Aktuelle Zeit: Sa 10. Dez 2016, 19:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 491

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Olympia-Thread
#11Ungelesener BeitragVerfasst: Do 9. Aug 2012, 17:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 847
Barvermögen: 4.146,50 Realis

Bank: 30.033,39 Realis
Wohnort: Baden-Württemberg
Geschlecht: weiblich
Highscores: 236
Ich nehm auch 7 mal die Woche Thyroxin. Vielleicht wäre da EPO auch was für mich :cherrysmilies154: .
Ein wenig mehr Power könnte ich im Moment gut gebrauchen :boys_0222: .

Ich habe neulich von einem Marathon-Lauf irgendwo in einem kleinen Kaff in Deutschland gehört. Da müssen sich anscheinend die Leute so gedopt haben, dass sie reihenweise Kreislaufkollapse und Schwindelanfälle bekommen hatten. Einer von denen hat angeblich mehrere Tabletten Aspirin und noch ein andere Schmerzmittel eingeworfen, um die Schmerzen nicht zu spüren, die man nach einigen km bekommt :dr: . Auf jeden Fall hatte der Notarzt alle Hände voll zu tun.

_________________
Jeder Mensch ist einzigartig!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Olympia-Thread
#12Ungelesener BeitragVerfasst: Do 9. Aug 2012, 18:28 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Wie blöd kann man sein? :schock:

Ein Freund von mir läuft auch ein paar Marathons im Jahr, aber dopen? Nie im Leben!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Olympia-Thread
#13Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 10. Aug 2012, 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Sportpolitik
Deutsches Team verfehlt Medaillenvorgabe klar

Nicht nur die Schwimmer um Britta Steffen blieben hinter den hochgesteckten Zielvorgaben zurück.

86 Medaillen, 28 davon aus Gold: Das sieht die im Herbst 2008 getroffene Vereinbarung zwischen dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und seinen Fachverbänden für London 2012 vor. Diese dient dem Bundesinnenministerium (BMI) als Grundlage für die Vergabe von Fördergeldern. Nach 241 der 302 Entscheidungen kommt das deutsche Team bisher allerdings nur auf 38 (10/17/11) Medaillen: Zielvereinbarung deutlich verfehlt. Allerdings mutet diese mit Blick auf die Medaillenbilanz von Peking, wo es 41 Medaillen (16/10/15) gab, äußerst optimistisch an. Für die Spiele 2008 ist bislang keine Medaillenvorgabe veröffentlicht worden.


Bild

Zitat:
Vesper: "Sind auf gutem Weg"

Trotz der großen Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit zeigte sich Vesper mit dem bisherigen Abschneiden deutscher Sportler nicht unzufrieden. "Der internationale Konkurrenzkampf hat sich sehr verschärft. Viele Länder haben sehr viel in den Leistungssport investiert, sind in Sportarten nach vorne gekommen, in denen sie traditionell eigentlich gar keine Rolle gespielt haben", so Vesper weiter. Deswegen sei es heutzutage schwerer, Medaillen zu gewinnen. "Und dennoch bin ich zufrieden, denn wir sind jetzt auf einem guten Weg." Für eine Bilanz sei es aber noch zu früh.

Quelle: ARD

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Olympia-Thread
#14Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 10. Aug 2012, 22:25 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Ich schätze, die Zielvorgaben waren leicht größenwahnsinnig, oder?

Klar, ein paar "sicher geglaubte" (Gold)Medaillen wurden nicht geschafft. So sind ja normalerweise die Springreiter eine "Bank" (waren sie in Peking aber auch schon nicht), und auch die Schwimmer sind klar unter den (selbstformulierten) Zielen geblieben. Auch in anderen Sportarten gab es sicher Enttäuschungen, so wie überraschende Erfolge in anderen Disziplinen.

Aber gab es wirklich 18 deutsche Goldfavoriten, die "versagt" haben? Über 40 klare Medaillenkandidaten, die es doch nicht in diese Ränge geschafft haben?

Das glaube ich weniger. Die Meßlatte wurde einfach zu hoch gelegt, statt eines realistisch erreichbaren Zieles wurde vielleicht das "Optimum" vorgegeben?

Jedenfalls ist für mich nicht nachvollziehbar, wie man eine Zievorgabe über ca. das Doppelte des bei den letzten Spielen Erreichten rausgeben kann.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Olympia-Thread
#15Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 11. Aug 2012, 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 847
Barvermögen: 4.146,50 Realis

Bank: 30.033,39 Realis
Wohnort: Baden-Württemberg
Geschlecht: weiblich
Highscores: 236
Angua hat geschrieben:
Ich schätze, die Zielvorgaben waren leicht größenwahnsinnig, oder?

Klar, ein paar "sicher geglaubte" (Gold)Medaillen wurden nicht geschafft. So sind ja normalerweise die Springreiter eine "Bank" (waren sie in Peking aber auch schon nicht), und auch die Schwimmer sind klar unter den (selbstformulierten) Zielen geblieben. Auch in anderen Sportarten gab es sicher Enttäuschungen, so wie überraschende Erfolge in anderen Disziplinen.

Aber gab es wirklich 18 deutsche Goldfavoriten, die "versagt" haben? Über 40 klare Medaillenkandidaten, die es doch nicht in diese Ränge geschafft haben?

Das glaube ich weniger. Die Meßlatte wurde einfach zu hoch gelegt, statt eines realistisch erreichbaren Zieles wurde vielleicht das "Optimum" vorgegeben?

Jedenfalls ist für mich nicht nachvollziehbar, wie man eine Zievorgabe über ca. das Doppelte des bei den letzten Spielen Erreichten rausgeben kann.


Also werden die Sportler durch die hohen Zielvorgaben fast schon zum dopen gezwungen!?

_________________
Jeder Mensch ist einzigartig!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Olympia-Thread
#16Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 11. Aug 2012, 13:52 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Ähm - nein. Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen Doping und den Zielvorgaben, was die Medaillen angeht.

Sportler, die dopen, tun das meiner Meinung nach nicht, um Zielvorgaben ihrer Verbände zu erfüllen, sondern weil sie den Erfolg für sich wollen. Ob nur aus dem Ehrgeiz heraus, die "Besten" sein zu wollen, oder auch im Hinblick auf die daraus vielleicht resultierenden besseren Chancen bei den Sponsoren, kann ich nicht beurteilen und ist vielleicht auch bei jedem anders.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Olympia-Thread
#17Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 15. Aug 2012, 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1015
Barvermögen: 4.165,00 Realis

Wohnort: Kreta
Geschlecht: weiblich
Ich denke auch, dass Doping nichts mit Zielvorgaben zu tun hat sondern wie du schon schreibst mit besseren Chancen bei Sponsoren und mit dem Ehrgeiz der oder die Beste sein zu wollen. Was ich nicht verstehe ist warum welche die schon mal erwischt und gesperrt wurden weiter dopen. Ist doch klar, dass die intensiver Beobachtet und genauer getestet werden, vor allen Dingen wenn sie gewinnen.
Zu der Ruderin wollte ich auch mal was schreiben und zwar dass ich den Aufriss nicht verstehen kann. Sie selbst war nicht rechts sondern hoechstens ihr Scheich und ich finde es geht den Sportbund nichts an mit wem man in die Kiste springt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Olympia-Thread
#18Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 15. Aug 2012, 22:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 508
Barvermögen: 2.847,00 Realis

Wohnort: Kreta
Geschlecht: männlich
Ich wollte auch noch was zum Olympia-Thread beitragen und zwar> erstens finde ich dass " Randsportarten" zu selten im Fernsehen uebertragen werden. Nur alle 4 Jahre bei Olympia mal oder zumindest sehr selten. Ich finde man koennte da z.B. zumindest die Em"s und WM"s ueberteragen.
Ausserdem muesste sich die deutsche Sportfoerderung aendern. Gut ist ja schon mal die Sache mit den Berufsgenossenschaften, also dass viele Sportler da jetzt weniger Beitraege bezahlen muessen. Gut ist auch die Kopperation zwischen Schulen und Sportvereinen. Das koennte aber bestimmt noch verbessert werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Olympia-Thread
#19Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 15. Aug 2012, 22:40 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Daß die Sportverbände weniger Beiträge liesten sollen, regt aber z. B. die Zeitarbeitsfirmen auf, die dadurch die Sportverbände unfreiwillig sponsorn. 8-)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Olympia-Thread
#20Ungelesener BeitragVerfasst: So 19. Aug 2012, 23:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1015
Barvermögen: 4.165,00 Realis

Wohnort: Kreta
Geschlecht: weiblich
Kann man ja einerseits verstehen, dass die sich aufregen. Andererseits muss sich doch was tun in Sachen Sportfoerderung oder soll Deutschland bei den naechsten Olympiaden so viele Medallien holen wie die Oesterreicher in London? MALDUMMFRAG....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker