Aktuelle Zeit: Sa 10. Dez 2016, 19:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 654

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sind wir Deutschen ein Volk von Kläger und Beklagten ..
#11Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 3. Okt 2011, 18:52 
Benutzeravatar

Highscores: 3
mathie hat geschrieben:
Angua hat geschrieben:
Bei Friedans geht es, soweit ich das in den wiederkehrenden mehr oder minder ausführlichen Beiträgen in den unterschiedlichsten Thread herauslesen konnte, darum, daß ein Vermieter die vermietete Wohnung mit einer etwas zu hohen Quadratmeterzahl angegeben hat und daß das Gericht entschieden hat, die Abweichung läge im gesetzlich erlaubten Rahmen (3%, wenn ich mich richtig erinnere).

Eine Straftat ist das nicht.
Korrigiere mich, wenn ich mich irre, Friedans.

Das ist eine übliche Sichtweise.
Soweit mir bekannt ist, wird sogar - je nach Gericht - bis zu 10 % toleriert.
Natürlich ist das keine Straftat. Aber Friedans schrieb von Urkundenfälschung, und das ist sehr wohl eine.
@Angua, siehst du die Nennung der Richter-Namen im Zusammenhang mit den Vorwürfen ebenso kritisch wie ich?

Durchaus. Allerdings wird zumindest im Link aus Deinem ersten Beitrag ja auch der Name des Zivilrichters genannt, allerdings wohl mit dessen Einverständnis, da er zitiert wird.

Grundsätzlich sollten Klarnamen nicht genannt werden, außer z. B. bei Politikern oder Schauspielern u. ä.

Schon gar nicht in Verbindung mit solchen Vorwürfen.

Aber das muß wohl Cheffe entscheiden...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind wir Deutschen ein Volk von Kläger und Beklagten ..
#12Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 3. Okt 2011, 19:08 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Angua hat geschrieben:
mathie hat geschrieben:
Angua hat geschrieben:
Bei Friedans geht es, soweit ich das in den wiederkehrenden mehr oder minder ausführlichen Beiträgen in den unterschiedlichsten Thread herauslesen konnte, darum, daß ein Vermieter die vermietete Wohnung mit einer etwas zu hohen Quadratmeterzahl angegeben hat und daß das Gericht entschieden hat, die Abweichung läge im gesetzlich erlaubten Rahmen (3%, wenn ich mich richtig erinnere).

Eine Straftat ist das nicht.
Korrigiere mich, wenn ich mich irre, Friedans.

Das ist eine übliche Sichtweise.
Soweit mir bekannt ist, wird sogar - je nach Gericht - bis zu 10 % toleriert.
Natürlich ist das keine Straftat. Aber Friedans schrieb von Urkundenfälschung, und das ist sehr wohl eine.
@Angua, siehst du die Nennung der Richter-Namen im Zusammenhang mit den Vorwürfen ebenso kritisch wie ich?

Durchaus. Allerdings wird zumindest im Link aus Deinem ersten Beitrag ja auch der Name des Zivilrichters genannt, allerdings wohl mit dessen Einverständnis, da er zitiert wird.

Grundsätzlich sollten Klarnamen nicht genannt werden, außer z. B. bei Politikern oder Schauspielern u. ä.
Schon gar nicht in Verbindung mit solchen Vorwürfen.
Aber das muß wohl Cheffe entscheiden...


Mein Beitrag wurde 1. aus der Zeitung zitiert und 2. enthält er keine Anschuldigungen meinerseits - die ja auf Verleumdung oder vielleicht auf Beleidigung hinauslaufen - das ist also nicht zu vergleichen.
Ich frage eigentlich in Friedans Interesse, weil manchen Usern nicht klar ist, das so ein Forum kein rechtsfreier Raum ist.
Vielleicht kommt das jetzt etwas klugscheißerisch rüber :oops: - tut mir leid, ist nicht meine Absicht.
Lieben Gruß


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind wir Deutschen ein Volk von Kläger und Beklagten ..
#13Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 3. Okt 2011, 19:16 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Du hast ja vollkommen recht. Ich wollte auch nicht Deinen Beitrag, sondern den Artikel selbst als Vergleich heranziehen.

Ist aber jetzt geklärt, die Namen wurden entfernt. Und ich darf das künftig auch selbst ändern, wenn's nochmal vorkommen sollte.

@Friedans: das geht nicht gegen Dich persönlich, aber die Nennung von Klarnamen ist rechtlich kritisch.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind wir Deutschen ein Volk von Kläger und Beklagten ..
#14Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 3. Okt 2011, 19:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
mathie hat geschrieben:
Angua hat geschrieben:
mathie hat geschrieben:
Das ist eine übliche Sichtweise.
Soweit mir bekannt ist, wird sogar - je nach Gericht - bis zu 10 % toleriert.
Natürlich ist das keine Straftat. Aber Friedans schrieb von Urkundenfälschung, und das ist sehr wohl eine.
@Angua, siehst du die Nennung der Richter-Namen im Zusammenhang mit den Vorwürfen ebenso kritisch wie ich?

Durchaus. Allerdings wird zumindest im Link aus Deinem ersten Beitrag ja auch der Name des Zivilrichters genannt, allerdings wohl mit dessen Einverständnis, da er zitiert wird.

Grundsätzlich sollten Klarnamen nicht genannt werden, außer z. B. bei Politikern oder Schauspielern u. ä.
Schon gar nicht in Verbindung mit solchen Vorwürfen.
Aber das muß wohl Cheffe entscheiden...


Mein Beitrag wurde 1. aus der Zeitung zitiert und 2. enthält er keine Anschuldigungen meinerseits - die ja auf Verleumdung oder vielleicht auf Beleidigung hinauslaufen - das ist also nicht zu vergleichen.
Ich frage eigentlich in Friedans Interesse, weil manchen Usern nicht klar ist, das so ein Forum kein rechtsfreier Raum ist.
Vielleicht kommt das jetzt etwas klugscheißerisch rüber :oops: - tut mir leid, ist nicht meine Absicht.
Lieben Gruß


Selbstverständlich ist ein Forum kein rechtsfreier Raum.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind wir Deutschen ein Volk von Kläger und Beklagten ..
#15Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 3. Okt 2011, 20:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
It´s not me hat geschrieben:



Danke ! Bestätigt dass wir richtig gehandelt haben. :D


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind wir Deutschen ein Volk von Kläger und Beklagten .. ?
#16Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 10. Okt 2012, 20:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Bild
Zitat:
10.10.2012, 19:50 Uhr
Anwälte: Einstweilige Verfügung gegen Kachelmann-Buch

Mannheim (dpa/mom) - Das Landgericht Mannheim hat nach Angaben der Anwälte der Ex-Freundin von Jörg Kachelmann eine einstweilige Verfügung gegen das Buch "Recht und Gerechtigkeit" des Moderators erlassen.

Nach der Gerichtsentscheidung darf der Heyne-Verlag das Buch nicht verbreiten, solange die Ex-Geliebte Kachelmanns darin mit vollem Namen genannt wird, teilte die Anwaltskanzlei Zipper & Collegen in Schwetzingen mit.

Bei Zuwiderhandlung gegen das Verbot drohen Kachelmann und seinem Verlag ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro.

Kachelmanns ehemalige Geliebte hatte den Schweizer Moderator der Vergewaltigung beschuldigt. Nach einem spektakulären Prozess wurde Kachelmann freigesprochen.


Quelle: 1und1

_________________
Die Wahlversprechen von gestern sind die Lügen von heute.
© by CC


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sind wir Deutschen ein Volk von Kläger und Beklagten .. ?
#17Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2012, 15:08 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 22376
Barvermögen: 9.536,00 Realis

Bank: 1.674.057,50 Realis
Danke gegeben: 187
Danke bekommen: 2354x in 1907 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1070
Erst hat er sie verklagt, nachdem er an geklagt wurde, jetzt klagt sie gegen das Buch... scheint jetzt modern zu sein, dass jeder gegen jeden klagt. :raugen1:

_________________
Schwarze Klamotten trage ich nur, bis die etwas noch dunkleres erfunden haben. Bild


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker