Aktuelle Zeit: Mo 5. Dez 2016, 21:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 141 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 15  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5439

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Arme Nachbarn ?
#31Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2011, 20:33 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Alles was die existentiellen Grundbedürfnisse einer Bevölkerung betrifft zu privatisieren kann niemals eine gute Idee sein !

Die EU samt Euro geht den Bach runter , ich sehe keine Chance mehr diese Entwicklung aufzuhalten und die lokalen Politiker haben darauf so gut wie keinen Einfluss mehr!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Arme Nachbarn ?
#32Ungelesener BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 18:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
"Spiegel": Neue Hilfen für Athen kosten über hundert Milliarden Euro

Ein neues Hilfsprogramm für Griechenland würde nach einem Bericht des "Spiegel" viel mehr Geld kosten als bislang gedacht. Experten des Bundesfinanzministeriums und der sogenannten Troika aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) hielten eine Größenordnung von mehr als hundert Milliarden Euro für möglich, wenn Athen auch 2013 und 2014 auf fremde Hilfe angewiesen sein sollte, berichtet das Nachrichtenmagazin in seiner neuen Ausgabe. Ursache für den Kostenschub seien die griechischen Staatsanleihen, für die 2014 eine Anschlussfinanzierung erforderlich werde.

Quelle


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Am deutschen Wesen ....
#33Ungelesener BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 18:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Bild

Zitat:
Studie: Südeuropäer arbeiten mehr als Deutsche

PARIS, 5. Juni (AFP) - Eine Studie einer französischen Bank über die Arbeitszeiten in Europa widerlegt die Kritik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) an der Arbeitsmoral in den krisengeschüttelten südlichen Euro-Ländern. Laut der Studie der Natixis-Bank, die sich in erster Linie auf Zahlen des Statistikamts Eurostat und der OECD bezieht, beträgt die jährliche Arbeitszeit eines Deutschen im Durchschnitt 1390 Stunden. Ein Grieche arbeitet demnach durchschnittlich 2119 Stunden im Jahr, ein Italiener 1773 Stunden, ein Portugiese 1719, ein Spanier 1654 und ein Franzose 1554 Stunden.

Quelle


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Am deutschen Wesen ....
#34Ungelesener BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 19:24 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Ach ja, da habe ich heute bei GMX mal reingeschaut - und direkt einer "Rechenkünstlerin" antworten müssen:

Zitat:
Zitat:
Ich rechne mal hoch: bei einer 39Std.-Woche komme ich pro Monat auf über 170 Std. Arbeitszeit, x 12 fürs Jahr = über 2140 Arbeitsstunden jährlich.


Hast Du keinen Urlaub? Außerdem hast Du übersehen, daß nicht jeder Monat gleich viele Arbeitstage hat. Auf über 170 Stunden kommst Du in diesem Jahr z. B. in NRW nur im März, Mai, September (22 AT = 171,60 Stunden) und im August (23 AT = 179,40). Ohne Urlaub wären es bei einer 39-Stunden-Woche in 2011 in NRW 1.957,80 Arbeitsstunden.

Ich habe auch eine 39-Stunden-Woche und muß dieses Jahr nach Abzug von Urlaub und Resturlaub 1.708,20 Stunden arbeiten. Mehr, als in der Studie steht, weit weniger als nach Deiner sehr ungenauen Hochrechnung.

Nun ist es aber bei einer Durchschnittsbetrachtung sicherlich unsinnig, auf den Einzelfall zu schauen. Eine gute Freundin von mir hat eine 41-Stunden-Woche, müßte also bei gleichem Urlaubsanspruch in diesem Jahr 1.795,80 Stunden arbeiten. Als ich noch eine 38,5-Stunden-Woche hatte, wären es bei gleicher Feiertagsverteilung 1.686,30 Stunden gewesen.

Sicherlich gibt es noch ein paar Ausreißer nach oben, die länger arbeiten müssen, aber eben auch jede Menge Leute, die weniger lang arbeiten. Das sind z. B. Teilzeitbeschäftigte mit einer 10- / 20- / 30-Stunden-Woche...

Ob nun Arbeitslose auch in die Studie eingeflossen sind (Arbeitszeit = 0 Stunden) und so die Durchschnittsstundenzahl noch etwas nach unten gedrückt haben, ist aus dem Artikel leider nicht zu erkennen. Wenn ja, wäre auch noch interessant, wie die Arbeitslosenquote in den untersuchten Ländern aussieht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Am deutschen Wesen ....
#35Ungelesener BeitragVerfasst: So 5. Jun 2011, 20:07 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Sich mit einem Mathematik-Genie anzulegen muss ja schiefgehen 8-) :biggrinn:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: griechenland
#36Ungelesener BeitragVerfasst: Di 21. Jun 2011, 16:21 
Benutzeravatar

Highscores: 3
So langsam kommen sie mit der Wahrheit heraus, eine Entschuldung Griechenlands ist kaum zu vermeiden. Auf dem gmx - thread dazu habe ich etwas zum Insolvenzrecht geschrieben:

Zitat:
nixgewusst

"@Churi

"Nur mal so am Rande,es ist in Deutschland möglich ne Privatinsolvenz hinzulegen sprich 6 jahre am Riemen fassen und Vater Staat in deine Kontobücher schauen lassen (und nur mit nötigstem geld auskommen) und schwubbs sind deine Schulden bezahlt."
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ja, aber nur wenn man bereits hoffnungslos überschuldet, also insolvent ist. Wer seine Verpflichtungen noch bedienen kann, der wird selbige eben nicht so einfach los."

Das mit der Privatinsolvenz haut aber nur hin, wenn man im Zusammenhang mit der Überschuldung keine Straftat (z. B. Betrug oder Untreue) begangen hat und auch sonst keine rechtswidrige Handlung, die als "vorsätzliche sittenwidrige Schädigung" nach § 826 BGB gilt.

Nach den Maßstäben für die Restschuldbefreiung kleiner Leute würde der griechische Staat also NICHT entschuldet, weil die Geldsaugerei der Vergangenheit mit etlichen Lügen und Tricksereien einher gegangen ist, für die Privatleute wegen Betruges verknackt würden.


http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post/12371258?sp=154#jump


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: griechenland
#37Ungelesener BeitragVerfasst: Di 21. Jun 2011, 17:10 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Und noch ein Beitrag auf demselben thread:

Zitat:
JanceyQuimper

"Ein Europäischer Währungsfonds stellt institutionellen Versuch dar, das Bail-out-Verbot zu umgehen. Das Bail-out-Verbot in den Europäischen Verträgen untersagt gemeinschaftliche Hilfsaktionen und bilaterale Hilfen innerhalb der EU für ein Schuldenland wie Griechenland."

Da gibt es ja eine Ausnahmeklausel für nicht hausgemachte (Welt-) Finanzkrisen, die schwache europäische Länder zu stützen erlaubt, wenn sie durch solche äußeren Einflüsse in Schwierigkeiten geraten.

Dass so ein Ausnahmefall bei Griechenland vorliege, ist natürlich eine politische Lüge. Aber einmal sind sie damit schon beim BVerfG durchgekommen. Das kommt davon, wenn man Verfassungsrichter von Berufspolitikern nach Parteibuchproporz aussuchen lässt. Dann kommen die Berufspolitiker in wirklich wichtigen Angelegenheiten mit jedem Rechtsbruch durch.


http://meinungen.gmx.net/forum-gmx/post/12371258?sp=245#post12376127


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: griechenland
#38Ungelesener BeitragVerfasst: Di 21. Jun 2011, 19:36 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Vor dem Euro haben Staaten wie Italien oder Griechenland einfach ihre Währung entwertet und es lief weiter ...

Diese EU war wahrscheinlich einer der größten politischen Fehler in der Geschichte Europas!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: griechenland
#39Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 25. Jun 2011, 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Zitat:
Griechenland verweigert deutschen Firmen offenbar Steuererstattungen

Die Finanzämter im schuldengeplagten Griechenland verweigern offenbar dort tätigen deutschen Firmen immer öfter die Rückzahlung ihrer Umsatzsteuer. "Die Finanzämter in Griechenland haben oft einfach nicht mehr das Geld, um den Unternehmen ihre Steuern zurück zu erstatten", sagte der Geschäftsführer der griechisch-deutschen Außenhandelskammer, Martin Knapp, der "Bild"-Zeitung vom Samstag.


Das nennt sich "sparen" :roll: :biggrinn:


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: griechenland
#40Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 29. Jun 2011, 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Bild

Zitat:
Athen, 29. Juni (AFP) - Während der heftigen Protesten gegen das Sparpaket der griechischen Regierung ist am Mittwochnachmittag vor dem Finanzministerium in Athen ein Feuer ausgebrochen.

Der Brand sei "in oder vor der Post" ausgebrochen, die im Erdgeschoss des Ministeriums untergebracht sei, erklärte die Feuerwehr. Das Gebäude befindet sich am Ende des zentralen Syntagma-Platzes in der Hauptstadt, wo sich Demonstranten und Sicherheitskräfte bereits den ganzen Tag schwere Auseinandersetzungen lieferten. "Wir tun, was wir können", sagte ein Feuerwehrsprecher. Wegen der Gewalt sei ein Vordringen zu dem Gebäude allerdings schwierig. Vom Eingang der Post stieg dichter schwarzer Rauch auf.


Quelle


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 141 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

Griechenland Nachbarn

provokante werbung griechenland krise kuriose griechische sonderregelungen mindesturlaub in Griechenland dennis j snower wir sparen das land kaputt barvermögen griechenland

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker