Aktuelle Zeit: Mi 7. Dez 2016, 23:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1638

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Religiöser Fanatismus
#1Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 11. Nov 2009, 15:26 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Nach USA gibt es auch in Deutschland wieder Stimmen eine Alternative zur Evolution zu unterrichten

http://www.geo.de/GEO/natur/54645.html

sind wir auf dem Weg zurück ins Mittelalter?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Religiöser Fanatismus
#2Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 13. Nov 2009, 13:50 
Benutzeravatar

Highscores: 3
netzwerker
ich finde, jeder fanatiker, ob politischer oder religiöser ist gefährlich, weil er auf jeden fall dazu bereit ist, für seine überzeugung menschen zu töten. siehe auch die abtreibungsgegner in den usa, die die frauen am liebsten lynchen würden


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Religiöser Fanatismus
#3Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 13. Nov 2009, 15:02 
Benutzeravatar

Highscores: 3
qued hat geschrieben:
netzwerker
ich finde, jeder fanatiker, ob politischer oder religiöser ist gefährlich, weil er auf jeden fall dazu bereit ist, für seine überzeugung menschen zu töten. siehe auch die abtreibungsgegner in den usa, die die frauen am liebsten lynchen würden


stimme ich absolut zu

worum es mir aber mit meiner Themaeröffnung ging ist: wie wehre ich den Anfängen? Ist religiöse Toleranz wirklich ein gutes Rezept?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Religiöser Fanatismus
#4Ungelesener BeitragVerfasst: Do 19. Nov 2009, 00:11 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Zitat:
Ist religiöse Toleranz wirklich ein gutes Rezept?


Kommt darauf an, wie man religiöse Toleranz definiert. Für ein sehr schlechtes Rezept jedenfalls halte ich es, organisierten Religionen Privilegien einzuräumen. Sie sollten bestenfalls Vereinsstatus haben. Dazu müssen wir aber endlich mal die unsinnige Behauptung loswerden, das westliche Wertesystem sei originär christlich, und den Bürgern stattdessen endlich zu verstehen geben, dass Demokratie und Menschenrechte keine christlichen Errungenschaften sind, sondern von der Aufklärung gegen das Christentum durchgesetzt werden mussten.

Religiöse Toleranz bedeutet für mich, keinen Menschen wegen seiner religiösen Überzeugung zu benachteiligen, und keiner religiösen Organisation, die sich im Rahmen geltenden Rechts bewegt, das Dasein zu erschweren. Nicht weniger, nicht mehr.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Religiöser Fanatismus
#5Ungelesener BeitragVerfasst: Do 19. Nov 2009, 16:38 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Grubenhund hat geschrieben:
Zitat:
Ist religiöse Toleranz wirklich ein gutes Rezept?


Dazu müssen wir aber endlich mal die unsinnige Behauptung loswerden, das westliche Wertesystem sei originär christlich, und den Bürgern stattdessen endlich zu verstehen geben, dass Demokratie und Menschenrechte keine christlichen Errungenschaften sind, sondern von der Aufklärung gegen das Christentum durchgesetzt werden mussten.


100%ige Zustimmung!!! Aber man glaubt es nicht wie vehemt dies seitens der Christen behauptet wird. Inzwischen denken sogar schon genug Menschen so, die eigentlich nicht religiös sind.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Religiöser Fanatismus
#6Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 21. Nov 2009, 23:31 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Toleranz ist immer gut.

Anders sieht es dann aus, wenn man sich die vielen kleinen (und großen) eingetragenen Glaubensrichtungen in den USA anschaut: fast 400 Glaubensgemeinschaften haben sich dort niedergelassen und glauben an Gott, an Frieden und an Gleichbestimmung... auf dem Papier.
Es ist nun mal Fakt, dass Religion Menschen zusammenbringt. Kommen Menschen zusammen, muß einer das Sagen haben. Hat einer das Sagen, kann er sich nicht davon freisprechen auch mal im eigenen Interesse zu handeln - und da liegt der Pfeffer im Hasen begraben (oder so ähnlich!)
Macht ist geil. Toleranz wird viel gepredigt - ähnlich wie die spanischen Eroberer den Inkas den Christenglauben schmackhaft machen wollten: Gott ist die Liebe, er liebt auch dich. Und wenn du das nicht glaubst, schlage ich dir den Schädel ein, ver**** Heide, du!

Ein neues Umdenken wäre gut, ein sicheres Prüfen der Religionen ob ihrer "wahren" Inhalte noch besser! Also: Toleranz allen Religionen... nur bedingt.
Drum prüfe, wer sich ewig bindet!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Religiöser Fanatismus
#7Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 23. Nov 2009, 09:55 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Nach etlichen Jahren als Kirchenvorsteher in einer ev. luth. Kirchengemeinde kann ich nur sagen Religion wird nie tolerant sein können. Es wird nur so getan.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Religiöser Fanatismus
#8Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 23. Nov 2009, 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 653
Barvermögen: 373,00 Realis

Bank: 2.268,00 Realis
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 528x in 525 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Beissermann hat geschrieben:
Nach etlichen Jahren als Kirchenvorsteher in einer ev. luth. Kirchengemeinde kann ich nur sagen Religion wird nie tolerant sein können. Es wird nur so getan.



Was wäre mit der Kirche, wenn nicht nur so getan wird ? Wenn sie wirklich tolerant wäre, würde sie noch existieren ? Wenn ja, in welcher Form.

© Beethoven


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Religiöser Fanatismus
#9Ungelesener BeitragVerfasst: Di 24. Nov 2009, 11:50 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Beethoven hat geschrieben:
Beissermann hat geschrieben:
Nach etlichen Jahren als Kirchenvorsteher in einer ev. luth. Kirchengemeinde kann ich nur sagen Religion wird nie tolerant sein können. Es wird nur so getan.



Was wäre mit der Kirche, wenn nicht nur so getan wird ? Wenn sie wirklich tolerant wäre, würde sie noch existieren ? Wenn ja, in welcher Form.

© Beethoven


Ja, ich denke eben auch dass das Systemimmanent. Eigentlich müsste das ja zur Konsequentz haben, dass man Religionen gegenüber auch nur so tolerant sein kann wie sie ihrerseits sind - also gar nicht! - oder wie jetzt?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Religiöser Fanatismus
#10Ungelesener BeitragVerfasst: Do 24. Dez 2009, 01:34 
Benutzeravatar

Highscores: 3
netzwerker hat geschrieben:
qued hat geschrieben:
netzwerker
ich finde, jeder fanatiker, ob politischer oder religiöser ist gefährlich, weil er auf jeden fall dazu bereit ist, für seine überzeugung menschen zu töten. siehe auch die abtreibungsgegner in den usa, die die frauen am liebsten lynchen würden


stimme ich absolut zu

worum es mir aber mit meiner Themaeröffnung ging ist: wie wehre ich den Anfängen? Ist religiöse Toleranz wirklich ein gutes Rezept?


Thema Fanatismus 1

Hallo Gegner des Fanatismus, ich bin auch dagegen, aber, ganz großes ABER, meine Mutter war war auch fanatisch, aber umgebracht hat Sie Niemandem und geschadet eigentlich auch nicht!

Meine Mutter war sogar extrem fanatisch in der Form, "neuapostolisch" und da wurde früher ein harter Kurs gefahren, in der Form, wer nicht regelmäßig inne Kirche geht ist abtrünnig und kommt inne Hölle oder so!

Da wollte meine Mutter nicht hin, deshalb hielt Sie uns Kinder streng an jeden Sonntag zweimal inne Kirche (hat sich auch erledigt, nur noch einmal gottesdienst) es wurde hart gepredigt.

Eltern sind für das Seelenheil der Kinder lebenslang verantwortlich, und wenn die Kinder nicht mehr inne Kirche gingen, empfand Sie das als Ihr Versagen und Ihre Verdammnis.

Das ging soweit, dass Sie wenn ich nicht da war meine evangelische ExFrau besuchte und sie mit der Kirche nervte! das wurde mir zuviel, da sagte ICH meiner Mutter, kannst jederzeit gerne kommen, ich liebte meine Mutter, ABER diie Kirche bleibt draußen, grundsätzlich, ich war auch abtrünnig, lange!

Mist das gehört auch in mein Buch, ich fange schon wedder an, fremd zu sabbeln, aber darum beschränke ich mich mal auf diesen Thread.
Zum Verständnis, mein Vater und seine Eltern evangelisch, meine Mutter und Ihre Eltern neuapostolisch, daher die eine hälfte Famillie evan. die annere neuap.

fortsetzung folgt(eine lange lebensgeschichte mit viel fanatismus, aber keinen tödlichen, da gibt es millionen varianten, sage ich mal)
postet ruhig, ich schreiben hier drin weiter und wenn es lang genug ist fange ich einen neuen beitrag an, und ich beantworte auch gern jede Frage und unterhalte mich auch gern öbber das Thema, odder annere!

Gleich mal auch ein wenig einstimmen!

Don Kosaken Chor - Ich bete an die Macht der Liebe
http://www.youtube.com/watch?v=8l6aPoA_q3M

Montanara Chor - So nimm denn meine Haende
http://www.youtube.com/watch?v=0XGaoUk4 ... re=related

La Montanara
http://www.youtube.com/watch?v=bTrQJ2sd ... re=related nicht nur Kirche, das wäre mir auch zuviel, ich bin eben auch in nur dem Gerechtigkeitssinn absolut fanatisch!

Am Rande Respekt, ich finde hier Dinge die ich auch übernehmen werde!
nochmal ein ps für alle
ps: wenn ich manchmal so wirke, als würde ich am liebsten weglaufen, macht euch nichts draus, ich komme immer wieder, ich bin depri vorbelastet, daher verfalle ich manchmal, oder so! Sage das nur damit Ihr Euch nicht wunnert wenn ich mal völlig abtauche! Fakt ist ich lebe noch, weil einer auf mich aufpasst! iss so! :dank: fürs zuhören!

Meine besten Freunde aus Kindertagen heraus, sind schon wech, nur ich Saurier (oder letztes Einhorn) bin noch da, überfällig, wie ich meine! Ich habe schon einige mehr überlebt! Ohne zu wollen, wohlgemerkt! Werde wohl, denke ich, eine Aufgabe zu erfüllen haben!

Zu den Post´s meiner Vorgänger, meine Meinung ist, die Religin muß menschlicher toleranter (kondom,zöllibat) werden, oder sie geht unter, was sie aber nicht tut, den Kirche ist das Geschäft mit Angst, je kritischer die Lage ist, umso mehr Leitz rennen in die Kirchen! Und opfern, Kirche wird reich dabei!

Unsere Politik psst schon auf, dass die Menschen in Angst bleiben, nun auch noch Kriegsangst wieder! Überwiegend auch noch die Angst um den Arbeitsplatz, ANGST in HartzPuffPeter zu fallen! Dieser Verbrecherbande, von Schröder bis Merkel über alle Parteien wech, bis auf die Linke und Rechte! Linke und Rechte, sollten sich besinnen, zum Wohle des GANZEM, zusammentun gegenseitig aufpassen, und die Merkel hätte keine Chance! Ich rufe zu so etwas auf, schon lange! Wurde auch deswegen verpönt bei Web.de Kann ick aba mit Lebbe! :brutalarm:
"Heil Merkel" *grummel* :019: :abgelehnt: :alleskaese: :amen:


Zuletzt geändert von Kulmer am Do 24. Dez 2009, 02:29, insgesamt 8-mal geändert.

Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker