Aktuelle Zeit: Mo 5. Dez 2016, 19:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1312

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#21Ungelesener BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2011, 09:21 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Wir könnten auch pauschal allen Schwarzen das U-Bahn-Fahren verbieten, denn darunter befinden sich auch Drogendealer!

Also entweder spinnt der Waldbesitzer oder aber er hat gemeint - wie auch oft in der Kunst üblich - durch extreme Provokation die Öffentlichkeit gegenüber dem Thema stärker zu sensibilisieren.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#22Ungelesener BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2011, 09:34 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Nachbar hat geschrieben:

Mich wundert jedoch deine verharmlosende Art die Historie der Kirche betreffend, darum schlage ich vor, wir beide beenden den Austaisch hier.

Wo bitte verharmlose ich die Historie der Kirche?

Vielleicht nimmst Du mal die Brille "ich hasse die Kirche" ab und liest das, was da steht, und nicht das, was Du lesen / hineininterpretieren willst?

Die Zeiten, da im Namen der Kirche Menschen getötet wurden, sind zum Glück vorbei. Die aktuellen Probleme (s. shakes' wiki-Zitat zur Bedeutung des Wortes "Problem"), die ich bei der katholischen Kirche sehe, sind:

  • Mißbrauch von Kindern durch Priester
  • das in meinen Augen menschenverachtende Verbot von Kondomen zum Schutz gegen AIDS und das generelle Verhütungsverbot
  • die verkrusteten, den gesellschaftlichen Gegebenheiten nicht mehr angemessenen Strukturen und innerkirchlichen Vorschriften

Sicher fallen einenm noch mehr Punkte ein, wenn man sich intensiver damit beschäftigt. Mord gehört zum Glück nicht mehr dazu, meine ich. Da hat sich die Kirche in den 1.700 Jahren oft blutiger Geschichte weiterentwickelt.

Der einzige Punkt daraus, der zu diesem Thema paßt, ist der Mißbrauch. Und der wird nicht "von der Kirche" begangen, sondern von einzelnen Priestern. Der Fehler der Organisation Kirche, diese Taten zu vertuschen, ist unbestreitbar. Aber auch hier lernt die Kirche und agiert inzwischen anders. Da ist allerdings noch ein weiter Weg zurückzulegen.


Wenn Du aufgrund der Geschichte der Kirche diese verbieten willst, kannst Du gleich die ganze Menschheit verbieten.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#23Ungelesener BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2011, 09:56 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Das Verbot von Kondomen ist in meinen Augen und mit meinem persönlichen Rechtsverständnis allerdings mit Mord gleichzusetzen!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#24Ungelesener BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2011, 10:37 
Benutzeravatar

Highscores: 3
manya hat geschrieben:
Das Verbot von Kondomen ist in meinen Augen und mit meinem persönlichen Rechtsverständnis allerdings mit Mord gleichzusetzen!


Im Aids - Zeitalter ist das tatsächlich nicht weit von einem Massenmord entfernt. Es gibt sogar einen berühmten Fall der Verleitung einer gutgläubigen Frau zum Selbstmord, in dem 1983 eine Verurteilung des "Glaubensverkünders" wegen versuchten Mordes durch ein deutsches Gericht einer Überprüfung durch den BGH standgehalten und rechtskräftig geworden ist:

http://de.wikipedia.org/wiki/Siriusfall


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#25Ungelesener BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2011, 11:16 
Benutzeravatar

Highscores: 3
It´s not me hat geschrieben:
gerade diese nachbar-argumentation (so erkennbar) entspricht dem denken der rechtspopulisten.

die menschen- und persönlichkeitsrechte lassen sich nicht anhand einer religionszugehörigkeit oder eines lithurgischen amtes beliebig einschränken. enbenso nicht anhand der nationalität oder des geschlechtes.

dies darf weder durch den staat geschehen, noch durch privatpersonen unter bezug auf das eigentumsrecht, sonst halben wir bald jede menge schilder an geschäften und gaststätten:

keine ausländer, keine türken, keine moslems, keine deutschen, keine katholiken, keine linken, hunde und schwarze verboten...

kein anlass, keine verallgemeinerung macht ein solches denken statthaft, ob es sich um einen generalverdacht handelt, der einer person auferlegt wird, oder um ein aufrechnen historischer verbrechen, die jemanden wegen ihres religionsbekenntnisses angelastet wid.

wer das versucht sollte nicht versuchen, gegenargumente in ein rechtsextremes eck zu stellen. wer dieser argumentation nicht folgen kann, sollte darauf verzichten bei anderen dummheit anzudeuten. wer ihr nicht folgen will, stellt sich letztlich ausserhalb jeder diskussion, da er argumentationslose propaganda verbreitet.



Immerhin hat Nachbar mit dem Kondomverbot ein konkretes Beispiel genannt, wie sich die katholische Kirche selbst in die Nähe mörderischer und menschenverachtender politischer Ideologien rückt. Schon allein deshalb ist das hier die völlig falsche Stelle, um die "Nazikeule" rauszuholen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#26Ungelesener BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2011, 11:39 
Benutzeravatar

Highscores: 3
manya hat geschrieben:
Das Verbot von Kondomen ist in meinen Augen und mit meinem persönlichen Rechtsverständnis allerdings mit Mord gleichzusetzen!

Auch das halte ich für übertrieben. Sicherlich ist es für viele Menschen schwierig, sich über "kirchliche Verbote" hinwegzusetzen. Letztendlich liegt es aber an jedem selbst, ob er sich schützt oder nicht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#27Ungelesener BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2011, 11:45 
Benutzeravatar

Highscores: 3
AlexRE hat geschrieben:
manya hat geschrieben:
Das Verbot von Kondomen ist in meinen Augen und mit meinem persönlichen Rechtsverständnis allerdings mit Mord gleichzusetzen!


Im Aids - Zeitalter ist das tatsächlich nicht weit von einem Massenmord entfernt. Es gibt sogar einen berühmten Fall der Verleitung einer gutgläubigen Frau zum Selbstmord, in dem 1983 eine Verurteilung des "Glaubensverkünders" wegen versuchten Mordes durch ein deutsches Gericht einer Überprüfung durch den BGH standgehalten und rechtskräftig geworden ist:

http://de.wikipedia.org/wiki/Siriusfall

Interessanter Fall, hat aber mit der Katholischen Kirche so gut wie gar nicht zu tun, da nur wenige Menschen dieser Kirche gegenüber derart hörig sein dürften. :roll:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#28Ungelesener BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2011, 11:48 
Benutzeravatar

Highscores: 3
AlexRE hat geschrieben:
It´s not me hat geschrieben:
gerade diese nachbar-argumentation (so erkennbar) entspricht dem denken der rechtspopulisten.

die menschen- und persönlichkeitsrechte lassen sich nicht anhand einer religionszugehörigkeit oder eines lithurgischen amtes beliebig einschränken. enbenso nicht anhand der nationalität oder des geschlechtes.

dies darf weder durch den staat geschehen, noch durch privatpersonen unter bezug auf das eigentumsrecht, sonst halben wir bald jede menge schilder an geschäften und gaststätten:

keine ausländer, keine türken, keine moslems, keine deutschen, keine katholiken, keine linken, hunde und schwarze verboten...

kein anlass, keine verallgemeinerung macht ein solches denken statthaft, ob es sich um einen generalverdacht handelt, der einer person auferlegt wird, oder um ein aufrechnen historischer verbrechen, die jemanden wegen ihres religionsbekenntnisses angelastet wid.

wer das versucht sollte nicht versuchen, gegenargumente in ein rechtsextremes eck zu stellen. wer dieser argumentation nicht folgen kann, sollte darauf verzichten bei anderen dummheit anzudeuten. wer ihr nicht folgen will, stellt sich letztlich ausserhalb jeder diskussion, da er argumentationslose propaganda verbreitet.



Immerhin hat Nachbar mit dem Kondomverbot ein konkretes Beispiel genannt, wie sich die katholische Kirche selbst in die Nähe mörderischer und menschenverachtender politischer Ideologien rückt. Schon allein deshalb ist das hier die völlig falsche Stelle, um die "Nazikeule" rauszuholen.

Das Thema "Rechtsradikalismus" hat Nachbar selbst hier reingebracht.

Und "mörderisch"? Nein, wie oben schon geschrieben, das sehe ich nicht so. Menschenverachtend eindeutig, aber nicht mörderisch. Die Kirche verbindet mit dem Kondomverbot ja auch das Gebot, keusch zu leben bzw. den Geschlechtsverkehr nur mit dem Ehepartner durchzuführen. Hielten sich alle an dieses Gebot, wäre durch das Kondomverbot in der Regel keine Gefährdung zu erwarten. Die Kirche will aber durch das Kondomverbot keine Menschen töten (was dann wohl Mord wäre).


Zuletzt geändert von Angua am Do 19. Mai 2011, 11:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#29Ungelesener BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2011, 11:55 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Wenn die Kirche eine solche "Gehirnwäsche" durchführen würde (was ich in der heutigen Zeit bezweifle), dann würde sie mit der gleichen "Gehirnwäsche" dafür sorgen, daß die Frau keinen Geschlechtsverkehr mehr hätte - wo wäre das Mord-Delikt?

Ich muß jetzt wieder in die Schulung, die Pausen sind dann zu kurz für diese Diskussion, daher: bis heute abend!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeichen setzen: Priesterverbot im Wald mit Kindern
#30Ungelesener BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2011, 12:04 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Angua hat geschrieben:
Wenn die Kirche eine solche "Gehirnwäsche" durchführen würde (was ich in der heutigen Zeit bezweifle), dann würde sie mit der gleichen "Gehirnwäsche" dafür sorgen, daß die Frau keinen Geschlechtsverkehr mehr hätte - wo wäre das Mord-Delikt?

Ich muß jetzt wieder in die Schulung, die Pausen sind dann zu kurz für diese Diskussion, daher: bis heute abend!


Die meisten Menschen sterben in Afrika an Aids. Da gibt es durchaus Regionen, in denen sehr viele tiefgläubige, aber völlig ungebildete Menschen leben. Die katholische Kirche konterkariert dort staatliche Programme gegen die Seuche und die Arbeit nichtstaatlicher internationaler Hilfsorganisationen.

P. S.

Ich hatte Deinen Beitrag versehentlich zunächst editiert, statt ihn zu zitieren. Zum Glück habe ich nur die Zitatfelder dort gelöscht.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker