Aktuelle Zeit: Mi 7. Dez 2016, 23:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1233

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Europa am Abgrund ?
#1Ungelesener BeitragVerfasst: So 29. Jul 2012, 21:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Bild
Zitat:
Appelle von Juncker, Merkel und Monti
Der Euro soll mit allen Mitteln gerettet werden

Führende Politiker der Eurozone haben ihre Entschlossenheit demonstriert, die gemeinsame Währung mit allen notwendigen Mitteln zu retten. Bundeskanzlerin Angela Merkel ließ nach einem Telefonat mit dem italienischen Ministerpräsidenten Mario Monti mitteilen, "dass Deutschland und Italien alles tun werden, um die Eurozone zu schützen". Eine ähnliche Erklärung hatte Merkel am Freitag bereits nach einem Telefonat mit dem französischen Präsidenten François Hollande verbreiten lassen.

Eurogruppenchef Jean-Claude Juncker warnte vor den Folgen eines Scheiterns des Euro. Die Welt frage sich, ob es die Eurozone in einigen Monaten noch gebe, sagte er der "Süddeutschen Zeitung". Um den Euro zu retten, sei "keine Zeit mehr zu verlieren". Die Euro-Länder müssten jetzt "mit allen verfügbaren Mitteln" die Finanzstabilität der Währungsgemeinschaft gewährleisten. Sie seien bereit, notfalls Staatsanleihen klammer Länder über die Europäische Zentralbank kaufen zu lassen. Diese werde alles tun, um den Euro zu retten. "Welche Maßnahmen wir ergreifen werden, entscheiden wir in den nächsten Tagen", sagte Juncker.


Quelle: weiter lesen

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Europa am Abgrund ?
#2Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 30. Jul 2012, 05:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
29.07.2012, 20:24 Uhr
Juncker warnt vor Zerfall der Euro-Zone

München (dpa) - Der Vorsitzende der Euro-Gruppe, der luxemburgische Premierminister Jean-Claude Juncker, hat eindringlich vor einem Zerfall der gemeinsamen Währungszone gewarnt. ......................

............. Wir haben keine Zeit mehr zu verlieren", sagte der Chef der Euro-Gruppe.

weiter lesen: http://web.de/magazine/finanzen/euro-kr ... #.A1000145

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Europa am Abgrund ?
#3Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 30. Jul 2012, 08:45 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Der @ ist sicher !


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Europa am Abgrund ?
#4Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 30. Jul 2012, 10:03 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 22376
Barvermögen: 9.536,00 Realis

Bank: 1.674.057,50 Realis
Danke gegeben: 187
Danke bekommen: 2354x in 1907 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1070
EUFAN hat geschrieben:
Der @ ist sicher !


Hallo EUFAN du meinst sicher nicht den @ sondern den €. Inwiefern hälst du ihn für sicher in den Zeiten der Krise?

_________________
Schwarze Klamotten trage ich nur, bis die etwas noch dunkleres erfunden haben. Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Europa am Abgrund ?
#5Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 30. Jul 2012, 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Bild
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und sein US-Kollege Timothy Geithner haben sich bei ihrem Treffen auf Sylt zuversichtlich über den Erfolg der Reformanstrengungen in den Euro-Ländern geäußert
Foto: Reuters/REUTERS

Zitat:
Eurokrise
Sorgen um Fortbestand der Eurozone werden größer
30.07.2012, 20:11 Uhr abendblatt.de

Schlechte Nachrichten aus Madrid, Ringen um das Sparprogramm in Athen und Appelle von Sylt: Politiker versuchen, die Eurozone aus ihrer Krise zu retten.

Berlin/Madrid. Mit hektischer Krisendiplomatie versuchen Politiker aus Europa und den USA, die Eurozone aus ihrer existenziellen Krise zu retten. Euro-Gruppenchef Jean-Claude Juncker warnte vor dem Zerfall der Währungsunion und deutete unmittelbar bevorstehende Entscheidungen an. Die Bundesregierung stemmte sich am Montag gegen Spekulationen über kurzfristige neue Hilfen. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble traf sich im Urlaub auf Sylt mit seinem US-Amtskollegen Timothy Geithner. Für Athen läuft die Zeit ab, ein neues Sparprogramm muss bald stehen. Spanien rutscht weiter in die Rezession.


Quelle: weiter lesen hier

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Europa am Abgrund ?
#6Ungelesener BeitragVerfasst: Do 2. Aug 2012, 22:53 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Also ich bin der Meinung, das Europa, am Abgrund steht.
Wenn nur noch für die Banken gewirtschaftet wird, und nicht mehr zum allgemein Wohl, dann kann es auch nichts werden.
Denn dann kommt es früher oder später zum Kollaps, weil Banken können keinen Wert erschaffen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Europa am Abgrund ?
#7Ungelesener BeitragVerfasst: So 5. Aug 2012, 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Finanzkrise im Euro-Raum
Monti warnt vor Auseinanderbrechen Europas

Der italienische Ministerpräsident Mario Monti hat vor einem Auseinanderbrechen Europas wegen der Eurokrise gewarnt. "Die Spannungen, die in den letzten Jahren die Eurozone begleiten, tragen bereits die Züge einer psychologischen Auflösung Europas", sagte Monti dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Wenn der Euro zu einem Faktor des europäischen Auseinanderdriftens werde, dann seien auch "die Grundlagen des Projekts Europa zerstört".

Monti empfahl den Regierungschefs, sich ihre Handlungsfreiheit gegenüber den eigenen Parlamenten in der Krise zu bewahren: "Wenn sich Regierungen vollständig durch die Entscheidungen ihrer Parlamente binden ließen, ohne einen eigenen Verhandlungsspielraum zu bewahren, wäre das Auseinanderbrechen Europas wahrscheinlicher als eine engere Integration."

Quelle: weiter lesen

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Europa am Abgrund ?
#8Ungelesener BeitragVerfasst: Di 7. Aug 2012, 20:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Deutsche Industrieaufträge brechen einÖkonomen sagen Rezession im Euroraum voraus
Dienstag, 07.08.2012, 17:46

Das wirtschaftsstarke Deutschland galt bisher als Insel der Seligen in den Turbulenzen der Eurokrise. Doch jetzt werden die Symptome einer europaweiten Rezession auch hierzulande immer deutlicher.
...
Deutsche Industrieaufträge brechen ein: Ökonomen sagen Rezession im Euroraum voraus - weiter lesen auf FOCUS Online:

Quelle: Focus Money online

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Europa am Abgrund ?
#9Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 18. Aug 2012, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Bild
Zitat:
Finnlands Außenminister fürchtet Zerfall der Eurozone
"Wir müssen vorbereitet sein"

Der finnische Außenminister Erkki Tuomioja drängt die anderen Staaten der Eurozone, sich auf ein Scheitern der gemeinsamen Währung vorzubereiten. "Wir müssen uns der Möglichkeit eines Auseinanderbrechens des Euroraums offen stellen", sagte er in einem Interview mit dem "Daily Telegraph". Das sei keineswegs ein Weg, "den jeder in Finnland befürworte, geschweige denn die Regierung. Aber wir müssen vorbereitet sein", mahnte Tuomioja.
Auf mögliches Aus der Eurozone vorbereitet

Die finnischen Behörden hätten im Zusammenhang mit der Euro-Schuldenkrise bereits Vorbereitungen mit einer "Art Handlungsplan für jede Eventualität" getroffen. Er betonte zugleich, dass ein Scheitern des Euro nicht das Ende der Europäischen Union zur Folge haben werde. Im Gegenteil: "Nach einem Auseinanderbrechen der Eurozone könnte die EU besser funktionieren", sagte er.



Bild
Zitat:
Österreich drängt auf Ausschlussmöglichkeit für Krisenstaaten

Der österreichische Außenminister Michael Spindelegger plädierte unterdessen für die Möglichkeit, einzelne Staaten künftig aus der Eurozone ausschließen zu können. "Wir brauchen Möglichkeiten, dass man jemanden aus der Währungsunion rausschmeißt", sagte der Vizekanzler dem "Kurier". Auf die Frage, wen er damit meine, sagte Spindelegger: "Länder, die sich nicht an Verpflichtungen halten".



Zitat:
Polen warnt vor Zerfall der Eurozone

Rostowski vertrat die Auffassung, dass ein Zerfall der Eurozone nicht nur in wirtschaftlicher, sondern auch in geostrategischer Hinsicht gefährlich sei. Die gegenwärtige Krise sei "die größte Herausforderung für Europa seit dem Zweiten Weltkrieg. Das Schicksal von Europas hängt von der Lösung der Krise ab", sagte er. Sein Land strebe einen schnellen Beitritt zur Eurozone an, aber erst wenn die Probleme behoben seien.


Quelle: Tagesschau.de

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Europa am Abgrund ?
#10Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 18. Aug 2012, 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Bild
Zitat:
Drohungen aus dem hohen Norden
Skandinavier verschärfen Ton in der Euro-Krise

Staatspleite oder ein Ende des Euro - bislang haben Europas Politiker diese Wörter öffentlich gemieden. Jetzt ändert sich der Tonfall. Schwedens Finanzminister bereitet sein Land auf ein mögliches Ende des Euro vor. Und Finnland macht klar, dass es die Schulden der anderen nicht mehr zahlen will.

Von Tim Krohn, ARD-Hörfunkstudio Stockholm

Staatsbankrott - um dieses eine Wort machen Europas Finanzminister immer noch gerne einen weiten Bogen, zumindest wenn die Mikrofone angeschaltet sind. Schwedens Finanzminister Anders Borg will jetzt Klartext sprechen.

"Natürlich können die Griechen auch Glück haben. Sie können das Tor noch treffen, und alles wird gut. Aber so, wie sie die Lage bisher gehandhabt haben und mit den Schulden kann ich nicht ausschließen, dass das Land am Ende Bankrott geht." Und dann, sagt Borg, wäre Griechenland auch gezwungen, die Euro-Zone zu verlassen.............




Bild
Zitat:
........... Finanzminister bereitet Schweden auf Ende des Euro vor

Der charismatische Minister mit der Pferdeschwanzfrisur bereitet die Schweden bereits auf ein mögliches Ende der europäischen Währung vor. Europa, sagt er, werde für die Skandinavier weniger wichtig. Schweden müsse sich neu orientieren und seine Abhängigkeit von der Euro-Zone verringern.

Schwedens Finanzminister Borg redet beim Euro jetzt Klartext. Schwedens Wirtschaft ist von Exporten abhängig und damit - trotz der eigenen Währung - auch vom Euro. Das macht die Mitte-Rechts-Regierung in Stockholm nervös. Was aber, wenn man selbst ein Teil der Euro-Zone ist? Die Äußerungen sind zwar nicht untereinander abgestimmt, aber es fällt auf, dass die Drohungen aus anderen nordeuropäischen Ländern und dem Baltikum lauter werden.


Quelle: Tagesschau.de

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

europa topthemen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker