Aktuelle Zeit: Mo 5. Dez 2016, 19:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1875

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Zivilcourage
#1Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2009, 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Nachgewiesen wird der Begriff Zivilcourage erstmals 1835 in Frankreich als „courage civil“: Mut des Einzelnen zum eigenen Urteil und „courage civique“: staatsbürgerlicher Mut.

Der deutsche Begriff Zivilcourage – der beides umfasst – wird schon 1864 von Otto von Bismarck erwähnt. Beschrieben ist eine Szene, in der Bismarck einem Verwandten vorwarf, ihn in einer Debatte des Preußischen Landtags nicht unterstützt zu haben. Er wird mit den Worten zitiert: „Mut auf dem Schlachtfelde ist bei uns Gemeingut, aber Sie werden nicht selten finden, dass es ganz achtbaren Leuten an Zivilcourage fehlt“ (zitiert nach v. Keudell, 1901).

Aktuelles Verständnis
Heute wird unter Zivilcourage das Auftreten gegen die öffentliche Meinung verstanden, mit dem der Einzelne, ohne Rücksicht auf sich selbst, soziale Werte oder die Werte der Allgemeinheit vertritt, von denen er selbst überzeugt ist.

Nach Gerd Meyer ist Zivilcourage „ein spezifischer Typus sozialen Handelns, das sich in spezifischen Situationen, in unterschiedlichen sozialen Kontexten, und Öffentlichkeiten vollzieht, indem eine Person (seltener eine Gruppe) freiwillig eintritt für die legitimen, primär nicht-materiellen Interessen und die personale Integrität vor allem anderer Personen, aber auch des Handelnden selbst, und sich dabei an humanen und demokratischen Prinzipien orientiert.“ (Gerd Meyer et. al: Zivilcourage lernen.)

In westlich orientierten Gesellschaften zeigt derjenige Zivilcourage, der die Wertorientierungen der jeweiligen Gesellschaften, wie z. B. die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“, offen und ohne Rücksicht auf eigene Nachteile vertritt. Dies erfordert Mut, da derjenige, der Zivilcourage zeigt, möglicherweise mit Repressionen durch Autoritäten, Vertreter der herrschenden Meinung oder sein soziales Umfeld zu rechnen hat. Als zivilcouragiert gelten auch Whistleblower, also Individuen, die Fehlverhalten innerhalb von Institutionen und insbesondere Firmen aufdecken.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zivilcourage
#2Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2009, 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 14755
Barvermögen: 17.363,00 Realis

Bank: 215.373,51 Realis
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 4626x in 3851 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 13
Münchner Urteile gegen Zivilcourage
Peter Mühlbauer 22.09.2009

In der bayerischen Landeshauptstadt scheinen Notwehr und Nothilfe mit relativ großen Risiken verbunden zu sein


Mittlerweile hat die Polizei bestätigt, dass sich beim mutmaßlichen Mord an einem 50-Jährigen am Münchner S-Bahnhof Solln etwa 20 Menschen in der Nähe des Tatorts befanden, ohne dem Opfer zu helfen. Warum mangelt es scheinbar gerade in der im Vergleich zu anderen Städten eigentlich recht beschaulichen Isarmetropole an Zivilcourage? Eine Rolle dabei könnte der Münchner Richter Manfred Götzl spielen. Er machte in den letzten beiden Jahren durch zwei spektakuläre Fälle auf sich aufmerksam, in denen er gegen Personen, die sich auf Notwehr oder Nothilfe beriefen, lange Haftstrafen verhängte. Die beiden Urteile wurden nicht nur sehr ausgiebig im Netz diskutiert, sondern führten bei vielen Kommentatoren auch zu dem Schluss, dass man zumindest in München im Zweifelsfall lieber wegsehen sollte, wenn man Gewalttätern in Aktion begegnet.




Zivilcourage


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Zivilcourage
#3Ungelesener BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2009, 17:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 847
Barvermögen: 4.146,50 Realis

Bank: 30.033,39 Realis
Wohnort: Baden-Württemberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 370x in 358 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 236
Zivilcourage?!

Unsere Gesellschaft wird doch immer egoistischer. Zumindest macht es so den Eindruck.
Fängt ja schon in der Schule oder am Arbeitsplatz an. Nur schön die Klappe halten und nicht auffallen.
Bloß raushalten, damit niemand auf einen aufmerksam wird. Im Hintergrund halten. Warum soll man sich denn einmischen, wenn es "Anderen" schlecht geht. Hat ja mit mir nichts zu tun. An was es liegt, weiß ich nicht, aber es wird immer schlimmer.
Da hab ich ein gutes Beispiel: Meine Tochter (17) wurde einmal im Zug von 2 Jugendlichen belästigt. Sie wurde in die Toilette gedrängt. Was da wohl passiert wäre, wenn da nicht eine Freundin den Schaffner geholt hätte?
Ich will es mir lieber nicht ausmalen.
Ich habe Zivilcourage und habe auch meinen Kindern beigebracht sich für Andere einzusetzen.
Ich hoffe nur, dass diejenigen die wegschauen, einmal erleben dürfen wie wichtig es ist zu helfen.

elke

_________________
Jeder Mensch ist einzigartig!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zivilcourage
#4Ungelesener BeitragVerfasst: Do 1. Okt 2009, 20:24 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Ich selbst habe auch früh beigebracht bekommen, dass es wichtig ist Zivilcourage zu zeigen und einzugreifen. Das mache ich auch gerne, wenn es nötig ist. Nur leider muss man immer wieder mitbekommen, dass viele Leute wirklich einfach zugucken, zum Beispiel haben zwei Jugendliche nach dem EM-Spiel Duetschland-Kroatien ein Mädchen auf dem weg zum Bahnhof belästigt, ich bin dazwischen gegangen und habe die beiden zur Rede gestellt, das Mädchen ist weggerannt und der eine fing an zu schlagen. Um das Geschehen herum standen auch so um die 50 Leute, alle haben nur zugeguckt, ich hatte Glück, dass das Mädchen zur Polizei gelaufen ist und diese schnell vor Ort war, sonst wäre ich wahrscheinlich noch richtig verletzt worden.

Ich finde es sollte auch einfach in den Fußgängerzonen drauf angesprochen werden und den Menschen beigebract werden, wie sie helfen können, durch selbstbewusstes auftreten und mit einbeziehen anderer Personen sind die meisten Situationen schon gelöst.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zivilcourage
#5Ungelesener BeitragVerfasst: Do 1. Okt 2009, 21:23 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Das Problem ist meiner Meinung, dass sich in dieser Gesellschaft die meisten Menschen nur für sich selbst interessieren und nicht für andere. Hauptsache ich und nach mir die Sintflut. Diese Gesellschaftsordnung bringt doch schon den kleinen Kindern bei, dass man nur weiterkommt, wenn man ordentlich seine Ellenbogen einsetzt. Woher sollen die Menschen wissen, wie wichtig es ist, sich auch für andere einzusetzen???


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zivilcourage
#6Ungelesener BeitragVerfasst: So 4. Okt 2009, 18:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 847
Barvermögen: 4.146,50 Realis

Bank: 30.033,39 Realis
Wohnort: Baden-Württemberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 370x in 358 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 236
Leider bekommen viele Menschen erst mit, wie wichtig es ist sich für andere einzusetzen, wenn sie selber einmal in eine Situation kommen, in der sie die Hilfe ihrer Mitmenschen brauchen. Vielleicht schauen da ja dann auch alle weg, so wie sie es bisher getan hatten.

elke

_________________
Jeder Mensch ist einzigartig!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zivilcourage
#7Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 7. Okt 2009, 19:56 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Und trotzdem lernen die meisten auch aus solchen Situationen nichts, sondern haben nur noch mehr Angst sich einzumischen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zivilcourage
#8Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 9. Okt 2009, 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 847
Barvermögen: 4.146,50 Realis

Bank: 30.033,39 Realis
Wohnort: Baden-Württemberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 370x in 358 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 236
Das kann schon möglich sein, aber ich geb die Hoffnung nicht auf ;)

elke

_________________
Jeder Mensch ist einzigartig!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zivilcourage
#9Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 19. Okt 2009, 11:57 
Benutzeravatar

Highscores: 3
es gibt nur vereinzelt zivilcourage,die mehrheit hat angst.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zivilcourage
#10Ungelesener BeitragVerfasst: Di 20. Okt 2009, 17:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 847
Barvermögen: 4.146,50 Realis

Bank: 30.033,39 Realis
Wohnort: Baden-Württemberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 370x in 358 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 236
Wie sich ganz aktuell in Lörrach gezeigt hat, lohnt es sich doch mal ein wenig Mut zu zeigen.

Zivilcourage: Junge Mädchen vereiteln Raub


Nach einem Vorfall am Mittwoch vergangener Woche auf dem Bahnhof in Lörrach sucht die Polizei drei Mädchen, die in einer kritischen Situation den Mut hatten einzugreifen. Die Mädchen warteten gegen 22 Uhr auf dem Bahnsteig auf den Zug ins Wiesental und bekamen eine Straftat mit.

Ein 24-jähriger Mann, der ebenfalls auf den Zug wartete, wurde von einem 19-Jährigen körperlich angegangen und durch Schläge und Tritte zur Herausgabe des Handys gezwungen. Als der Täter merkte, dass der 24-Jährige noch ein zweites Handy hatte, nahm er ihn in den Schwitzkasten, um auch dieses Handy zu erlangen, Nunmehr mischten sich die Mädchen ein und forderten den Täter zum sofortigen Aufhören auf. Dieser ließ daraufhin von seinem Opfer ab, das die Gelegenheit zum Entkommen nutzte und danach die Polizei rief. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Lörrach. Zwischenzeitlich ist Tat geklärt. Der Täter stellte sich und gab das erpresste Handy zurück. Ungeachtet dessen sucht die Kripo die drei Mädchen als wichtige Zeuginnen, zudem will man sich bei ihnen für das couragierte Verhalten bedanken.

_________________
Jeder Mensch ist einzigartig!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker