Aktuelle Zeit: Mo 5. Dez 2016, 19:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2389

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: England
#31Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 18. Apr 2012, 18:25 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Das ist Ken:

Zitat:
Ken Livingstone ist der Sohn der Tänzerin Ethel Ada Kennard und des aus Schottland stammenden Robert Moffat Livingstone, der als Kapitän der Handelsmarine arbeitete.[1] Livingstone bezeichnete seine Eltern als „Tories der Arbeiterklasse“. Seit seiner Jugend ist sein Hobby das Halten und Züchten von Molchen.[2] Nach seiner obligatorischen Schulzeit arbeitete Livingstone acht Jahre lang als Techniker in der Krebsforschung. Er schloss 1973 eine Ausbildung als Lehrer ab, kam aber nie dazu, in diesem Beruf zu arbeiten.

Ebenfalls 1973 heiratete er Christine Pamela Chapman, die Ehe endete 1982 in einer Scheidung. Um diese Zeit begann er ein Beziehung mit Kate Allen, heute die Direktorin der britischen Sektion von Amnesty International, doch das Paar trennte sich im November 2001.[3] Livingstone und seine derzeitige Lebensgefährtin Emma Beal (die auch seine Büroleiterin ist) haben zusammen einen Sohn und eine Tochter. Aus früheren Beziehungen stammen drei weitere Kinder, deren Existenz erst 2008 während des Wahlkampfs um das Amt des Oberbürgermeisters enthüllt wurde.[4]


http://de.wikipedia.org/wiki/Ken_Livingstone

Und das ist Boris:

Zitat:
Boris Johnson wurde 1964 als eines von vier Kindern von Stanley Johnson und seiner ersten Frau Charlotte Johnson-Wahl in New York geboren. Sein Vater war von 1979 bis 1984 Abgeordneter der Tories im Europäischen Parlament. Boris Johnsons Urgroßvater Ali Kemal war der letzte Innenminister des Osmanischen Reiches und veranlasste in dieser Funktion die Verhaftung Kemal Atatürks; er wurde später von Anhängern Atatürks gelyncht. Johnsons Großvater Osman Ali floh daraufhin nach London und nahm dort den Namen „Wilfred Johnson“ an.[2] Über seine Urururgroßeltern Adelheid Pauline Karoline von Rottenburg und den Freiherrn von Pfeffel, Karl Maximilian ist er durch das Königshaus Württemberg weitläufig mit Queen Elizabeth und Prinz Charles verwandt.[3] Ursprünglich besaß Boris Johnson die US-amerikanische Staatsbürgerschaft und nahm erst später die britische an.[2]

Johnson besuchte die Europäische Schule Brüssel und das Knabeninternat Eton College in Eton und studierte am Oxforder Balliol College klassische Altertumswissenschaft. In Oxford war er Präsident des Debattierzirkels Oxford Union und Mitglied des Bullingdon Club.

Mit dreiundzwanzig Jahren heiratete er Allegra Mostyn-Owen, die Ehe wurde jedoch schon nach kurzer Zeit geschieden. Seit 1993 ist Johnson in zweiter Ehe mit der Anwältin Marina Wheeler verheiratet. Aus der Ehe gingen zwei Söhne und zwei Töchter hervor.


http://de.wikipedia.org/wiki/Boris_Johnson


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: England
#32Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2012, 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
 ! "CoolCheffe":
Die Beiträge die zu dem Thema "Würde des Menschen gepostet wurden sind im Thread "Die-Würde-des-Menschen-ist-unantastbar"


Zum Thema


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: England
#33Ungelesener BeitragVerfasst: So 29. Apr 2012, 11:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:

29.04.2012

Olympische Spiele in London
Militär will Luftabwehrraketen auf Wohnhaus installieren

Die Bewohner erfuhren es aus einem Flugblatt: Das britische Militär plant, eine Batterie mit Luftabwehrraketen auf dem Dach eines Londoner Apartement-Komplexes zu installieren. Sie sollen bei den Olympischen Spielen dem Schutz vor Terror-Anschlägen dienen. Die Mieter sind empört.
Info

London - Raketen auf ihrem Dach, damit hätten die Bewohner eines Apartement-Blocks im Osten Londons wohl nie gerechnet. Nun wird es vielleicht zur Realität, für die Sicherheit der Olympischen Spiele im Sommer 2012. Das britische Militär teilte den Bewohnern des fraglichen Hauses laut Agenturberichten mit, dass ihr Haus zur Abwehr feindlicher Angriffe mit Boden-Luft-Raketen bestückt werden könnte.

Das Wohnhaus sei eines von mehreren Objekten in der englischen Hauptstadt, das vom Militär als Basis für die Verteidigungs-Raketen in Betracht gezogen werde, gab das Verteidigungsministerium bekannt. Eine endgültige Entscheidung stehe noch aus. Es wäre das erste Mal seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs, dass Raketen auf den Dächern Londons installiert werden.

Anwohner des Bow Quarter Wohnkomplexes zeigten sich schockiert von den Plänen ihrer Regierung. "Es gab keine Rücksprache, niemand hat bei uns an die Tür geklopft", sagt Brian Whelan, ein 28-jähriger Journalist. "Man wacht einfach eines Morgens auf und erfährt aus einem Flugblatt, dass Raketen auf dem eigenen Dach installiert werden. Ich kann mir keine Umstände ausmahlen, die es rechtfertigen, Raketen über einer so dicht bevölkerten Gegend abzuschießen."

Quelle


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: England
#34Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 6. Okt 2012, 09:58 
Benutzeravatar

Highscores: 3
It's not me hat geschrieben:
die forenordnung verlangt wohl, dass dies unter "unsere nachbarn - inselfaffen" abgelegt wird. :ggrins:

http://www.hintergrund.de/201209172242/ ... ieren.html

zur lektüre empfohlen. zum anfüttern:

Code:
Gymbox, ein Fitness-Center für Reiche, bietet einen Kurs für „Proll-Bekämpfung“ an: „Mies gelaunte Chavs brauchen keine Verwarnung, ihnen gehört die Fresse poliert“, meint der Besitzer. „Verschwenden Sie Ihre Zeit nicht mit Sandsäcken und Holzbrettern, schlagen Sie lieber einem Proll die Zähne ein.“


Meine Definition von "Proll" ist offensichtlich eine andere als die des Übersetzers des Buches, das im Link vorgestellt wird.

Für mich ist ein Proll einer, der das, was er hat, aufdringlich zur Schau stellt und sich in der Öffentlichkeit laut und rücksichtslos verhält. Zum Beispiel der goldkettenbehängte Sportwagenfahrer, dessen Brusthaartoupet aus dem offenen Hemd / zu tief ausgeschnittenen T-Shirt wuchert und der mit laut wummernder Musik durch ruhige Kleinstadtstraßen fährt. Das weibliche Pendant nennt man gern "Prolltussi". :graug:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: England
#35Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 23. Jan 2013, 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Bild
Zitat:
Kritik an Cameron-Rede zur EU
"Großbritannien würde verlieren"

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat den britischen Premierminister David Cameron wegen dessen Europa-Rede kritisiert. Dieser hatte unter anderem ein Referendum über den Verbleib in der EU angekündigt und eine verringerte politische Zusammenarbeit eingefordert.

Die großen globalen Herausforderungen wie Klimawandel, Bankenkontrolle oder Migration könnten die Europäer nur gemeinsam lösen, sagte Schulz in den Tagesthemen. Allein könne kein EU-Staat im globalen Wettbewerb bestehen. Nach Meinung des Sozialdemokraten wäre ein möglicher britischer EU-Austritt nach einem Referendum allerdings für die EU weniger ein Problem als für die Briten selbst: "Großbritannien würde verlieren."

Quelle

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: England
#36Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 23. Jan 2013, 21:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Britische Sonderregelungen
Mit einem Fuß immer außerhalb der EU

Die Beziehung zwischen Großbritannien und der Europäischen Union war noch nie einfach. Premierminister David Cameron brachte dies auch in seiner Europa-Rede zum Ausdruck. Cameron lehnt ein einheitliches EU-Regelwerk für alle Mitgliedstaaten ab. Länder seien verschieden, so Cameron. Man könne nicht alles harmonisieren.

Schon in der Vergangenheit setzte die britische Regierung wiederholt Sonderregeln für die Insel durch - und stand somit immer wieder mit einem Fuß außerhalb der EU.
Abschaffung der Rabatt-Regelung nur mit britischer Zustimmung

Da Großbritannien zwar viel in den EU-Haushalt einzahlte, aber nach Darstellung der Regierung kaum von den milliardenschweren Agrarhilfen profitierte, forderte die damalige britische Premierministerin Margaret Thatcher 1984: "I want my money back!" - "Ich will mein Geld zurück." Die "Eiserne Lady" setzte eine Rabatt-Regelung für ihr Land durch, nach der Großbritannien 66 Prozent seines Nettobeitrags an die EU zurückerhält. Der Rabatt besteht bis heute, obwohl er immer wieder den Unmut anderer EU-Länder erregt, da sie nun den britischen Anteil mittragen müssen. Doch abgeschafft werden kann die Regel nur, wenn auch Großbritannien zustimmt.

Quelle

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: England
#37Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 12. Aug 2013, 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Bild

Zitat:
17:33 Mittelmeer

Britische Kriegsschiffe brechen nach Gibraltar auf

Der Streit um Grenzkontrollen auf der britischen Halbinsel Gibraltar spitzt sich zu. London leitet rechtliche Schritte ein und entsendet Kriegsschiffe – zu einer angeblich geplanten Übung.

Inmitten der Spannungen zwischen Großbritannien und Spanien um Gibraltar schickt London Kriegsschiffe zu einem Manöver an die Küste seines Überseegebiets auf der iberischen Halbinsel. Wie das britische Verteidigungsministerium am Montag mitteilte, soll am Dienstag die Fregatte "HMS Westminster" auslaufen und binnen einer Woche Gibraltar erreichen. Weitere drei Schiffe sollten schon am Montag britische Häfen in Richtung Mittelmeer verlassen.


Quelle: welt.de

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: England
#38Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 31. Mai 2014, 20:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Deutschland"Spiegel": Cameron drohte bei EU-Gipfel mit Austritt Großbritanniens

Aktualisiert 31. Mai 2014 19:58 Uhr

Hamburg (AFP) Der britische Premier David Cameron hat nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" beim EU-Gipfel am vergangenen Dienstag unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit der Warnung unter Druck gesetzt, er könne bei einem Mehrheitsvotum der Staats- und Regierungschefs für Jean-Claude Junker als neuem EU-Kommissionschef den Verbleib Großbritanniens in der EU nicht länger garantieren. Nach Angaben aus Teilnehmerkreisen machte Cameron am Rande des Treffens demnach deutlich, ein solches Votum könne seine Regierung derart destabilisieren,dass ein Austrittsreferendum vorgezogen werden müsste. Dieses werde mit großer Wahrscheinlichkeit zu einem Nein der Briten zur EU-Mitgliedschaft führen werde.



Quelle: zeit.de


Es läuft nicht gut für Muttis Henker .. ach ne meine natürlich Junker ... :boys_lol:


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: England
#39Ungelesener BeitragVerfasst: So 1. Jun 2014, 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 77
Barvermögen: 403,00 Realis

Wohnort: Bayern
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 18x in 16 Posts
Geschlecht: männlich
es wäre gut wenn wir alle aus der EU austreten würden. Merkel könnte ja Putin fragen ob er sie in seiner eurasischen Union mitmachen lässt. Ein Pöstchen wird sich doch da finden. Wie wärs denn mit:"Miss Eurasia" :ggrins: :ggrins:

_________________


Hubraum ist nur durch noch mehr Hubraum zu ersetzen


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

site:germany.forumo.de murrhardt petzy content

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker