Aktuelle Zeit: Mi 7. Dez 2016, 23:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4452

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Österreich
#31Ungelesener BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2010, 11:56 
Benutzeravatar

Highscores: 3
It´s not me hat geschrieben:
obwohl ich geneigt bin zuzustimmen...

als ein haider laut wurde, gab es in der österreichischen polit.szene ganz genau gar keinen sonst, der gewisse überhauptlichkeiten ansprach. die rosanen und die blassgrauen hatten sich so ziemlich alles gerichtet.

und siehe da: sie richten sich's noch immer.



Und die FPÖ würde sicher alles anders machen. :roll: (Achtung: Ironie)

Das meinte ich ja, dass man aus der Zeit einer FPÖ- bzw. BZÖ-Regierung nichts gelernt hat, die die gleichen Fehler machen - wenn nicht sogar in noch größerem Ausmaß. Und noch dazu eine fremden- und menschenfeindliche Einstellung haben.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Österreich
#32Ungelesener BeitragVerfasst: Do 14. Okt 2010, 22:01 
Benutzeravatar

Highscores: 3
It´s not me hat geschrieben:
die fpö würde gar nichts besser machen, obwohl das gemessen an einem häupl wohl nicht so schwer sein dürfte. aber alle konzepte auf ausgrenzung zu bauen bringt nix weiter.


Das bringt tatsächlich überhaupt niemanden weiter - außer der FPÖ selbst und ihren Leuten. Und das sind auch die einzigen, die davon profitieren. Dann haben wir bald wieder eine Freunderlwirtschaft wie einst von Grasser & Co.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Österreich
#33Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 15. Okt 2010, 17:16 
Benutzeravatar

Highscores: 3
It´s not me hat geschrieben:
oder von kreyski bis klima... :roll:



Genau darum geht es. Ist die FPÖ in Opposition kritisieren sie genau das. Wenn sie mitregiert - was es ja schon gab - wird die ganze Situation nicht nur nicht besser, sondern noch schlimmer. Ob man diese Erfahrung jetzt nochmal haben will, ist da durchaus fraglich.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Österreich
#34Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 15. Okt 2010, 17:30 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Kinder gehören nicht ins Gefängnis! Jetzt die Petition unterschreiben:

http://www.gegen-unrecht.at/


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Österreich
#35Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 16. Okt 2010, 16:42 
Benutzeravatar

Highscores: 3
It´s not me hat geschrieben:
für schlimmer braucht man die blauen nicht. die einführung der mindestpension in ihrer derzeitigen form ist ein hinreichender beweis dafür. wenn das für die sesselwärmer sozialer fortschritt ist dürfen sie sich früher oder später drauf freuen, wenn sie der soziale fortschritt zwischen den augen trifft.


In Wirklichkeit versuchen ja sowohl ÖVP als auch SPÖ (die eine Integrationspolitik einer Frau Fekter gut heißt) die FPÖ rechts zu überholen und das kann nicht gut gehen. Zumindest die SPÖ sollte sich mehr sozial bemühen und vor allem mehr Engagement hinsichtlich Mindestpensionen und Mindestsicherung zeigen, statt diese von ihrer ursprünglichen Höhe herabzukürzen.

Das ist nämlich nicht gerade das, was ihre Wählerschaft gutheißt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Österreich
#36Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 16. Okt 2010, 17:09 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Allerdings man kann es drehen und wenden wie man will, man kann nicht 27 Prozent der Wiener ausgrenzen, so gesehen ist jetzt vereinfacht ausgedrückt jeder vierte den ich auf der Straße treffe ein FPÖ-Wähler :shock: Ich frag mich tatsächlich was die FPÖ mit den ganzen Österreichern mit Migrationshintergrund machen will, Staatsbürgeschaft aberkennen? Die paar Asylanten und die paar Sozialschmarotzer ohne legalem Aufenthaltstitel kann man gegebenenfalls auch des Landes verweisen, würde aber keinem FPÖ-Wähler auffallen, weil das zu wenige wären als das sich da rein gefühlsmäßig ein Unterschied ergeben würde.

Am "lustigsten" finde ich immer dass der klassische FPÖ-Wähler in einem Atemzug sagt, das arbeitsscheue, sozialschmarotzende Gesindel, das nur den Sozialstaat ausnützt, nimmt den Einheimischen die Arbeitsplätze weg, und die bemerken den Widerspruch in diesem Satz noch nicht mal ! :shock:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Österreich
#37Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 16. Okt 2010, 17:14 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Eva hat geschrieben:
Allerdings man kann es drehen und wenden wie man will, man kann nicht 27 Prozent der Wiener ausgrenzen, so gesehen ist jetzt vereinfacht ausgedrückt jeder vierte den ich auf der Straße treffe ein FPÖ-Wähler :shock: Ich frag mich tatsächlich was die FPÖ mit den ganzen Österreichern mit Migrationshintergrund machen will, Staatsbürgeschaft aberkennen? Die paar Asylanten und die paar Sozialschmarotzer ohne legalem Aufenthaltstitel kann man gegebenenfalls auch des Landes verweisen, würde aber keinem FPÖ-Wähler auffallen, weil das zu wenige wären als das sich da rein gefühlsmäßig ein Unterschied ergeben würde.

Am "lustigsten" finde ich immer dass der klassische FPÖ-Wähler in einem Atemzug sagt, das arbeitsscheue, sozialschmarotzende Gesindel, das nur den Sozialstaat ausnützt, nimmt den Einheimischen die Arbeitsplätze weg, und die bemerken den Widerspruch in diesem Satz noch nicht mal ! :shock:


Vergeben österreichische Arbeitgeber ihre Arbeitsplätze nicht am liebsten an faule, dumme und womöglich noch kriminelle Ausländer, die dann eh nichts tun, um ihre Aufgaben zu erfüllen, als an die fleißigen, braven und gut ausgebildeten Inländer? Die deutschen AG scheinen das ja zu tun, nach Meinung der Stammtische.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Österreich
#38Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 16. Okt 2010, 18:02 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Angua hat geschrieben:
Vergeben österreichische Arbeitgeber ihre Arbeitsplätze nicht am liebsten an faule, dumme und womöglich noch kriminelle Ausländer, die dann eh nichts tun, um ihre Aufgaben zu erfüllen, als an die fleißigen, braven und gut ausgebildeten Inländer? Die deutschen AG scheinen das ja zu tun, nach Meinung der Stammtische.


Ich erzähl immer wieder gerne die Geschichte wo in der Küche wo mein Sohn Lehrling ist eine Küchenhilfe gesucht wurde (es wird nach Kollektivvertrag entlohnt) wo das AMS unzählige arbeitslose Österreicher geschickt hat, die entweder sofort ihren Unwillen gezeigt haben oder nach dem 3. Tag nicht mehr erschienen sind, oder schlampig waren oder unpünktlich oder alles zusammen und dann wurde ein Asylwerber aus Schwarzafrika dessen Antrag durchgegangen war und der Arbeitspapiere hatte geschickt, der ist heute noch dort, ist überglücklich, zumal ja obwohl die Bezahlung jetzt nicht berauschend ist, als ungelernte Hilfskraft, aber z.B. Essen gratis ist, und zwar ohne Rechtsanspruch aber sehr oft auch was übrig bleibt was die Belegschaft mitnehmen darf, der ist pünktlich, zuverlässig, ordentlich, sein Deutsch wird dadurch dass er den ganzen Tag mit Deutschsprachigen arbeitet täglich besser, immer gut gelaunt, bleibt auch mal länger wenn Not am Mann ist, was in der Gastronomie nunmal nicht auszuschließen ist (das wird abgegolten, in Geld oder Zeit). Der ist stolz dass er Arbeit hat und wird mittlerweile selbst von den Kollegen, die anfangs große Berührungsängste hatten, sehr geschätzt. Der spart jeden Euro , weil er natürlich Ambitionen hat, nicht ewig Küchenhilfe zu bleiben und der wird das schaffen, so wie er mir geschildert wurde.

Es ist sicherlich bequemer Sozialhilfe zu beziehen und zur Tafel zu gehen. Ich denke dass es bei vielen Inländern auch der blanke Neid ist , denn es gibt genug Migranten/Asylanten die den Inländern tatsächlich den Job "wegnehmen" (siehe oben).

Anderer Fall Reinigungspersonal, das macht heute kaum mehr ein Österreicher, aber regt sich dann auf wenn die "Ausländerin, der Ausländer" aufgrund von guter Arbeit dann zum Teamführer zur Teamführerin aufsteigt und selbst gar nicht mehr putzt sondern die Einsätze kontrolliert und koordiniert (gegen entsprechend höheres Gehalt versteht sich).


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Österreich
#39Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 18. Okt 2010, 14:00 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Eva hat geschrieben:
Allerdings man kann es drehen und wenden wie man will, man kann nicht 27 Prozent der Wiener ausgrenzen, so gesehen ist jetzt vereinfacht ausgedrückt jeder vierte den ich auf der Straße treffe ein FPÖ-Wähler :shock: Ich frag mich tatsächlich was die FPÖ mit den ganzen Österreichern mit Migrationshintergrund machen will, Staatsbürgeschaft aberkennen?


Meinst du diese Frage ernst? Die betreiben sicher eine Deporation à la Sarkozy in Frankreich. Ich bin übrigens durchaus dafür, diese 27 Prozent der Wähler nicht zu unterstützen, wenn sie eine derartige Partei wählen. Ich habe dafür kein Verständnis.


Zitat:
Die paar Asylanten und die paar Sozialschmarotzer ohne legalem Aufenthaltstitel kann man gegebenenfalls auch des Landes verweisen, würde aber keinem FPÖ-Wähler auffallen, weil das zu wenige wären als das sich da rein gefühlsmäßig ein Unterschied ergeben würde.


Ja, deshalb muss man ja eine künstliche Pseudo-Diskussion herbeiführen und letztlich sind die Ausländer wieder an allem schuld. :roll: Als ob wir eine solche absurde Sündenbock-Theorie nicht auch schon in der Vergangenheit gehabt hätten (und daraus lernen könnten, wohin so etwas führt).


Zitat:
Am "lustigsten" finde ich immer dass der klassische FPÖ-Wähler in einem Atemzug sagt, das arbeitsscheue, sozialschmarotzende Gesindel, das nur den Sozialstaat ausnützt, nimmt den Einheimischen die Arbeitsplätze weg, und die bemerken den Widerspruch in diesem Satz noch nicht mal ! :shock:


Letztlich werden solche Einstellungen auch unterstützt, um davon abzulenken, dass die wahren Schmarotzer an der Spitze der Pyramide sitzen und das Wirtschaftssystem von hinten nach vorne ausnutzen, so lange bis es nicht mehr geht. Immerhin scheint dieser Zeitpunkt jetzt schon erreicht zu sein.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Österreich
#40Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 18. Okt 2010, 15:15 
Benutzeravatar

Highscores: 3
supi55 hat geschrieben:
Eva hat geschrieben:
Allerdings man kann es drehen und wenden wie man will, man kann nicht 27 Prozent der Wiener ausgrenzen, so gesehen ist jetzt vereinfacht ausgedrückt jeder vierte den ich auf der Straße treffe ein FPÖ-Wähler :shock: Ich frag mich tatsächlich was die FPÖ mit den ganzen Österreichern mit Migrationshintergrund machen will, Staatsbürgeschaft aberkennen?


Meinst du diese Frage ernst? Die betreiben sicher eine Deporation à la Sarkozy in Frankreich. Ich bin übrigens durchaus dafür, diese 27 Prozent der Wähler nicht zu unterstützen, wenn sie eine derartige Partei wählen. Ich habe dafür kein Verständnis.




Lt. Verfassung kann man keine österreichischen Staatsbürger deportieren! Egal wie lange sie die österreichische Staatsbürgerschaft bereits besitzen, ob sie gebrochen deutsch reden, dunkelhäutig sind, Kopftuch tragen .... Die "bildungsfernen" Österreicher glauben immer alle Muslime oder sonstwie fremdländisch anmutenden Menschen seien Ausländer, das ist mal schon der Grundfehler im Denken und ein Betrug der FPÖ an ihren Wählern!

Meines Wissens haben die Roma in Frankreich nicht die französische Staatsbürgerschaft, was natürlich nicht heißt dass ich das Vorgehen Frankreichs unterstütze ! Wobei das Thema noch weiter reicht, weil die Roma sind praktisch heimatlos, sprich man will sie auch dort nicht haben wo sie herkommen!

Hab ich mich jetzt besser ausgedrückt ?


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

geburtshaus adolf hitler

braunau hitler

geburtshaus hitler

braunau adolf hitler adolf hitler geburtshaus alex ballermann schonvermögen steiermark sozialhilfe diplomatenkennzeichen österreich adolf hitler braunau

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker