Aktuelle Zeit: Mo 5. Dez 2016, 21:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 141 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 15  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5440

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: griechenland
#11Ungelesener BeitragVerfasst: Do 29. Apr 2010, 15:47 
Benutzeravatar

Highscores: 3
http://www.staatsschulden.at/

2 Milliarden von Österreich. Wir hams ja ...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: griechenland
#12Ungelesener BeitragVerfasst: Do 29. Apr 2010, 15:48 
Benutzeravatar

Highscores: 3
In ganz Europa brodelts ... die Steuerzahler und verarmten sind wie vor den Kopf gestossen, was - durch die EU noch gefördert!!! - in Europa abgeht.

Es gärt in jedem Land, weil es sich die Wohlhabenden und Mächtigen richten und die "Kleinen" dafür brennen dürfen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: griechenland
#13Ungelesener BeitragVerfasst: Do 29. Apr 2010, 15:49 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Eine Griechin sagte gestern, die schämt sich. Nicht nur, dass das Volk dort auch nix für die miesen Politiker kann - die wissen auch nicht weiter und schämen sich, dass nun andere Länder aus Steuergeldern Hilfe finanzieren müssen.

Nur die Politiker, die der Misswirtschaft Vorschub geleistet haben und vor wenigen Wochen noch sagten "wir brauchen kein Geld, wir schaffens alleine" ... nur diese Säcke kommen knallhart und ohne mit der Wimper zu zucken daher und halten die Hand auf.

Im Wissen, wenn Griechenland fällt, dann fällt Portugal.

Spanien.

Irland.

Italien.

Der Euro.

Schlau, nicht? :evil:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: griechenland
#14Ungelesener BeitragVerfasst: Do 29. Apr 2010, 15:50 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Meine Worte zur Rede vom Pröll:

Schaut mal, was gestern Abend der österreichische Finanzminister dazu gesagt hat.

Und überhört nicht, dass er auf die Frage, ob er alles zurückbekommt, NICHT ANTWORTET!

Nebenbei kündigt er noch galant Steuererhöhungen an ... nach der Wahl im Oktober in Wien. Das mit den Worten, man sieht ja, wo ein Staat hinkommt, wenn er nicht spart.

Solche verlogenen Politiker sind es, die den Bankern und Abzockern Tür und Tor öffnen, aber das Volk seit Ewigkeiten auspressen!!!

http://tvthek.orf.at/topics/Euro%20unte ... sef-Proell


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: griechenland
#15Ungelesener BeitragVerfasst: Do 29. Apr 2010, 15:51 
Benutzeravatar

Highscores: 3
"Athen braucht mehr als 45 Milliarden Euro"


Ja - angeblich schon 135 Milliarden ...

Wir gehen zugrunde. Das einzig gute: Die scheiss EU gleich mit!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: griechenland
#16Ungelesener BeitragVerfasst: Do 29. Apr 2010, 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 563
Barvermögen: 5,00 Realis

Bank: 1.303,75 Realis
Wohnort: he slöppt achter, dat he vör nich ruterföllt
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 394x in 354 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 91
Hallo,

es gibt tatsächlich auch unabhängige und fähige "Fachleute", die davon abraten, EU-Gelder in diesen maroden Staat zu investieren, wenn keine Absicht zu erkennen ist, daß dieser Staat die eingesetzten Gelder sinnvoll verwenden würde. Auf die hört nur wieder keiner. Und was sollen KREDITE an nicht zahlungsfähige Staaten bringen? Privat würde man sich hüten, vor so einer Aktion. Mit Steuergeldern sollte es nicht anders sein!

Ein Problem hat immer viele Möglichkeiten, es zu lösen. Vor allem sollte man die möglichen FOLGEN der diversen Lösungen gründlich (und EHRLICH) von allen Seiten beleuchten.

Es steht zu vermuten, daß unsere Politiker ihr Verhalten im Hinblick auf die Wahlen abstimmen. Kurz vor den Wahlen das Geld zusagen und sich als Retter Europas feiern zu lassen. Das ist ebenso wenig korrekt, wie die Tatsache, daß es vielen Menschen in unserem eigenen Land sehr schlecht geht.
Für mich sieht es so aus, als ob dieser Staat die Gelder braucht, um weiter so wirtschaften zu können, als ob alles wieder in Ordnung wäre. Vergleichbar mit den Banken, die inzwischen wieder flott so weiter machen, wie vorher.
Vor allem wußte jeder Mensch mit Verstand seit JAHREN, daß diese Situation auf Griechenland und Europa zukommen wird. Nur BLINDE haben das nicht mitbekommen.
Jetzt tun die Politiker so, als ob es total überraschend wäre, daß Griechenland pleite ist. Schon bei den letzten Großbränden erlaubten sich viele Berichterstatter zu erwähnen, daß der griechische Staat endlich Maßnahmen ergreifen solle, diese Spekulanten zur Kasse zu bitten. NICHTS wurde unternommen.

Was die griechischen Politiker angeht, fehlt ihnen die Selbsterkenntnis, daß diese Situation durch SIE SELBST verursacht wurde und die Einsicht, daß etwas radikal geändert werden muß (von ihnen und nicht von Anderen).
WARUM sollte Griechenland das nicht können? Vielleicht, weil es anders bequemer ist? Dieser Staat hat keinerlei Ambitionen, etwas zu ändern, sobald er unsere Steuergelder hat. Das erkannten die griechischen Bürger schon lange – nur unsere Politiker erkennen es nicht - hirnverbrannt. Diese Bürger gehen dafür sogar auf die Straße.
Bei Griechenland erkenne ich NICHTS von irgendeiner Erkenntnis oder Selbstkritik.
Das macht mich STINKSAUER. :evil:

Popeye :mrgreen:

_________________
Die Zukunft beginnt jetzt


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: griechenland
#17Ungelesener BeitragVerfasst: Do 29. Apr 2010, 22:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 563
Barvermögen: 5,00 Realis

Bank: 1.303,75 Realis
Wohnort: he slöppt achter, dat he vör nich ruterföllt
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 394x in 354 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 91
Hallo,

soeben sandte ich an den Spiegel meinen letzten Text als Leserbrief.

Spiegel
http://www1.spiegel.de/active/kontakt/f ... rmail.fcgi

Wird zwar nichts nützen, aber bringt mir das Gefühl, ich wäre nicht tatenlos.

Viele Grüße

Popeye :mrgreen:

_________________
Die Zukunft beginnt jetzt


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: griechenland
#18Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2011, 18:35 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Jetzt hat Moody`s Griechenland "in Grund und Boden" herabgestuft:

Zitat:
Die Ratingagentur Moody's hegt große Zweifel an der Zahlungsfähigkeit Griechenlands. Sie senkte deshalb am Montag ihre Bonitätsnote für das hoch verschuldete Euro-Land gleich um drei Stufen von Ba1 auf B1. Griechische Staatsanleihen gelten damit als „hoch spekulativ“ - selbst das politisch instabile Ägypten wird besser bewertet.

(...)

Mit der schlechteren Bonitätsnote wird es für Griechenland noch schwieriger, sich aus dem Schuldensumpf zu ziehen. Je schlechter die Kreditwürdigkeit und je größer damit das Ausfallrisiko eingestuft wird, desto höhere Zinsen verlangen Investoren im Gegenzug für ihr Geld. Der Zinsabstand für zehnjährige griechische Staatsanleihen gegenüber der deutschen Bundesanleihe erhöhte sich nach der Moody's-Entscheidung um acht Basispunkte auf 9,13 Prozent.


Quelle: handelsblatt.com

Dabei können die überhaupt nicht pleite gehen, weil das nächste Rettungspaket "alternativlos" wäre und deshalb ohne jede politische Mitwirkung der belasteten Steuerzahler der europäischen Länder mit hoher Bonität geschnürt würde.

Mit anderen Worten: Das Privatunternehmen Moody`s bucht zusammen mit anderen Ratingagenturen Geld von Steuerzahlern zu Kapitalanlegern um, schaufelt also das Geld von arbeitenden Menschen auf die großen Haufen der Gewinner des verblichenen ehemaligen freien Wettberbs. Die Geldsäcke tragen nämlich nur auf dem Papier ein Risiko als Gegenleistung für die hohen Zinserträge, tatsächlich kassieren sie hohe Zinsen von Staaten mit rein nominell schlechter Bonität, die de facto die gute Bonität der für die Rettungspakete zuständigen Staaten haben.

Siehe auch: Grundgesetz Aktivierer > In der Kritik: Ratingagenturen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: griechenland
#19Ungelesener BeitragVerfasst: Do 7. Apr 2011, 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Ein Jahr nach Rettung vor Bankrott
Trotz Hilfe keine Wende in Griechenland

Griechenland hat im Mai 2010 als erstes Euro-Land Finanzhilfen bekommen. Doch bis heute konnte sich das Land nicht aus der Krise befreien. Die Regierung muss wohl ein neues Sparpaket auflegen - doch schon bisherige Kürzungen sorgten für Massenproteste. Steffen Wurzel berichtet.


http://www.tagesschau.de/wirtschaft/gri ... d1034.html

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Arme Nachbarn ?
#20Ungelesener BeitragVerfasst: So 22. Mai 2011, 19:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Die Kanzlerin der Stammtische

Die Umfragewerte sind im Keller, die CDU verliert wichtige Wahlen – in ihrer Not versucht es die Kanzlerin mit Populismus. Dass auch Bundeskanzlerin Merkel die Parolen des Stammtisches beherrscht, bewies sie gestern auf einer Veranstaltung im sauerländischen Meschede. Vor 1.500 jubelnden Sympathisanten umriss Merkel, an welche Bedingungen sie weitere Kredite an die angeschlagenen südeuropäischen Euro-Staaten knüpfen will und spielte dabei wieder einmal mit dem Klischee vom fleißigen und sparsamen Deutschen, der dem faulen Griechen sein hart erarbeitetes Geld in den Rachen werfen muss, so dass die Südeuropäer es in Saus und Braus verprassen können.


Hat Angela Merkel recht ?
Zitat:
„Es geht auch darum, dass man in Ländern wie Griechenland, Spanien, Portugal nicht früher in Rente gehen kann als in Deutschland, sondern dass alle sich auch ein wenig gleich anstrengen – das ist wichtig [...] Wir können nicht eine Währung haben und der eine kriegt ganz viel Urlaub und der andere ganz wenig. Das geht auf Dauer auch nicht zusammen. [...] Deutschland hilft nur dann, wenn sich die anderen anstrengen.“

Angela Merkel



Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 141 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

Griechenland Nachbarn

provokante werbung griechenland krise kuriose griechische sonderregelungen mindesturlaub in Griechenland dennis j snower wir sparen das land kaputt barvermögen griechenland

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker