Aktuelle Zeit: Mo 5. Dez 2016, 21:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 141 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5437

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
#131Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 1. Feb 2014, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Gerüchte über neuen Schuldenschnitt für Athen

Das deutsche Finanzministerium spielt einem Bericht zufolge ein drittes Griechenland-Paket durch. Dieses könne dem hoch verschuldeten Euro-Staat noch vor der Europawahl in Aussicht gestellt werden, berichtete der „Spiegel“ heute im Voraus unter Berufung auf ein fünfseitiges „Positionspapier Griechenland“.

Als Möglichkeiten würden darin ein weiterer Schuldenschnitt oder ein „begrenztes Anschlussprogramm“ genannt, bei dem Griechenland frisches Geld aus dem europäischen Rettungsfonds bekommen könnte. Das Paket könne ein Volumen zwischen zehn und 20 Milliarden Euro haben und sei daran geknüpft, dass die Regierung in Athen entschiedener als bisher Reformen angehe, hieß es in dem Bericht.
Schäuble dementiert

Ein Sprecher des Finanzministeriums dementierte, dass ein neuerlicher Schuldenschnitt für Griechenland geplant sei. „Es gibt keinen neuen Stand“, sagte er. Es gelte das, worauf der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) wiederholt hingewiesen habe.

Zuletzt hatte Schäuble in der Wirtschaftswoche laut Vorabbericht weitere drohende Hilfszahlungen an Griechenland im Sommer nicht als hohes Risiko eingeschätzt. Es könne noch einen Restfinanzierungsbedarf geben, jedes weitere Paket wäre aber sehr viel weniger umfangreich als die bisherigen Hilfen.


Quelle: Weiter lesen


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
#132Ungelesener BeitragVerfasst: Do 20. Feb 2014, 22:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 505
Barvermögen: 2.832,00 Realis

Wohnort: Kreta
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 6x in 6 Posts
Geschlecht: männlich
PS: Es sei denn, die Banken, die die Misere mit verschuldet haben, finanzieren Griechenland die Ratspräsidentswchaft. :boys_0222:





Waere mal was Neues wenn welche die Mist verzapft haben dafuer auch haften wuerden... passiert ja eher selten....

_________________
'n schöne Gruß an de' linke Fuß! außerdem: ich haach der uff dein Backe, da fliet der anner fort! zwei echt gute Sprüche aus der Alt-Heimat


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
#133Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 18. Mär 2015, 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Griechenland verabschiedet Gesetz gegen Armut
Athen brüskiert EU-Partner
18.03.2015 15:04 Uhr

Gratis-Strom, Essensmarken, Wohngeldzuschüsse: Athen verabschiedet ein Gesetz zur Armutsbekämpfung – und das inmitten der Schuldenkrise. Die EU ist nicht begeistert, denn damit bricht Athen die Absprachen.


Zitat:
Der Parlamentsabstimmung war eine Kontroverse mit der EU-Kommission vorangegangen. Ein Journalist des Senders Channel 4 News hatte in seinem Blog einen Brief des EU-Repräsentanten in den Gläubiger-Institutionen, Declan Costello, veröffentlicht. Darin forderte dieser mit Blick auf das Gesetz zur Armutsbekämpfung von Athen vorab „angemessene Konsultationen“. Der griechische Regierungssprecher Gabriel Sakellaridis reagierte darauf mit dem Vorwurf, Costellos Äußerungen verschärften den Druck auf Athen und kämen einem „Veto“ gegen das Gesetz gleich.


Zitat:
EU-Währungskommissar Pierre Moscovici wies den Vorwurf zurück. Die Kommission unterstütze „voll und ganz das Ziel, den Schwächsten zu helfen“, sagte Moscovici am Mittwoch in Brüssel. Von einem Veto in welcher Form auch immer könne „keine Rede“ sein. Zugleich stellte sich Moscovici hinter Costello, der eine „bemerkenswerte Arbeit“ mache und das Vertrauen der EU-Kommission genieße.


Quelle: handelsblatt


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
#134Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 19. Sep 2015, 08:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Bild

Zitat:
Samstag, 19. September 2015
"Desaster für das ganze Land" Konkurrent wirft Tsipras Wählerbetrug vor

Alexis Tsipras politischer Gegner Evangelos Meimarakis beschuldigt den griechischen EX-Regierungschef des Wählerbetrugs. Tsipras habe das Volk belogen, so der Vorwurf. Kurz vor den Parlamentswahlen gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den ihren Parteien.



Quelle: n-tv.de


Das sagt der "Richtige" Evangelos pass mal schön auf dein Glashaus auf. :bgrins:


Zuletzt geändert von CoolCheffe am Sa 19. Sep 2015, 08:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
#135Ungelesener BeitragVerfasst: So 20. Sep 2015, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Bild

Zitat:
Wahl in Griechenland Syriza laut erster Hochrechnung Wahlsieger

Stand: 20.09.2015 20:07 Uhr


Nach der ersten Hochrechnung gewinnt das Linksbündnis Syriza die Parlamentswahl in Griechenland. Auch der direkte Herausforderer von Parteichef Alexis Tsipras, Evangelos Meimarakis, räumte seine Niederlage ein.

Die erste Hochrechnung aus Athen liegt vor: Demnach hat der zurückgetretene Ministerpräsident Alexis Tsipras mit seiner Partei Syriza die Wahlen gewonnen. Er erreichte 35,5 Prozent der Stimmen.


Quelle: tagesschau.de


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
#136Ungelesener BeitragVerfasst: Di 29. Sep 2015, 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1011
Barvermögen: 4.143,00 Realis

Wohnort: Kreta
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 162x in 152 Posts
Geschlecht: weiblich
Bild

Zitat:
Wahl in Griechenland Syriza laut erster Hochrechnung Wahlsieger

Stand: 20.09.2015 20:07 Uhr


Nach der ersten Hochrechnung gewinnt das Linksbündnis Syriza die Parlamentswahl in Griechenland. Auch der direkte Herausforderer von Parteichef Alexis Tsipras, Evangelos Meimarakis, räumte seine Niederlage ein.

Die erste Hochrechnung aus Athen liegt vor: Demnach hat der zurückgetretene Ministerpräsident Alexis Tsipras mit seiner Partei Syriza die Wahlen gewonnen. Er erreichte 35,5 Prozent der Stimmen.


Quelle: tagesschau.de

Damit, dass es gewinnt konnte man rechnen, der Vorsprung den er hatte hat mich aber ueberrascht. In den Umfragen war das knapper.

_________________
Und die Moral von der Geschicht-halbe Eier rollen nicht! außerdem immer dran denken: Wer sich in die Bar begibt kippt darin um!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
#137Ungelesener BeitragVerfasst: Di 29. Sep 2015, 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 505
Barvermögen: 2.832,00 Realis

Wohnort: Kreta
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 6x in 6 Posts
Geschlecht: männlich
Bild

Zitat:
Wahl in Griechenland Syriza laut erster Hochrechnung Wahlsieger

Stand: 20.09.2015 20:07 Uhr


Nach der ersten Hochrechnung gewinnt das Linksbündnis Syriza die Parlamentswahl in Griechenland. Auch der direkte Herausforderer von Parteichef Alexis Tsipras, Evangelos Meimarakis, räumte seine Niederlage ein.

Die erste Hochrechnung aus Athen liegt vor: Demnach hat der zurückgetretene Ministerpräsident Alexis Tsipras mit seiner Partei Syriza die Wahlen gewonnen. Er erreichte 35,5 Prozent der Stimmen.


Quelle: tagesschau.de

Damit, dass es gewinnt konnte man rechnen, der Vorsprung den er hatte hat mich aber ueberrascht. In den Umfragen war das knapper.

Da hiess es teilweise die waeren fast gleich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
#138Ungelesener BeitragVerfasst: Do 8. Okt 2015, 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Griechenland hat bereits zwei Hilfsprogramme über insgesamt rund 240 Milliarden Euro zugesichert bekommen.


Denn selbst wenn Griechenland erneut Hilfen erhält, ein gewichtiges Problem bleibt: der gewaltige Schuldenberg des Landes von über 300 Milliarden Euro. Die Verschuldungsquote dürfte in diesem Jahr auf fast 176 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) steigen. Das ist fast dreimal so viel wie im Vertrag von Maastricht eigentlich erlaubt ist – und mehr als doppelt hoch wie die deutsche Quote.


Quelle: focus.de


So die haben also 240 Milliarden € kassiert, also nicht die Griechen, sondern die, welche das Chaos verursacht haben .. also Banken .. vorwiegend Deutsche Banken. :bgrins:

Und nun haben sie 300 Milliarden € Schulden, soviel wie nie zuvor, also nicht die Banken, sondern die Griechen. :bgrins:

Wann wird das Volk der Deutschen wach, und jagd die Bande der Versager endlich zum Teufel, also nicht die Griechen, sondern die Deutschen Versager. :bgrins:


Ja das war 2013 und nun sind ja aktuelle Zahlen in den Medien zu lesen.

Schuldenberg wird größer....

also nicht für die Banken ... die haben ja genügend Geld bekommen, sondern für die Griechen.

Ende 2015 werden es 316 Milliarden € sein (182 % des BIP)

Ende 2016 werden es 334 Milliarden € sein (193 % des BIP)

Das sind die folgen der den Griechen von der EU aufgezwungenen Politik. Und die Übeltäter sitzen Hauptsächlich in D.

Übrigens die massive Erhöhung der Schuldenquote hat als Ursache die " Rehkapitalisierung der griechischen Banken "



ευχαριστώ EU - ευχαριστώ Deutschland !


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
#139Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 19. Okt 2015, 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 505
Barvermögen: 2.832,00 Realis

Wohnort: Kreta
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 6x in 6 Posts
Geschlecht: männlich
Zitat:
Griechenland hat bereits zwei Hilfsprogramme über insgesamt rund 240 Milliarden Euro zugesichert bekommen.


Denn selbst wenn Griechenland erneut Hilfen erhält, ein gewichtiges Problem bleibt: der gewaltige Schuldenberg des Landes von über 300 Milliarden Euro. Die Verschuldungsquote dürfte in diesem Jahr auf fast 176 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) steigen. Das ist fast dreimal so viel wie im Vertrag von Maastricht eigentlich erlaubt ist – und mehr als doppelt hoch wie die deutsche Quote.


Quelle: focus.de


So die haben also 240 Milliarden € kassiert, also nicht die Griechen, sondern die, welche das Chaos verursacht haben .. also Banken .. vorwiegend Deutsche Banken. :bgrins:

Und nun haben sie 300 Milliarden € Schulden, soviel wie nie zuvor, also nicht die Banken, sondern die Griechen. :bgrins:

Wann wird das Volk der Deutschen wach, und jagd die Bande der Versager endlich zum Teufel, also nicht die Griechen, sondern die Deutschen Versager. :bgrins:


Ja das war 2013 und nun sind ja aktuelle Zahlen in den Medien zu lesen.

Schuldenberg wird größer....

also nicht für die Banken ... die haben ja genügend Geld bekommen, sondern für die Griechen.

Ende 2015 werden es 316 Milliarden € sein (182 % des BIP)

Ende 2016 werden es 334 Milliarden € sein (193 % des BIP)

Das sind die folgen der den Griechen von der EU aufgezwungenen Politik. Und die Übeltäter sitzen Hauptsächlich in D.

Übrigens die massive Erhöhung der Schuldenquote hat als Ursache die " Rehkapitalisierung der griechischen Banken "



ευχαριστώ EU - ευχαριστώ Deutschland !



Kann leider nicht griechisch lesen. Insgesamt faellt mir dazu ein. das zum Thema Reformen und was sie "bringen"...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Griechenland
#140Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 19. Okt 2015, 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1011
Barvermögen: 4.143,00 Realis

Wohnort: Kreta
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 162x in 152 Posts
Geschlecht: weiblich
Wenn die EU mal in dem Forum hier lesen wuerde...

_________________
Und die Moral von der Geschicht-halbe Eier rollen nicht! außerdem immer dran denken: Wer sich in die Bar begibt kippt darin um!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 141 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

Griechenland Nachbarn

provokante werbung griechenland krise kuriose griechische sonderregelungen mindesturlaub in Griechenland dennis j snower wir sparen das land kaputt barvermögen griechenland

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker