 13,00 Realis
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 750x in 592 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
hihihihih......, genau...., da bleibt mir nix anderes übrig.......

und wenn du schon die propheten erwähnst......, mose wa nun mal KEIN prophet, er war ein sammler von alten schriften und überlieferungen...., und was die chronologie betrifft, deren diskrepanz ganz am anfang des at´s auftritt, so könnte es ja sein, dass der eine geschichtsschreiber etwas klüger war und intelligenter als der andere....., vielleicht ein wissenschaftler und der andere eher einer, der einfach nur das wiedergab, was er von seinen vätern erfahren hatte.......

eins darf man nicht vergessen, die menschen dachten ganz anders und hatten ein ganz anderes verständnis als wir heute, ich meine da nicht die intelligenz, die bestimmt nicht minder war als heute, aber auch wie bei den neuen menschen unterschiedlich ausgeprägt war, eine andere form......

wir machen uns da drüber unendliche gedanken, aber da wir nunmal keine zeitzeugen haben, kann man das nur so akzeptieren, oder auch nicht, hihihihihihihihihi.......

aber da wirft sich ja auch die frage auf, was zuerst da war, das huhn oder das ei..........., hihihihihihihihihihihi.....

also, wenn ich damals gelebt hätte, gäb es keine hühner, weil ich das ei weggefressen hätte......, hihihihihhiihihihihi..........

_________________
heute gehöre ich zu den leuten, vor denen meine mutter mich immer gewarnt hatte..................

http://www.myspace.com/vadersorchestra

https://www.youtube.com/user/VadersOrchestra/videos?sort=dd&view=0&shelf_id=0

https://soundcloud.com/vaders-orchestra

http://fandalism.com/vadersorchestra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bibelsprüche....Kritische Betrachtung
#29Ungelesener BeitragVerfasst: Di 7. Dez 2010, 14:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1994
Barvermögen: 2.055,35 Realis

Bank: 13,00 Realis
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 750x in 592 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1
It´s not me hat geschrieben:
anlass für unser gespräch damals war die inspirationslehre.

die sache mit dem geschichtenerzähler liegt etwas daneben. es spricht einiges dafür, dass der zweite schöpfungsmythus von den rabbinern installiert wurde. fest steht jedenfalls, dass zwischen beiden ein abstand von etwa 600 jahren entstand. der erste entspricht der ursprünglichen mythologie der israeliten, der sich nun mal weitgehend mit dem babylonischen schöpfungsmythos deckte. um den anspruch des monotheistischen glaubens zu unterstreichen liess man jahwe die welt für seinen menschen schaffen.

wie auch immer, im zusammenhang mit der wortwörtlichen, göttlichen inspiration jedes einzelnen textes des biblischen canons (was mir immer wieder aufstösst, schon allein, weil alle texte, auf die sich dieser anspruch bezieht, vor der gestaltung der bibel als textsammlung geschrieben wurden. die autoren konnten nichts von den bemühungen eines katholischen konzils wissen, auch nicht die apostel und evangelisten.

gottes wege mögen zwar unergründlich sein, aber einer dieser wege war es, dem menschen den freien willen einzuräumen. nach dem sündenfall ist es deshalb statthaft, logischen verstand zur beurteilung der wirklichkeit einzusetzen. und der fragt sich, weshalb gott sein werk einmal so, einmal so chronologisieren liess.

von vertretern der ispirationslehre, gleich ob freikirchlich, zeugen jehovas oder katholen, habe ich auf diese frage noch nie eine nachvollziehbare antwort bekommen.

dabei wird gerade von solchen fundamentalisten anhand dieses anspruchs evolution, zum teil sogar erdgeschichtliche fakten bestritten. in meinen augen führt der glaube an eine inspirierte bibel in intellektuelle, mentale und emotionale sackgassen, die von keinem schöpfergott gewollt sein dürfte.



wie ich schon geschrieben hatte, man sollte da einfach den menschen als geschichtssammler sehen.....

das damals der mose geschichten aus der ägyptischen ursprungsgeschichte mit gesammelt hatte, könnte ich mir aufgrund seiner vorgeschichte sehr gut vorstellen, er war ja nun mal ein gelehrter und hatte zugang zu vielen quellen gehabt...., damals waren da die babylonier eher aussen vor und hatten mit den juden noch garnichts am hut...., eher die phillister....., aber man kennt ja wirklich nicht all zu viel aus dieser zeit an überlieferungen.....

was die bibliothek von alexandria alles an rollen und überlieferungen beherbergten, ist leider von den römern verbrannt, und ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass da einfach nur wissen vernichtet wurde, welches das weltbild der damaligen römischen herrscher einfach zerstört hatte......

da ich nunmal nicht der schöpfer bin, kann ich dessen intension, den menschen geschichtliche hintergründe und wissen über sich selber und wissen über gott, nicht beurteilen, hihihihihhihihi........

sicher kann man aus ein paar zeilen viel mehr machen, aber im grunde genommen geht es doch nur darum, dass er als erster da war und die erde mit allem drum und dran geschaffen hatte.....

vielleicht waren da bestimmt noch mehr menschen, die sich über das wirken dieses wesens, welches wir als gott bezeichnen, gedanken gemacht hatten, jeder auf seine weise......

aber wenn man es einfach nur als hinweis nehmen, dann reicht das auch für den einfachsten verstand, der das so hin nehmen kann......

wir mit unserem verstand versuchen doch immer zu erklären und am ende kommt doch nichts dabei raus, nur noch mehr fragen, die ja in keinster weise irgendetwas erklären könnten, denn antworten wird man einfach nicht finden......

das fängt ja mit dem alter des menschen an....., man sucht , man findet..., dann findet man noch mehr, was alles über den haufen schmeißt, was man als wissen gesammelt hatte.......

ich bin der meinung, dass göttlichkeit sich dem wissensdurst der menschen entzieht, ob es jetzt physikalisch, chemisch oder mathematisch deffiniert werden sollte.........

fest steht, wir wären nicht hier auf dieser erde, wenn nicht genau diese ereignisse eingetreten wären, die dafür gesorgt hatten, dass wir hier auf diesem planeten leben können......., und das wir als lebewesen etwas besonderes sind, steht wohl ausser frage.....

deshalb kann man die einfachste erklärung schon nach voll ziehen...., er schuf erst die erde mit allem drum und dran, mit tieren und menschen......, tja, und dann kam wohl adam und eva im paradies, den garten eden......, und es wird ja als garten bezeichnet, nicht als planet, nur ein stück von diesem planeten......

auch das zu verstehen, kann wieder neue fragen aufstellen...., und dann noch mehr fragen...., noch mehr fragen......, fragen..., fragen....., und keine antwort, hihihihihihihihihihi...., und man sucht und sucht.......

mittlerweile sind ja viele theorien, die vor 2-3000 jahren als wahrheit angesehen wurde, verworfen......, und das hat wohl auch damals einfach was mit dem unwissen zu tun gehabt, mögliche antworten zu finden....

das ist genau so mit der frage, wie nach der unbefleckten empfängnis.... das es die möglichkeit rein technisch gesehen gibt, steht wohl mittlerweile außer frage.....

da ich kein anhänger von allen möglichen theologischen und phylosophischen theorien bin, sondern einfach glaube was ich glaube, zermartere ich mir auch nicht den kopf über dinge, die eh kein menschwirklich wissen kann, hihihihihihihihihihi........, egal, wie manche ihr weltbild erklären......, ich weiß, was ich in dieser zeit sehe und kenne und denke mir, dass das, was ich kenne, die menschen vor 200 jahren als hexerei bezeichnet hätten, und die machten sich schon ihre gedanken und hatten ihre vorstellungen, wie die vor 30.000 jahren......, und wie das aussieht, vielleicht auch in 5oo jahren, vielleicht kennt man da noch nicht mal technik, kultur und medizin, sondern einfach nur leben und leben lassen.......

was man aus einem buch wie die bibel machen kann, sieht man ja auch an den unterschiedlichsten glaubensgemeinschaften....
die einen gehen hin und sprechen heilig und selig, dabei steht, dass da jeder heilig und selig werden kann, man geht hin und erzählt, dass man geld braucht, um den ablass zu bekommen, dabeisagt das jesus, diejenigen, die er sendet sollen kein geld dafür nehmen, man handelt also dem grundsatz zuwider, den der sohn gottes zum ausdruck brachte.....

wenn man also wirklich daran glaubt, an diesen jesus und glaubt an seine aussagen, die überliefert wurden, kann man alles in die tonne kloppen, man wird höchstens noch verunsichert......, aber das geht wohl in allen religionen so.......

die meisten gläubigern machen sich wahrscheinlich auch nicht die mühe, anhand der überlieferungen wirklich zu prüfen, welcher weg der richtige ist, man geht nach traditionen, macht das, was die altvorderen von einem verlangten, ob es richtig oder falsch ist, danach wird nicht gefragt....., dadurch entsteht ja auch oft eine blindheit für wahres und eine art von fanatismus........

ich könnte dazu bestimmt noch mehr schreiben, aber will es einfach dabei belassen......

zu einem zufriedenstellenden schluß wird wohl keiner von den diskutanten kommen...., hihihihihihihihihi......, auch nicht die, die sich für schlauer halten als wir es sind....., hehehehehehehehe.........

_________________
heute gehöre ich zu den leuten, vor denen meine mutter mich immer gewarnt hatte..................

http://www.myspace.com/vadersorchestra

https://www.youtube.com/user/VadersOrchestra/videos?sort=dd&view=0&shelf_id=0

https://soundcloud.com/vaders-orchestra

http://fandalism.com/vadersorchestra


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bibelsprüche....Kritische Betrachtung
#30Ungelesener BeitragVerfasst: Do 9. Dez 2010, 10:37 
Benutzeravatar

Highscores: 3
hape hat geschrieben:
It´s not me hat geschrieben:
Bild


Gott und Patentamt!!! TzzTzzTzz!!!!

Tja, jetzt wollen große Unternehmen Schweine, Getreide und andere Pflanzen patentieren lassen. So gesehen wäre es schön, wenn es schon Patente darauf gäbe und sich niemand daran dumm und dämlich verdienen könnte, daß ihm eine bestimmte Kartoffelsorte "gehört".


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

content

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker