Aktuelle Zeit: Mo 5. Dez 2016, 11:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 319

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: 3,5 Jahre Haft für Unfallfahrer von Hamburg
#1Ungelesener BeitragVerfasst: Di 5. Jun 2012, 17:50 
Benutzeravatar

Highscores: 3
http://www.gmx.net/themen/nachrichten/p ... er-hamburg

Das ist mal ein Urteil: Dreieinhalb Jahre Haft.
Da gibt es manchmal für andere - vor allen Dingen vorsätzliche - Verbrechen weniger. Mich überrascht die Höhe der Strafe.


Nach oben
  
 
Ähnliche Themen
» 2 Jahre PEGIDA
 Betreff des Beitrags: Re: 3,5 Jahre Haft für Unfallfahrer von Hamburg
#2Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2012, 19:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 1011
Barvermögen: 4.143,00 Realis

Wohnort: Kreta
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 162x in 152 Posts
Geschlecht: weiblich
Stimmt, endlich mal eine Strafe die der Kerl auch merkt. Mit Epilepsie faehrt man un mal nicht Auto. Da kann doch immer was passieren. Man weiss doch nie wann wieder ein Anfall kommt. Ich dachte wegen schwerer Kindheit oder weil es ein armer Behinderter ist kaeme da wieder mal Bewaehrung raus wie man das ja so kennt...

_________________
Und die Moral von der Geschicht-halbe Eier rollen nicht! außerdem immer dran denken: Wer sich in die Bar begibt kippt darin um!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3,5 Jahre Haft für Unfallfahrer von Hamburg
#3Ungelesener BeitragVerfasst: So 17. Jun 2012, 14:33 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Der Unfallfahrer hat Revision eingelegt. Mmh :jc_hmmm: was kann er erreichen wollen? Eine kürzere Haftstrafe? Er bekommt sowieso Bewährung nach Verbüßung von 2/3. Und unter Umständen gehts wegen der Gesundheit noch schneller.
Es fällt wohl immer schwer, sich selbst gegenüber das eigene Versagen einzugestehen und dafür die Verantwortung zu übernehmen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3,5 Jahre Haft für Unfallfahrer von Hamburg
#4Ungelesener BeitragVerfasst: Di 19. Jun 2012, 02:32 
Offline
Globale Moderatoren
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 5495
Barvermögen: 7.751,00 Realis

Bank: 149.952,00 Realis
Wohnort: niederrhein
Danke gegeben: 642
Danke bekommen: 1311x in 880 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 91
ich möchte mir das nicht anmaßen darüber zu urteilen ob dieses urteil gerecht oder rechtens ist.
ich denke das der unfallfahrer mit sicherheit den rest seines lebens nicht mehr vergessen wird, soll jedoch nicht
heißen das er straffrei ausgehen soll, nur, bringt es etwas ihm jetzt noch eine haftstrafe drauf zu drücken ?

welche "strafe" wäre da angemessen ? ich weiß es nicht....
fakt ist aber, es hätte nicht passieren müßen wenn der fahrer verantwortlich gehandelt hätte.
es ist nunmal nicht zu vergleichen mit jemanden der plötzlich einen herzanfall hat z.b., schließlich hat er laut einem
bericht vom stern, aufgrund seiner krankheit, schon mehrfach unfälle gehabt, welche ebenfalls nicht hätten passieren
müßen wenn er sich seine krankheit eingestanden hätte + von diesem aspekt ausgehend ist er noch ganz gut dabei weggekommen + in anbetracht seiner krankheit hat er gute aussicht nach der halbstrafe auf bewährung entlassen zu werden + damit wird er sicher gleich in den offenen vollzug gehen können, aber das sind jetzt spekulationen.

ich denke, so vehement er sich der tatsache ob seiner krankheit entgegenstellt, wäre eine therapie wohl eher angebracht...


http://www.stern.de/panorama/landgerich ... 36739.html

_________________
Bild

----------

dem traue ich nie, der einmal treue brach.
william shakespeare


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3,5 Jahre Haft für Unfallfahrer von Hamburg
#5Ungelesener BeitragVerfasst: Di 19. Jun 2012, 04:51 
Offline
Globale Moderatoren
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 5495
Barvermögen: 7.751,00 Realis

Bank: 149.952,00 Realis
Wohnort: niederrhein
Danke gegeben: 642
Danke bekommen: 1311x in 880 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 91
anders ist es z.b. in diesem fall :

Code:
18.06.2012

Baby aus fünftem Stock geworfen: Viereinhalb Jahre Haft

Weil sie ihr neugeborenes Kind aus dem fünften Stock geworfen hat, muss eine 41-jährige Berlinerin für viereinhalb Jahre ins Gefängnis.

Wie ein Gerichtssprecher bestätigte, verurteilte das Gericht die Frau wegen "Totschlags in einem minderschweren Fall". Die Frau hatte zum Prozessauftakt vor dem Landgericht Berlin die Tat eingeräumt. In einer von ihrem Verteidiger verlesenen Erklärung gab sie demnach an, dass ihr damaliger Freund und heutiger Ehemann nichts von dem Kind gewusst hatte und sie es vor ihm habe verheimlichen wollen.

Laut Anklage hatte die Frau das Kind im vergangenen November heimlich im Badezimmer der gemeinsamen Wohnung in Berlin-Charlottenburg zur Welt gebracht. Danach soll sie den Säugling in ein Handtuch gewickelt, ihn in eine Mülltüte gepackt und ihn dann "in Tötungsabsicht" aus dem Badezimmerfenster geworfen haben. Die Angeklagte erklärte vor Gericht, sie habe nicht mit einem Kind aus dem Bad zu ihrem Lebensgefährten kommen wollen.

Der 44-jährige Mann befand sich zum Tatzeitpunkt in der Wohnung, außerdem die 15 Jahre alte Tochter der Angeklagten. Das Neugeborene starb an den schweren Sturzverletzungen.

© AFP


http://web.de/magazine/nachrichten/pano ... -haft.html


das soll jetzt mal jemand nachvollziehen, "minderschwerer fall....", wie vereinbart sich das mit der hier beschriebenen
"tötungsabsicht" ?!
für mich sind das "niedere beweggründe".
sie stellt hier ihre eigenen bedürfnisse + belange , nämlich ganz banal gesagt,mit ihrem gewalttätigen ehemann keinen stress zu kriegen weil er angeblich keine kinder wollte, über die hilflosigkeit ihres säuglings, wobei sie auch noch vorgibt die schwangerschaft nicht bemerkt zu haben, ebenso wie die 15j. tochter, der ehemann + auch unmittelbare nachbarn nicht...
in den nachrichten vorhin wurde gesagt das diese frau im vorfeld schon mehrere kinder zur adoption freigegeben hat, letztlich sagt es genug aus zu ihrer haltung zum kinderkriegen...

auffällig finde ich mittlerweile, wann immer es um kindstötung geht, in den meisten fällen von müttern verübt,
werden diese m.E. fast wie kavaliersdelikte be- bzw. verhandelt + abgeurteilt.
mal sind die frauen zu jung, mal überfordert, dann sind es soziale oder finanzielle umstände, die schärfste ausrede, die schwangerschaft wurde nicht bemerkt, neun monate nicht, anscheinend zieht das immer,oder die schwangerschaft wird komplett verleugnet, neun monate in denen man vorkehrungen treffen kann bei einem ungewollten kind, möglichkeiten gibt`s genug, babyklappe, zur adoption frei geben....etc.
so auch die frau welche letztes jahr ihr kind erstochen hat nach der geburt, urteil : 4 1/2 jahre...

bei solchen urteilen gehen die frauen nach etwa 3 jahren oder noch weniger wieder nach hause, den meisten teil der haftzeit verbringen diese in therapie damit sie mit ihrer "tat" fertig werden + sie werden je nachdem , derartig therapiert das am ende diese als "opfer" dastehen, opfer der besch.... kindheit, opfer der gesellschaft, opfer von...

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ ... 02506.html

gerade bei den kleinen wesen die völlig hilflos + ausgeliefert sind + je jünger + hilfloser, desto geringer die strafen, vor allem bei säuglingen + gerade diese sollten doch hier oberste priorität haben, oder ?!

tja, anscheinend nicht so in diesem land, aber deutschland ist eh schon bekannt für seine "kinderfreundlichkeit"...



Kinder, die man nicht liebt, werden Erwachsene, die nicht lieben.
Pearl S. Buck

_________________
Bild

----------

dem traue ich nie, der einmal treue brach.
william shakespeare


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker