Aktuelle Zeit: Mi 7. Dez 2016, 23:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 734

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Syrien
#1Ungelesener BeitragVerfasst: So 25. Aug 2013, 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Bild

Zitat:
Mutmaßlicher Giftgaseinsatz nahe Damaskus
Syrien verspricht UN-Inspektoren Zugang

Die syrische Regierung will UN-Chemiewaffeninspektoren nach eigenen Angaben Zugang zu den Dörfern gewähren, die am vergangenen Mittwoch mit Giftgas bombardiert worden sein sollen. Das Außenministerium teilte mit, man habe eine entsprechende Einigung mit der deutschen UN-Abrüstungsbeauftragten Angela Kane erzielt. Die Einigung mit der syrischen Regierung gilt als Erfolg Kanes, die gestern in Syrien eingetroffen war. Das Team hält sich bereits seit Tagen in Syrien auf, um den mutmaßlichen Chemiewaffeneinsatz an anderen Orten zu untersuchen.


Quelle: tagesschau.de



Zitat:
Wer verübte den Angriff?

In den meisten Kommentaren wird das Regime von Baschar al Assad für den Angriff verantwortlich gemacht. Sollte sich bewahrheiten, dass die Opfer in einem größeren Gebiet durch einen Kampfstoff starben, würde dies den Verdacht erhärten. Denn ein breit geführter Angriff kann aller Erfahrung nach nur von einer großen, gut organisierten Gruppe durchgeführt werden - wie der syrischen Armee. Diese hat auch eingeräumt, die Region am Mittwoch beschossen zu haben - allerdings nicht mit Giftgas.

Sollten nur ein kleineres Gebiet mit Kampfstoff angegriffen worden sein, könnte theoretisch auch eine der Rebellengruppen verantwortlich sein, die in der Region um Damaskus eine starke Position haben. Diese These vertritt das russische Außenministerium, das behauptet, die Raketen mit den Kampfstoffen seien von einem Gebiet abgeschossen worden, das die Rebellen kontrollieren. Auch sei ein Raketentyp eingesetzt worden, der schon zuvor von Rebellen benutzt worden sei.

Dieser These widerspricht der britische Blogger Brown Moses. Seiner Analyse nach handelt es sich um einen bislang unbekannten Raketentyp, der bislang nur im syrischen Bürgerkrieg auftauchte. Wer ihn herstelle, sei unbekannt. Allerdings hätten Rebellen der Regierung wiederholt vorgeworfen, mit eben diesem Raketentyp Giftgasangriffe gestartet zu haben.


Quelle: tagesschau.de

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Syrien
#2Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 26. Aug 2013, 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Bild

Zitat:
Außenminister John Kerry: USA sind von Giftgas-Einsatz in Syrien überzeugt

US-Außenminister John Kerry will Beweise für den Giftgas-Einsatz in Syrien haben. In einer scharfen Rede warf er dem Regime von Präsident Baschar al-Assad vor, Belege zu vernichten. Er kündigte an, bald neue Informationen über das Verbrechen vorzulegen.

Washington - Die USA sind überzeugt, dass in Syrien Giftgas eingesetzt wurde. Das sagte Außenminister John Kerry in Washington. Diese Erkenntnis sei "unbestreitbar", so Kerry.

"Was wir vergangene Woche in Syrien gesehen haben, muss das Gewissen der Welt erschüttern. Es verstößt gegen jeden moralischen Kodex", sagte Kerry. Er verwies darauf, dass die Regierungstruppen über ein Chemiewaffenarsenal verfügten. Er kündigte eine Reaktion von Präsident Barack Obama an: Die Verantwortlichen würden zur Rechenschaft gezogen.................

........... Der Außenminister sagte, er selbst habe sich die Videos angeschaut, die von dem Vorfall in Syrien im Netz kursieren. Er sei von den Bildern schockiert. Zugleich kündigte er an, dass die USA "zusätzliche Informationen über den Angriff" hätten, die sie in den kommenden Tagen veröffentlichen würden.


Quelle: spiegel.de

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Syrien
#3Ungelesener BeitragVerfasst: Di 27. Aug 2013, 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 77
Barvermögen: 403,00 Realis

Wohnort: Bayern
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 18x in 16 Posts
Geschlecht: männlich
ist es nicht ein Zufall, daß Syrien über Öl verfügt?

_________________


Hubraum ist nur durch noch mehr Hubraum zu ersetzen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Syrien
#4Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2013, 19:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Brahimi warnt vor neuen Opfern in Syrien
UN-Sonderbeauftragter gegen Militärschlag

Der Sonderbeauftragte der UN und der Arabischen Liga für Syrien hat sich strikt gegen eine militärische Intervention in dem Bürgerkriegsland ausgesprochen. Lakhdar Brahimi sagte in Genf, im syrischen Bürgerkrieg seien schon 100.000 Menschen getötet worden.

Bei einer Militärintervention könne es weitere Opfer geben. "Es wird schon genug getötet in Syrien, man will nicht noch mehr Tötungen, man will, dass das Töten aufhört."

Hinweis auf Giftgas

Zugleich gab Brahimi bekannt, dass UN-Inspektoren in Syrien Anzeichen für einen Giftgasangriff am 21. August gefunden haben. Es habe den Anschein, dass dabei "eine Art von Substanz" benutzt worden sei. Welche Substanz dies gewesen sein könnte, erläuterte er nicht. Auch ließ er offen, von welcher Gruppe der Angriff ausgegangen sein könnte.

Bei dem Angriff, so Brahimi weiter, seien "viele Menschen" getötet worden - "auf jeden Fall mehr als 100". Eine exakte Opferzahl nannte er nicht: "Einige sprechen von 300 Toten, andere von 600, vielleicht 1000, vielleicht mehr als 1000", erklärte er.


Quelle: tagesschau.de

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Syrien
#5Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2013, 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
„Landeszeitung“ (Lüneburg):

Washington, Paris und London schlagen die Kriegstrommel, bevor geklärt ist, ob Assad in diesem Fall der Bösewicht ist. Skrupellos genug wäre er, aber auch so dumm? Seine Truppen sind mit überlegener Feuerkraft auf dem Vormarsch. Er kann nichts gewinnen, indem er Zivilisten mit Giftgas angreift, ausgerechnet, als UN-Inspekteure in Syrien sind. Anders die Rebellen, die den Westen zum Sieg brauchen. Zieht der Westen vorschnell, läuft er Gefahr, sich selbst als Luftwaffe sunnitischer Extremisten in Dienst zu nehmen. Diese Gotteskrieger wurden von den wahhabitischen Demokratiefeinden in Katar und Saudi-Arabien aufmunitioniert. Und sie wird der Westen irgendwann bekämpfen müssen, wenn Syrien nach Assads Sturz zum Aufmarschgebiet von Terroristen geworden ist.


Zitat:
„Nürnberger Nachrichten“:

Syrien ist nicht Irak. Doch der erkennbare Vorlauf zu dem mutmaßlichen Eingreifen in den Bürgerkrieg lässt befürchten, dass frühere Fehler sich wiederholen werden. Noch ist nicht bewiesen, wer das Giftgas eingesetzt hat. Mögliche Motive gibt es bei mehreren der Kombattanten. Belege, dass das Assad-Regime Giftgas eingesetzt hat, wurden bisher nicht vorgelegt, sondern nur mehr oder weniger plausible Thesen. Die UN-Inspekteure sollen Beweise sammeln, auch wenn sie diese nicht bewerten dürfen. Doch die USA wollen dies nun offenbar nicht mehr abwarten.“

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Syrien
#6Ungelesener BeitragVerfasst: Do 29. Aug 2013, 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Britisches Unterhaus debattiert Syrien-Einsatz

Cameron kämpft mit Gegenwind

Das britische Parlament ringt um einen Militäreinsatz gegen Syrien. Premierminister David Cameron warb im Unterhaus um Zustimmung für einen Angriff, um den syrischen Präsidenten Baschar al Assad zu bestrafen. Der Widerstand im Parlament ist allerdings groß.

Es gehe darum, "auf ein Kriegsverbrechen zu reagieren", sagte Cameron vor den Abgeordneten. Er musste aber zugeben, dass es keine eindeutigen Beweise dafür gibt, dass Assad den mutmaßlichen Chemiewaffeneinsatz anordnete. Es gebe "keine 100-prozentige Sicherheit", auch wenn er selbst von der Verantwortung der Regierung in Damaskus überzeugt sei, so Cameron in der Sondersitzung, zu der die Abgeordneten vorzeitig aus dem Urlaub zurückgerufen worden waren. Die Parlamentarier müssten selbst ein Urteil fällen.................


.................. Sehr wahrscheinlich" Angriff der syrischen Armee

Während der Sitzung des Unterhauses legte das Geheimdienstgremium der Regierung eine Einschätzung zum mutmaßlichen Chemiewaffenangriff in Syrien vor. Darin wird zunächst ein Chemiewaffenangriff am 21. August bestätigt. Dieser habe mindestens 350 Todesopfer verursacht. Nach Ansicht des Geheimdienstgremiums können oppositionelle Gruppen nicht für einen Angriff dieses Ausmaßes verantwortlich sein. Das Assad-Regime habe in der Vergangenheit Chemiewaffen in kleinerem Umfang in mindestens 14 Fällen eingesetzt. Weiter heißt es im Bericht: "Es liegen Geheimdiensthinweise vor, die eine Schuldfähigkeit des Regimes bei diesem Angriff nahelegen." Dies sei "sehr wahrscheinlich".

Quelle: tagesschau.de

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Syrien
#7Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2013, 16:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 47
Barvermögen: 511,00 Realis

Bank: 741,00 Realis
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht: weiblich
ist es nicht ein Zufall, daß Syrien über Öl verfügt?


Oh ja, ein wirklich seltsamer Zufall..... so wird man Friedensnobelpreisträger.....

_________________
Wer bei dir von anderen spricht, schont auch dich beim nächsten nicht


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei anne will nicht bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Syrien
#8Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2013, 19:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 653
Barvermögen: 373,00 Realis

Bank: 2.268,00 Realis
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 528x in 525 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Ich glaube das Öl ist da mal nicht so entscheidend, davon gibt es in Syrien nicht mehr viel. Das Ende der Förderung ist abzusehen, sollten keine neuen Quellen gefunden werden.

Ich denke das ist nicht als billige Rache. Da gibt es doch einen Herrn Edward Snowden, und der hat in Russland Asyl bekommen. Und Russland ist einer der wenigen Unterstützer von Syrien.... :bgrins:

Da macht es den Amis sicher "spaß" zu bomben. :Chin: :bgrins:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Syrien
#9Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 4. Sep 2013, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
4. September 2013 20:18
Militärschlag gegen Syrien Putin bezichtigt Kerry der Lüge

"Er lügt, und er weiß, dass er lügt": Während Barack Obama mit einem flammenden Appell an die internationale Gemeinschaft für einen Militärschlag in Syrien wirbt, beschuldigt Russlands Präsident Putin US-Außenminister Kerry der Lüge.

Unmittelbar vor dem G-20-Gipfel in St. Petersburg hat Russland den Ton im Streit mit den USA über die Syrien-Krise verschärft. Präsident Wladimir Putin warf US-Außenminister John Kerry am Mittwoch vor, den Kongress in Washington über die Rolle der al-Qaida im Bürgerkrieg belogen zu haben. "Er lügt, und er weiß, dass er lügt", sagte Putin in Moskau. "Es ist traurig."

Zuvor hatte Putin noch eine "angemessene Reaktion" angekündigt, falls es Beweise für den Einsatz von Giftgas durch die syrische Regierung gibt. Zugleich bezeichnete Putin den Verdacht der USA als "Unsinn".


Quelle: sueddeutsche.de

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Syrien
#10Ungelesener BeitragVerfasst: Di 10. Sep 2013, 14:03 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 22376
Barvermögen: 9.536,00 Realis

Bank: 1.674.057,50 Realis
Danke gegeben: 187
Danke bekommen: 2354x in 1907 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1070
Zitat:
Russische Initiative Syrien stimmt Chemiewaffenkontrolle zu

10.09.2013 · Um eine „amerikanische Aggression“ zu verhindern, ist Syrien laut Außenminister Muallim mit einer internationalen Kontrolle seiner Chemiewaffen einverstanden. Deutschland ist bereit, bei der Vernichtung des Waffenarsenals zu helfen.

.....Syrien hat dem russischen Vorschlag zur Kontrolle seiner Chemiewaffen zugestimmt. Das sagte der syrische Außenminister Walid al Muallim am Dienstag in Moskau bei einem Treffen mit dem Vorsitzenden des russischen Parlaments, Sergej Naryschkin, wie die Agentur Interfax meldete. Muallim sagte, Syrien lasse sich auf die Chemwiewaffenkontrolle ein, um eine „amerikanische Aggression gegen das syrische Volk“ zu verhindern. Er habe sich bereits am Montag mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow auf dieses Vorgehen geeinigt.

....Obama: Es könnte Hinhaltetaktik sein

Der amerikanische Präsident Barack Obama hatte gesagt, der russische Vorschlag einer Chemiewaffenkontrolle könne den Durchbruch in der Krise bringen. Allerdings müssten den Worten auch Taten folgen. Es könne sich auch um eine Hinhaltetaktik von Syriens Präsident Baschar al Assad handeln. Obama bemüht sich daher weiter darum, im amerikanischen Kongress eine Mehrheit für einen Militärschlag zu bekommen.


Quelle FAZ

_________________
Schwarze Klamotten trage ich nur, bis die etwas noch dunkleres erfunden haben. Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker