Aktuelle Zeit: So 4. Dez 2016, 04:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1311

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#11Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 18. Mai 2011, 14:08 
Benutzeravatar

Highscores: 3
AlexRE hat geschrieben:
Das ist wirklich heftig. Natürlich ist wirksame Prävention gegen Missbrauch, Gewalttaten usw. immer zu begrüßen, aber wenn sich jemand auf diese Weise nur gegen katholische Priester wendet und keine generellen Einwände gegen den unbeobachteten Aufenthalt Erwachsener (z. B. Lehrer oder Erzieher) im Wald vorbringt, könnte die Kirche das vielleicht als ehrabschneidende Diffamierung strafrechtlich verfolgen.



Heftig ist nur, meiner Ansicht nach, daß diese Organisation von derartigen Vergewaltigungen (von Mißbrauch mag ich nicht reden, es ist für mich nur ein Kollateralbegriff, die entstandenen Schäden verwässert) kannte und über Jahrhunderte, bis in die Aktualität nichts unternommen hat, fast möchte man sagen, sie wurden dadurch erst möglich.

Soll die Organisation Kirche doch klagen, es kann nur von Vorteil sein, wenn diese Schweinereien, die sie begangen hat und wohl weiter begehen wird, jedem menschen zu Ohren kommen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#12Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 18. Mai 2011, 15:01 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Mist, hatte gerade eine lange Antwort geschrieben und mittendrin die Connection verloren...

Kommt dann heute abend...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#13Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 18. Mai 2011, 16:50 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Neuer Anlauf...

Ich finde, man muß unterscheiden zwischen der Organisation, in der sicherlich vieles falsch läuft und in der Vergangenheit noch viel mehr falsch gelaufen ist, und dem einzelnen Individuum, das dieser Organisation angehört.

Diese polemische Aktion schützt Kinder eher nicht vor kirchlichen Kinderschändern, stellt aber alle Priester als (mögliche) Kinderschänder dar. Das ist falsch! Auch wenn es anscheinend in der Kirche mehr Mißbrauchstäter gibt als in der Gesellschaft, wenn man die Relation Täter : Nichttäter sieht (ich denke mal, daß die Strukturen der Kirche solchen Kerlen durchaus als reizvoll, da schützend vorkommen könnte), so sind doch nicht alle Priester auch Täter - nicht einmal indirekt, denn die meisten Priester haben auch mit der unseligen Vertuschung der Taten durch die Kirchenoberen nichts zu tun, denke ich.

Wenn von 10 Millionen Priestern 1 Millionen Mißbrauchstäter wären, dann dürfte man trotzdem nicht 9 Millionen unschuldige Priester unter den Verdacht stellen, Kindern etwas antun zu wollen.

Wenn von 8 Millionen Migranten 1 Millionen kriminell wäre, dürfte man dies trotzdem nicht den 7 Millionen gesetzestreuen Ausländern anlasten.

Wenn von 40 Millionen Männern 10.000 Vergewaltiger wären, dürfte man trotzdem nicht 39,99 Millionen Männer wie Vergewaltiger behandeln.

Wenn von 100.000 Jugendlichen 5.000 unkontrollierbare Gewalttäter wären, dürften den 95.000 anderen trotzdem nicht unterstellt werden, auch Gewalttaten zu begehen.

(Die Zahlen sind Beispielzahlen und keine statistisch erhobenen Werte.)


Das ist Diskriminierung, Vorverurteilung, aber keine Problemlösung.



@It's: ich zöge "erwürbe" Deinem "erwörbe" vor. Werde aber gleich mal googlen. 8-)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#14Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 18. Mai 2011, 16:56 
Benutzeravatar

Highscores: 3
"erwürbe" ist richtig 8-)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#15Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 18. Mai 2011, 22:04 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Nezahualpili hat geschrieben:
Das halte ich für völlig irre und überhaupt nicht angemessen. Damit ist das Problem nicht aus der Welt zu schaffen. [...]

Wie wäre das Problem (übersetzt ins deutsche bedeutet Problem folgendes: Pro - Blema = Vor - Schau, hat also mit Schwierigkeiten nichts zu tun), also wäre das Problem aus der Welt gebracht, würde man diese große und gefährliche Organisation Kirche ganz verbieten, da sie der Menschheit bisher einen Riesenschaden eingefahren hat?

Nachbar39


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#16Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 18. Mai 2011, 22:09 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Angua hat geschrieben:
Neuer Anlauf...

Ich finde, man muß unterscheiden zwischen der Organisation, in der sicherlich vieles falsch läuft und in der Vergangenheit noch viel mehr falsch gelaufen ist, und dem einzelnen Individuum, das dieser Organisation angehört.[...]

Es wäre also besser für die Menschheit, man würde lieber heute denn morgen diese den Menschen schädigende Organisation verbieten, wie man z.B. auch rechtsradikale politische Gruppierungen ebenso verbietet, auch hier zum Wohle der Gesellschaft.
Es kann keinen Unterschied geben, der eine Schädiger hängt sich den Kittel der Göttlichkeit um, um den Menschen hierdurch zu lähmen, der andere ruft die politische Richtung hervor.


Nachbar40


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#17Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 18. Mai 2011, 22:39 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Nachbar hat geschrieben:
Angua hat geschrieben:
Neuer Anlauf...

Ich finde, man muß unterscheiden zwischen der Organisation, in der sicherlich vieles falsch läuft und in der Vergangenheit noch viel mehr falsch gelaufen ist, und dem einzelnen Individuum, das dieser Organisation angehört.[...]

Es wäre also besser für die Menschheit, man würde lieber heute denn morgen diese den Menschen schädigende Organisation verbieten, wie man z.B. auch rechtsradikale politische Gruppierungen ebenso verbietet, auch hier zum Wohle der Gesellschaft.
Es kann keinen Unterschied geben, der eine Schädiger hängt sich den Kittel der Göttlichkeit um, um den Menschen hierdurch zu lähmen, der andere ruft die politische Richtung hervor.


Nachbar40

Erstens: man verbietet nicht alle rechtsradikalen politischen Gruppierungen; NPD, DVU, ProKöln, ProNRW, ... kann man wohl alle mehr oder weniger als "rechtsradikal" bezeichnen.

Zweitens: Du verallgemeinerst schon wieder und unterstellst allen Geistlichen, andere zu schädigen. Sehr viele Geistliche aber schädigen nicht, sondern helfen, und zwar nicht nur Angehörigen ihrer eigenen Religion, sondern auch denen, die in ihren Augen eigentlich "Heiden" sind.

Drittens: wenn Du nachweist, daß es auch Rechtsradikale gibt, die (andersdenkenden) Hilfebedürftigen beistehen, dann werde ich Deinen Vergleich von Rechtsradikalen und Geistlichen vielleicht akzeptieren. Bis dahin ist das für mich ein unzulässiger Vergleich, der aus einer übersteigerten Abneigung gegen Religionen herrührt, aufgrund derer kein differnzierter Blick auf die Organisation Kirche möglich ist.


Übrigens: ich selbst gehöre keiner Religion an und habe auch nie zu einer Religionsgemeinschaft gehört - also erspare mir bitte die Unterstellung, ich sei durch irgendeinen Glauben verblendet oder "Sprachrohr" dieser Kirche. Ich glaube nicht an Gott, akzeptiere aber, daß andere es tun. Vermutlich wäre die Menschheit ohne Religionen besser dran, aber da die Mehrzahl der Menschen an etwas glauben möchte, wird es keine Welt ohne Religion geben. Und eine Organisation wie z. B. die katholische Kirche zu verbieten, würde die entsprechende Religion meines Erachtens eher stärken als sie zu schwächen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#18Ungelesener BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2011, 00:30 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Angua hat geschrieben:
Nachbar hat geschrieben:
Angua hat geschrieben:
Neuer Anlauf...

Ich finde, man muß unterscheiden zwischen der Organisation, in der sicherlich vieles falsch läuft und in der Vergangenheit noch viel mehr falsch gelaufen ist, und dem einzelnen Individuum, das dieser Organisation angehört.[...]

Es wäre also besser für die Menschheit, man würde lieber heute denn morgen diese den Menschen schädigende Organisation verbieten, wie man z.B. auch rechtsradikale politische Gruppierungen ebenso verbietet, auch hier zum Wohle der Gesellschaft.
Es kann keinen Unterschied geben, der eine Schädiger hängt sich den Kittel der Göttlichkeit um, um den Menschen hierdurch zu lähmen, der andere ruft die politische Richtung hervor.


Nachbar40

Erstens: man verbietet nicht alle rechtsradikalen politischen Gruppierungen; NPD, DVU, ProKöln, ProNRW, ... kann man wohl alle mehr oder weniger als "rechtsradikal" bezeichnen.

Zweitens: Du verallgemeinerst schon wieder und unterstellst allen Geistlichen, andere zu schädigen. Sehr viele Geistliche aber schädigen nicht, sondern helfen, und zwar nicht nur Angehörigen ihrer eigenen Religion, sondern auch denen, die in ihren Augen eigentlich "Heiden" sind.

Drittens: wenn Du nachweist, daß es auch Rechtsradikale gibt, die (andersdenkenden) Hilfebedürftigen beistehen, dann werde ich Deinen Vergleich von Rechtsradikalen und Geistlichen vielleicht akzeptieren. Bis dahin ist das für mich ein unzulässiger Vergleich, der aus einer übersteigerten Abneigung gegen Religionen herrührt, aufgrund derer kein differnzierter Blick auf die Organisation Kirche möglich ist.


Übrigens: ich selbst gehöre keiner Religion an und habe auch nie zu einer Religionsgemeinschaft gehört - also erspare mir bitte die Unterstellung, ich sei durch irgendeinen Glauben verblendet oder "Sprachrohr" dieser Kirche. Ich glaube nicht an Gott, akzeptiere aber, daß andere es tun. Vermutlich wäre die Menschheit ohne Religionen besser dran, aber da die Mehrzahl der Menschen an etwas glauben möchte, wird es keine Welt ohne Religion geben. Und eine Organisation wie z. B. die katholische Kirche zu verbieten, würde die entsprechende Religion meines Erachtens eher stärken als sie zu schwächen.

Nun, vielleicht solltest du den rechtsradikalen Gruppierungen ausreichend Zeit einräumen, und die würden sich sicher, ganz sicher, auch verändern. Dieses Menschentötungsinstrument Kirche hatte hierzu seit Gründung des Konstantinismus bis heute ca. 1700 Jahre Zeit, und die kirchlichen Straftaten sind noch täglich in den Massenmedien.

Mich wundert jedoch deine verharmlosende Art die Historie der Kirche betreffend, darum schlage ich vor, wir beide beenden den Austaisch hier.


Nachbar41


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#19Ungelesener BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2011, 00:53 
Offline
Globale Moderatoren
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 5495
Barvermögen: 7.751,00 Realis

Bank: 149.952,00 Realis
Wohnort: niederrhein
Danke gegeben: 642
Danke bekommen: 1311x in 880 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 91
Nachbar hat geschrieben:
Nezahualpili hat geschrieben:
Das halte ich für völlig irre und überhaupt nicht angemessen. Damit ist das Problem nicht aus der Welt zu schaffen. [...]


Wie wäre das Problem (übersetzt ins deutsche bedeutet Problem folgendes: Pro - Blema = Vor - Schau, hat also mit Schwierigkeiten nichts zu tun),


Problem
Ein Problem (gr. πρόβλημα próblema das Vorgeworfene, das Vorgelegte, „das, was [zur Lösung] vorgelegt wurde“), auch Problematik, nennt man eine Aufgabe oder Streitfrage, deren Lösung mit Schwierigkeiten verbunden ist. Probleme stellen Hindernisse dar, die überwunden oder umgangen werden müssen, um von einer unbefriedigenden Ausgangssituation in eine befriedigendere Zielsituation zu gelangen....



http://de.wikipedia.org/wiki/Problem

_________________
Bild

----------

dem traue ich nie, der einmal treue brach.
william shakespeare


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#20Ungelesener BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2011, 01:53 
Offline
Globale Moderatoren
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 5495
Barvermögen: 7.751,00 Realis

Bank: 149.952,00 Realis
Wohnort: niederrhein
Danke gegeben: 642
Danke bekommen: 1311x in 880 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 91
Nachbar hat geschrieben:

Es wäre also besser für die Menschheit, man würde lieber heute denn morgen diese den Menschen schädigende Organisation verbieten, wie man z.B. auch rechtsradikale politische Gruppierungen ebenso verbietet, auch hier zum Wohle der Gesellschaft.
Es kann keinen Unterschied geben, der eine Schädiger hängt sich den Kittel der Göttlichkeit um, um den Menschen hierdurch zu lähmen, der andere ruft die politische Richtung hervor.....
--------------------------
Nun, vielleicht solltest du den rechtsradikalen Gruppierungen ausreichend Zeit einräumen, und die würden sich sicher, ganz sicher, auch verändern. Dieses Menschentötungsinstrument Kirche hatte hierzu seit Gründung des Konstantinismus bis heute ca. 1700 Jahre Zeit, und die kirchlichen Straftaten sind noch täglich in den Massenmedien.

Mich wundert jedoch deine verharmlosende Art die Historie der Kirche betreffend, darum schlage ich vor, wir beide beenden den Austaisch hier.



also ich versteh das jetzt nich wirklich nachbar, wie du jetzt bei dem von dir eingestelltem thema, siehe seite 1, auf menschenschädigende organisationen + rechtsradikale gruppierungen kommst...
im übrigen, angua hat hier lediglich eine persönliche meinung vertreten, die kann man ja mit anderen argumenten vllt. widerlegen, aber man sollte sie nicht anders aus legen, oder?!

was sagst du denn eigentlich dazu, zu deinem von dir eigestelltem thema, wie is denn deine meinung explizit zu diesem sachverhalt?!

ich meine ohne jetzt " kirchlichen holocaust " von vor ein paar hundert jahren hervor zu holen...

_________________
Bild

----------

dem traue ich nie, der einmal treue brach.
william shakespeare


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker