Aktuelle Zeit: Mi 7. Dez 2016, 23:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 715

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 9. 11. 2001 - Der Tag, der nie vergessen werden darf.
#11Ungelesener BeitragVerfasst: Do 22. Okt 2009, 17:18 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Josef hat geschrieben:
Verzeihung! Als ich nur den Beginn des Clips sah verstand ich, dass es sich nicht um den 9. November handelt, sondern um den 11. September! Na ja... kleiner Zahlendreher.


In amerikanischer Schreibweise ist es allerdings nine eleven also 9/11...vielleicht auch Absicht, ist ja auch egal

Ein gutes Beispiel dafür, wie weit wir noch von Frieden entfernt sind, aber noch weniger in Vergessenheit darf geraten, wie die USA darauf reagiert hat...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9. 11. 2001 - Der Tag, der nie vergessen werden darf.
#12Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 31. Okt 2009, 01:28 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Schlimmes Ereignis - keine Frage

Für mich stellt sich aber die Frage wer hat diese Greueltat zu verantworten.......

Habe diverse Videos gesehen - auch diese - wo ganz klar daraus hervorgeht - das an 2 stählernen Eckfeilern sogenannte Sprengladungen hochgingen - die Stahl "zerschneiden". Also stellt sich wieder eine Frage:

Schlimme Sache das Fluzeuge als Bomben eingesetzt worden sind und dadurch zig tausend Menschen ihr Leben liessen - aber wer hat die Sprengladungen an den den Stahlträgern gezündet?

Fragen über Fragen.........die bisher nicht beantwortet wurden - ob das wohl W. G. Bush kann - ich wage es zu bezweifeln......

Grüße

Excalibur


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9. 11. 2001 - Der Tag, der nie vergessen werden darf.
#13Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 31. Okt 2009, 01:57 
Benutzeravatar

Highscores: 3
ich habe dazu meine eigene meinung,diese hier preis zu geben,würde mich in teufels küche bringen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9. 11. 2001 - Der Tag, der nie vergessen werden darf.
#14Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 31. Okt 2009, 09:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 653
Barvermögen: 373,00 Realis

Bank: 2.268,00 Realis
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 528x in 525 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
einsamerwolf531 hat geschrieben:
ich habe dazu meine eigene meinung,diese hier preis zu geben,würde mich in teufels küche bringen.


Na nur mal keine Angst!

Es gibt 2 Thesen die vetreten werden.

1. Es war Osama Bin Laden´s El Kaida.
2. Es war eine andere Gruppe die mit dem Terrornetz nichts zu tun hat, sondern aus der sog. freien Welt stammt, aber deren Terrortat eben auch was mit El Kaida und Krieg zu tun hat.

Welche davon richtig ist, ich weiß es auch nicht !

© Beethoven


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9. 11. 2001 - Der Tag, der nie vergessen werden darf.
#15Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 31. Okt 2009, 12:59 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Beethoven hat geschrieben:
einsamerwolf531 hat geschrieben:
ich habe dazu meine eigene meinung,diese hier preis zu geben,würde mich in teufels küche bringen.


Na nur mal keine Angst!

Es gibt 2 Thesen die vetreten werden.

1. Es war Osama Bin Laden´s El Kaida.
2. Es war eine andere Gruppe die mit dem Terrornetz nichts zu tun hat, sondern aus der sog. freien Welt stammt, aber deren Terrortat eben auch was mit El Kaida und Krieg zu tun hat.

Welche davon richtig ist, ich weiß es auch nicht !

© Beethoven


Letztendlich wissen das die wenigsten genauer, trotz alledem bin ich ganz positiv überrascht, dass in diesem Forum nicht die wildesten Verschwörungstheorien kursieren, auch wenn viele Fragen offen sind ... Die "Wahrheit" liegt meistens in der Mitte, da ändern auch "Infokrieger", Alex-Jones-"Jünger" und andere "Truther" nix dran, die glauben, IHRE Wahrheit mit dem erleuchteten Löffel gefressen zu haben ...

Und ja, Josef u.a. haben recht: Das Datum im Threadtitel ist "verdreht", "9/11" ist nur im angloamerikanischen Sprachraum üblich ...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9. 11. 2001 - Der Tag, der nie vergessen werden darf.
#16Ungelesener BeitragVerfasst: So 1. Nov 2009, 21:59 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Der 9/11, Inside Job???

Das waren die Amis wohl selbst, aber egal, das darf man ja nicht sagen.

Ausserdem bin ich heute mehr denn je der Meinung, das die Mondlandung von Stanley Kubrik gefilmt wurde. Aber sag das mal jemandem, der glaubt, du spinnst.

So, nun warte ich erstmal auf Reaktionen, mal sehen, was dann so abgeht...

PS: Dagen vi aldrig vil glemme.
Das ist der Aufmacher des Videos und ist Dänisch und heisst: "Tage, die wir nie vergessen werden"

Die Dänen wussten schon immer: 9/11 Inside Job...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9. 11. 2001 - Der Tag, der nie vergessen werden darf.
#17Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 2. Nov 2009, 12:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 847
Barvermögen: 4.146,50 Realis

Bank: 30.033,39 Realis
Wohnort: Baden-Württemberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 370x in 358 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 236
Ich denke, dass es schon komisch ist, dass gerade an dem Tag die Büros des Geheimdienstes leer waren. Mehr muß man da wohl nicht sagen.

_________________
Jeder Mensch ist einzigartig!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9. 11. 2001 - Der Tag, der nie vergessen werden darf.
#18Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 6. Nov 2009, 17:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 847
Barvermögen: 4.146,50 Realis

Bank: 30.033,39 Realis
Wohnort: Baden-Württemberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 370x in 358 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 236
Von den Usern Beethoven und Spider999 wurden einige Beiträge gelöscht, weil sie nichts mit dem Thema hier zu tun hatten.

Das Forenteam

_________________
Jeder Mensch ist einzigartig!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9. 11. 2001 - Der Tag, der nie vergessen werden darf.
#19Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2009, 16:55 
Benutzeravatar

Highscores: 3
Es gibt ja wirklich sehr viel Verschwörungstheorien und manche geraten doch sehr nahe an Verfolgungswahn. Ich möchte Herrn Bush in keiner Weise verteidigen, im Gegenteil: Ich halte Ihn für einen sehr gefährlichen Brandstifter. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die CIA, NSA oder sonst eine US-amerikanische Behörde in irgendeiner Weise involviert waren.

Es war absulut barbarisch und in keiner Weise zu rechtfertigen was dort geschah! Nur muss man, denke ich, zumindest den Versuch unternehmen zu verstehen warum eine Islamistische Gruppierung (welche auch immer) das getan hat. Und dazu muss man sich die US-Amerikanische Aussenpolitik (eher Imperialismus) seit dem 2. Weltkrieg einmal sehr genau ansehen. Seit die amerikanischen Behörden vor einigen Jahren sehr viele Dokumente aus dieser Zeit freigegeben haben ist das auch keine Vermutung mehr sondern Fakt. Ich habe mich sehr intensiv mit der Geschichte des 20. Jahrhunderts auseinandergesetzt und kann die radikalen Islamisten in ihrem Antiamerikanismus sehr gut verstehen. Das heisst natürlich NICHT!, dass ich die Taten billige! Aber verstehen kann ich es. Zutiefst betrogen und verletzt von den Amerikanern!

Alles redet immer wieder von der Schuld der Deutschen. Und ich bin absolut der Meinung dass diese Geschichte niemals in Vergessenheit geraten darf. Aber es ist äusserst wichtig auch über die Vorgehensweisen der USA und Grossbritanniens offen zu reden! Vielleicht als erstes den demokratisch gewählten Präsidenten Irans Mosaddeq der durch ein CIA Komplott "Operation Ajax" gestüzt wurde, weil er das Erdöl selbst verkaufen wollte. Von da an zieht sich eine blutige Spur durch die Geschichte bis heute.

Ich zitiere mal Volker Pispers "Sie wundern sich dass wir Bompen gelegt bekommen? Wann wundern Sie sich dass wir so wenig Bomben gelegt bekommen" Ich denke auch: Wenn Die Islamischen Staaten in gleicher Art und Weise operieren würden wie "der Westen", dann gäbe es uns hier schon nicht mehr.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 9. 11. 2001 - Der Tag, der nie vergessen werden darf.
#20Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2009, 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 653
Barvermögen: 373,00 Realis

Bank: 2.268,00 Realis
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 528x in 525 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
netzwerker hat geschrieben:
Es gibt ja wirklich sehr viel Verschwörungstheorien und manche geraten doch sehr nahe an Verfolgungswahn. Ich möchte Herrn Bush in keiner Weise verteidigen, im Gegenteil: Ich halte Ihn für einen sehr gefährlichen Brandstifter. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die CIA, NSA oder sonst eine US-amerikanische Behörde in irgendeiner Weise involviert waren.

Es war absulut barbarisch und in keiner Weise zu rechtfertigen was dort geschah! Nur muss man, denke ich, zumindest den Versuch unternehmen zu verstehen warum eine Islamistische Gruppierung (welche auch immer) das getan hat. Und dazu muss man sich die US-Amerikanische Aussenpolitik (eher Imperialismus) seit dem 2. Weltkrieg einmal sehr genau ansehen. Seit die amerikanischen Behörden vor einigen Jahren sehr viele Dokumente aus dieser Zeit freigegeben haben ist das auch keine Vermutung mehr sondern Fakt. Ich habe mich sehr intensiv mit der Geschichte des 20. Jahrhunderts auseinandergesetzt und kann die radikalen Islamisten in ihrem Antiamerikanismus sehr gut verstehen. Das heisst natürlich NICHT!, dass ich die Taten billige! Aber verstehen kann ich es. Zutiefst betrogen und verletzt von den Amerikanern!

Alles redet immer wieder von der Schuld der Deutschen. Und ich bin absolut der Meinung dass diese Geschichte niemals in Vergessenheit geraten darf. Aber es ist äusserst wichtig auch über die Vorgehensweisen der USA und Grossbritanniens offen zu reden! Vielleicht als erstes den demokratisch gewählten Präsidenten Irans Mosaddeq der durch ein CIA Komplott "Operation Ajax" gestüzt wurde, weil er das Erdöl selbst verkaufen wollte. Von da an zieht sich eine blutige Spur durch die Geschichte bis heute.

Ich zitiere mal Volker Pispers "Sie wundern sich dass wir Bompen gelegt bekommen? Wann wundern Sie sich dass wir so wenig Bomben gelegt bekommen" Ich denke auch: Wenn Die Islamischen Staaten in gleicher Art und Weise operieren würden wie "der Westen", dann gäbe es uns hier schon nicht mehr.



Völlig unabhängig wie man über diesen Tag denken mag, Dein Posting ist sehr gut :-) Es macht wirklich Freude solche Beiträge zu lesen.

© Beethoven


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

Pagerank verbessern und steigern. Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker